Alles zur zweiten Mannschaft und den Jugendteams des FCK.

Beitragvon Flo » 27.12.2018, 13:17


Moser: "Ich sehe viel Potenzial in der Mannschaft"

Hans Werner Moser, Trainer der U21 des 1. FC Kaiserslautern, ist keiner, der gern und viel jammert. Gründe hätte er schon ein paar, aber er wünscht sich stattdessen einfach mal bescheiden was: "Wenn beim Trainingsstart am 7. Januar alle Spieler fit wären, das wäre der Hammer."

Er hatte nicht gerade ein Luxusproblem, wenn es darum ging, den Kader für die Spiele zusammenzustellen. Mehrere langwierige Verletzungen bremsten seine Fußballer aus, Torhüter Matheo Raab kämpfte nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch über ein Jahr für sein Comeback, Stürmer Jonas Singer war auch beim letzten Spiel vor der Pause noch nicht bei hundert Prozent, hatte immer wieder mit der Muskelverletzung im Oberschenkel zu kämpfen, mit der er aus Pirmasens gekommen war. Michael Clemens kam im Oktober nach seinem zweiten Kreuzbandriss wieder zurück. Dylan Esmel, der zur ersten Mannschaft aufgerückt ist, fiel mit Kreuzbandriss aus. Der Top-Torjäger und Kapitän aus der vergangenen Saison, Christian Kühlwetter, hat inzwischen einen Profivertrag unterschrieben und gehört fest zum Drittligakader. Und Innenverteidiger Lukas Gottwalt, der mit den Profis ins Trainingslager durfte, ist inzwischen ebenfalls Profi und hilft nur noch aus, wenn er Spielpraxis braucht. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Bild



Beitragvon Meltl » 27.12.2018, 15:20


Mal im ernst..
Platz 7 für ein Team aus dem alle 'wichtigen' Spieler genommen wurden, ist gar nicht mal SOO mies..

Klar hätte es besser ausfallen können aber mit diesen Mitteln..
Dauerkarte Block 6.1



Beitragvon SEAN » 27.12.2018, 20:43


Dafür ist die U21 da, damit sie der ersten Mannschaft Spieler zuschießt. Deswegen ist sie für uns auch so wichtig und darf niemals wegrationalisiert werden. Da schneiden wir uns ins eigene Fleisch. Und das richtig tief und fest.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.




Zurück zu Amateure und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste