Alles zur zweiten Mannschaft und den Jugendteams des FCK.

Beitragvon BlackSunday » 30.04.2022, 15:14


Auch die U19 steigt ab durch das 0:4 gegen Eintracht Frankfurt und den Sieg des FC Ingolstadts rutschen die U19 auf den ersten Abstiegsplatz

Tabelle: https://www.fupa.net/league/u19-a-junio ... t/standing

Spielplan: https://www.fupa.net/league/u19-a-junio ... st/matches

FCK.de hat geschrieben:Schlechteres Torverhältnis: Auch die FCK-U19 steigt ab

Für die A-Junioren der Roten Teufel ging es am Samstag, 30. April 2020, um den Klassenerhalt in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Gegen Eintracht Frankfurt unterlagen die Betzebuben mit 0:4. Weil parallel der FC Ingolstadt sein Spiel gegen den Tabellenletzten KSV Hessen Kassel mit 10:0 gewann, müssen die jungen Roten Teufel kommende Saison in der U19-Regionalliga Südwest ran.

Aufgrund der Coronapandemie war die Saison 2021/22 in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest von einem anderen Modus geprägt. Die Liga wurde um die Aufsteiger des Vorjahres aufgestockt, während es zeitgleich keine Absteiger gab. Plötzlich spielten 21 Mannschaften in der Liga. Gleich sieben Mannschaften müssen daher wieder absteigen, um die Liga wieder auf das Normalmaß zu reduzieren. Der Abstiegskampf war bis zum Ende hochspannend. Drei Mannschaften waren am Ende im Kampf um den rettenden Platz 14 punktgleich - FC Ingolstadt, Astoria Walldorf und die jungen Roten Teufel. Das schlechtere Torverhältnis besiegelte den bitteren Abstieg der Nachwuchsteufel, die die Saison auf Platz 15 von 21 beenden. (…)

Quelle und kompletter Text: fck.de
Zuletzt geändert von Thomas am 02.05.2022, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: FCK-Newsmeldung hinzugefügt, danke fürs Einstellen!
"Fuck PMG!"



Beitragvon Seit1969 » 30.04.2022, 23:30


Leute, Leute, das sind 2 schwarze Wochen für den Verein gewesen.
Aufstieg bei den Profis verdaddelt, sogar Platz 3 in Gefahr.
U-21 trotz bester Voraussetzungen in Abstiegsnöten.

Was allerdings im Juniorenbereich U-17 und U-19 mit den beiden Abstiegen aus der Bundesliga in die Regionalliga passiert ist, wird das NLZ und den FCK gewaltig zurückwerfen. Selbst wenn von Seiten des Vorstands alle Steine am Frönerhof herumgedreht und harte Konsequenzen in allen Bereichen die Folge sein werden, wird der FCK im Bereich Junioren zukünftig unter "ferner liefen" zu finden sein.
Im NLZ ist man gescheitert und hat den Karren an die Wand gefahren. Das muessen sich die Herren mit allen Konsequenzen eingestehen.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon Gypsy » 02.05.2022, 14:53


@Seit1969:
Jetzt mach mal halb lang. Die U19 wurde 15. von 21 Teams, mit dem 14. und 13. punktgleich und grade mal 4 Punkte hinter Platz 9, dem großen FC Bayern mit seiner großartigen Nachwuchsarbeit. Es ist da dieses Jahr alles sehr eng gewesen, insgesamt erwieß sich die MAnnschaft jedoch durchaus als konkurrenzfähig in dieser Liga.
Die U19 hat im August gegen Hessen Kassel verloren. Das Hessen Kassel, was ALLE Spiele verloren hat mit einem Torverhältnis von -86 und am Samstag mal 10:0 von dem mit dem FCK punktgleichen FC Ingolstadt abgeschossen wurde.
Diese Niederlage hätte niemals passieren dürfen.
Wenn ich mir jedoch die Vereine mit ihren Voraussetzungen der Regionalliga Südwest so anschaue, dann ist der direkte Wiederaufstieg für den FCK nächste Saison fast schon Pflicht.



Beitragvon Dr. diab. rub. » 02.05.2022, 15:52


Danke, Gypsy, für Deinen Kommentar!

Ich sehe das genauso. Wir haben in den letzten Jahren öfter mal einen Abstieg einer Jugendmannschaft erlebt und meist folgte recht bald ein Wiederaufstieg. Dafür, dass wir schon vor 10 Jahren aus der 1. Liga und vor immerhin 4 Jahren aus der 2. Liga abgestiegen sind, konnten wir die Qualität im Nachwuchsbereich bislang recht gut halten.
Jetzt gilt es, die Relegation gegen Dresden sicherzustellen, anzunehmen und erfolgreich zu bestreiten. Denn dann sind die Chancen für eine Trendwende im Jugendbereich gleich viel besser.
Dies ist keine Signatur.



Beitragvon phibee » 02.05.2022, 19:58


Hi,

irgendwie ist es total verhext mit dem Verein.

Die A-Jugend als 7.Letzter von 7 möglichen Absteigern abgestiegen, die B-Jugend genauso.

Die 1. Mannschaft hat den direkten Aufstiegsplatz (wahrscheinlich) verspielt.

Und das quasi alles im gleichen Zeitrahmen.

Es ist nicht zu fassen, wir haben (immer) wieder die Sch..... an den Füßen hängen.

Warum wird man als FCK-Fan so "bestraft"?

LG



Beitragvon B3tz3bub » 02.05.2022, 20:35


@phibee: Ich denke dass du ein wenig übertreibst mit dem Schwarzmalen.
Ich verfolge die A-Jugend eigentlich immer recht viel und die letzten Jahre hat es glücklicherweise immer knapp gereicht. Fakt ist, dass wir seit 4 Jahren 3.Ligist sind und die besten Talente nicht mehr bekommen. Daher sind wir da durchaus auf einem Tabellenplatz gelandet, der unserem Leistungsvermögen entspricht. Dieses Jahr waren etliche Klatschen und das Katastrophenspiel gegen Kassel dabei. Daher ist die logische Konsequenz eigentlich dieses Jahr der Abstieg. Das hat auch nix mit Pech zu tun. Das Pendel hat mal leicht nach unten ausgeschlagen.
Bei der ersten Mannschaft haben wir die letzten Monate auch extrem konstant gespielt. Ziemlich untypisch für Liga 2 und 3 in der es viel auf Tagesform und das nötige Quäntchen Glück ankommt. In Liga 3 ist das schöne, dass es oft azyklisch läuft. Dementsprechend ist mir gar nicht bange, dass es nicht zumindest für Platz 3 reicht. Ich denke die Mannschaft wird voll fokussiert ins Spiel gehen und die Fehler abstellen und wir werden gewinnen. Und wenn wir gewinnen wartet in der Relegation dieses Mal keine Übermannschaft à la Hoffenheim auf uns sondern eine Mannschaft, die in diesem Kalenderjahr noch nicht gewonnen hat. Da ist die Situation keinesfalls aussichtslos.
Zurück zur Jugend: Da die Verantwortlichen jedes Jahr den Abstieg ein Stück weit einkalkulieren bei den begrenzten Möglichkeiten, sollte uns das nicht komplett aus der Bahn werfen. In den letzten Jahren haben wir gezeigt, dass wir immer wieder zurück gekommen sind.
Somit sollte man nicht alles schwarz sehen und ein bisschen positiv in die Zukunft blicken. Meiner Meinung nach sah es in den letzten Jahren deutlich düsterer insgesamt aus.



Beitragvon BetzeSchweiz » 02.05.2022, 20:54


Fakt ist, A Jugend abgestiegen, B Jugend abgestiegen, U21 stark abstiegsbedroht in der Oberliga.
Ist keine Erfolgsgeschichte, welche hoffentlich richtig analysiert wird.
Hörte sich im Interview von Uwe Scherr anders an.



Beitragvon Alex76 » 03.05.2022, 20:39


Durch die Corona-Krise war die Jugendarbeit saisonübergreifend besonders schwierig und kräftezehrend. Man denke an Trainingseinheiten zu Hause, Quarantänepausen oder die Limitierung der Trainingsgruppen. Zudem haben die meisten Clubs der Liga deutlich höhere Etats im Jugendbereich.

Durch den dieses Jahr gewählten Modus ohne Rückspiel ist die Qualität der Jugendarbeit des 1.FC Kaiserslautern begrenzt aussagekräftig, zumal auch die Einhaltung von Werten und Tugenden langfristig aufrecht erhalten bleiben sollte, anstatt eines kurzfristigen sportlichen Klassenerhalts. Bestes Beispiel, dass die NLZ nicht unbedingt die Ultima Ratio sind, ist doch der Karriereverlauf von Miroslav Klose.

Viele (Top-)Spieler in den Jugendbundesligen stehen mit ihren Beratern schon früh im Austausch. Geld regiert die Welt, so dass die Situation entstehen kann, dass ein sehr guter Spieler am Ende seiner Ausbildung dann doch den Verein verlässt. Was natürlich legitim ist. Im Fall von Sebastian Jacob 2017 hatte der FCK sich auch nicht mit Ruhm bekleckert, als es um einen Anschlussvertrag nach Verletzung ging.

Aber nicht jeder Topspieler findet auch den Weg in den Profifußball. Daher bedarf es schon beiderseitigen Vertrauens und auch großer Motivation, um in der unteren Liga an die sportliche Leistungsgrenze zu gehen. Dazu gibt es natürlich einige Kniffe, die die Trainer um NLZ-Leiter Uwe Scherr anwenden können und bestimmt auch werden.

(Sehr) Wichtig wäre mir (noch):
Respekt vor dem Gegner
Leistungsgedanke fördern
Offensive Spielphilosophie
Individualität fördern

Wahrscheinlich habe ich an das meiste noch nicht gedacht ;-)



Beitragvon iceman65 » 19.05.2022, 11:00


Shawn Blum wechselt ab 01.07. schon Mal nach Nürnberg.




Zurück zu Amateure und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste