Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 14.04.2024, 13:31


Bild

Verdacht bestätigt: Julian Niehues erleidet Kreuzbandriss

Der 1. FC Kaiserslautern muss im Abstiegskampf-Endspurt auf Julian Niehues verzichten. Der Stammspieler im defensiven Mittelfeld erlitt in der Partie bei der SpVgg Fürth (1:2) wie befürchtet einen Kreuzbandriss.

Mit Niehues wird damit ein wichtiger Spieler nicht nur im Kampf um den Klassenerhalt sowie auch im Endspiel um den DFB-Pokal fehlen, sondern überhaupt nicht mehr für die Roten Teufel auflaufen - denn der 22-Jährige wechselt im Sommer ablösefrei in die Bundesliga zum 1. FC Heidenheim. Auch auf der Ostalb wird Niehues die ersten Monate wegen seiner schweren Knieverletzung verpassen. Der FCK informierte Medien und Fans vor wenigen Minuten wie folgt: "Die Befüchtungen rund um den Betze haben sich in der MRT-Untersuchung leider bestätigt. Julian Niehues hat im FCK-Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth am Freitag einen Kreuzbandriss erlitten. Nur die allerbesten Genesungswünsche, Jule!"

80 Pflichtspiele für den FCK, darunter die Relegation gegen Dresden

Julian Niehues war zur Saison 2021/22 als 20-Jähriger von Regionalligist Borussia Mönchengladbach II zum 1. FC Kaiserslautern gekommen. In der Aufstiegssaison der 3. Liga meist nur als Ergänzungsspieler zum Zuge gekommen, erarbeitete er sich unter Dirk Schuster in der 2. Bundesliga einen Stammplatz auf der "Sechs", den er auch unter weiteren Trainern und gegen mehrere verpflichtete Konkurrenten von höher stehenden Vereinen verteidigen konnte. Niehues absolvierte für den FCK unter anderem 17 Spiele in der 3. Liga, beide Relegationspartien gegen Dynamo Dresden, 55 Partien in der 2. Bundesliga und fünf im DFB-Pokal. Cheftrainer Friedhelm Funkel sprach schon am Freitag in Fürth von einem herben Verlust für seine Mannschaft, wenn sich die Befürchtungen einer schweren Knieverletzung bestätigen sollten - was sie nun leider getan haben.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon floridaboy » 14.04.2024, 13:35


Oh shit!
Es war zu befürchten...! :(

Jule - alles Gute, werde wieder gesund und fit! Hau dich rein für deinen neuen Verein. Du bist ein Guter! :teufel2:



Beitragvon Eilesäsch » 14.04.2024, 13:38


oh mann, das hat der junge nicht verdient. uns triffts echt heftig. raschl richtet es.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.



Beitragvon woinem77 » 14.04.2024, 13:38


Gute Genesung und viel Erfolg in Liga 1.
Ich werde dich in guter Erinnerung und als einen sehr reifen Spieler für 22 Jahre in Erinnerung behalten.
Immer professionell, fair und cool!

Hau rein!!!



Beitragvon DerSchalsammler » 14.04.2024, 13:39


wenn es scheiße läuft läuft es richtig scheiße ! !



Beitragvon zille » 14.04.2024, 13:39


Gute Besserung. Vielen Dank für den Einsatz bei uns. Das ist natürlich leider für Niehues ein suboptimaler Start in der Bundesliga.



Beitragvon Fckfreack » 14.04.2024, 13:42


Hab ich direkt gesagt !!! Oh Mann junge gute Besserung



Beitragvon wernerg1958 » 14.04.2024, 13:44


Das ist mehrfach bitter, wo er gerade einen Vertrag für Liga 1 unterschrieben hat. Uns fehlt er sicher. Ich hatte ja schon befürchtet daß er sich nach der Vertragsunterschrift zurückhält damit sowas nicht passiert. Und dann doch. Das ist schon Hammer, wünsche ihm alles alles Gute, schnelle Genesung auch aber man weiß ja wie lange das dauert bis man dann wieder in den Spielbetrieb kommt. Unter Umständen auch kein gutes Signal für alle welche auch den FCK verlassen wollen und sich keine Verletzung mehr einfahren möchten. In allen Situation sind wir beim FCK jetzt in der Tat nicht in der besten Lage.



Beitragvon Rubert 1848 » 14.04.2024, 13:44


Gute Besserung! Ein schwerer Schlag für ihn persönlich und ein schwerer Schlag für den aufnehmenden Verein, der jetzt die Personalplanung noch mal neu durchdenken muss. Für uns bin FCK ebenfalls ein herber Wirkungstreffer. Wie es in der Mitte ohne ihn aussieht hat man ja am Freitag gesehen.
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon salamander » 14.04.2024, 13:45


Das ist tragisch für den jungen, sympathischen Spieler. Gerade jetzt, wo er den Sprung eine Liga hoch geschafft hatte und er auch seine Leistungen bei uns nochmal deutlich gesteigert hatte, kommt so eine Verletzung dazwischen. Ich wünsche ihm, dass Heidenheim auf ihn wartet und er nach seiner Genesung dort noch Fuß fassen wird.

Für den FCK ist es natürlich auch dramatisch. Um zu dieser Einschätzung zu kommen, muss man nur die beiden Halbzeiten vorgestern vergleichen. Niehues war in den letzten Spielen das Einzige, was das Team zusammen hielt, bester Spieler und zentrale Figur. Ersatz haben wir nicht, denn der eigentlich für die Position verpflichtete Aremu hat es unter keinem Trainer dauerhaft in den Kader geschafft und ist bei seiner Spielweise permanent rot-gefährdet. Raschl hat gezeigt, dass er die Rolle nicht füllen kann und Kaloc, von Hause aus eher ein Achter, fiel ohne Niehues ebenfalls deutlich ab. Bliebe Tomiak, dann hat man das Loch in der ohnehin wenig sattelfesten Abwehr,

Zumindest hat man nun ein gutes Alibi für den Fall des Abstieges.



Beitragvon woinem77 » 14.04.2024, 13:50


Ich würde tatsächlich überlegen (falls Aremu wirklich komplett aussen vor ist) Soldo neben Kaloc zu stellen. Toure hatte auch jemand geschrieben, denke er kann das auch, wenn auch technisch limitiert, starker Kopfball und gute Ausflüge nach vorne.
Beide müssen sich sicher auch dringend nochmal für zukünftige Aufgaben empfehlen.
Tomiak halte ich in der IV für unverzichtbar.



Beitragvon Brückenteufel1900 » 14.04.2024, 13:54


Gute Besserung!

Würde es jetzt mal mit Toure auf der 6 probieren.



Beitragvon zabernd » 14.04.2024, 13:55


Sehr bitter, das letzte Spiel für den FCK mit dieser Diagnose zu beenden.
Julian ist ein sympathischer Junge, ist nie negativ aufgefallen und hat immer alles gegeben.
Seinen Wechsel zu Heidenheim nehme ich ihm nicht übel, für ihn eine Chance Bundesliga zu spielen.
Ich wünsche ihm eine schnelle und vollständige Genesung und das Erreichen seiner sportlichen Ziele.
Wäre schön, wenn er irgendwann mal zurück käme. Er wäre da ja nicht der Erste.
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon 1Rosalina » 14.04.2024, 14:01


Soldo ist der größte Unsicherheitsfaktor! Seine lässige Pass und Spielweise wäre tödlich! Auch wenn Kraus diese Saison nicht immer so gut gespielt hat, wie die Jahre zuvor, galt für mich die Innnenverteidigung Tomiak/Kraus in den letzten Jahren die als Stabilste!

Spahic

Puchacz
Kraus
Tomiak
Zimmer

Elvedi
Kaloc

Redondo
Ritter
Tachie

Ache



Beitragvon BadenTeufel8493 » 14.04.2024, 14:08


Ein weiteres Puzzleteil zum bevorstehenden Abstieg.
Jule ist aktuell nicht adäquat zu ersetzen.
Unser Kader ist von den Einzelspielern eigentlich okay besetzt. Aber die 6 und Außenverteidiger sind leider nicht einmal ausreichend für Liga 3 besetzt und kaschiert leider alles andere. Das rächt sich so brutal.
Ich wünsche ihm natürlich auch eine schnelle Genesung und viel Erfolg für die Zukunft. Als Spieler werden wir ihn vermutlich auch im Gegnertrikot für lange Zeit nicht mehr sehen.
"I sometimes feel that I'm impersonating the dark unconscious of the whole human race. I know this sounds sick, but I love it." - Vincent Price



Beitragvon Dirmsteiner84 » 14.04.2024, 14:11


Niehuis tut uns weh….
Das ist sehr bitte
Für mich Raschl als Ersatz nur möglich

Toure evtl
Aber hier gibt es zu viele up and downs…
Diese Saison mein Tipp: Solide Platzierung: 9-12. Auf gehts Jungs!
Am liebsten wird es eine langweilige Rückrunde wenn wir 6-7 Spieltage vor Schluss safe sind



Beitragvon Ereborn » 14.04.2024, 14:17


Sehr bitter, die Diagnose war leider von den Bildern am Freitag her zu befürchten - und auch der Spieler wusste eigentlich sofort am Boden schon, dass definitiv etwas kaputt ist.

Tut mir wirklich sehr leid für Jule Niehues, der auch nach seinem angekündigten Wechsel wirklich immer gezeigt hat, wie sehr er auch weiterhin motiviert ist, seine beste Leistung abzurufen.

Ich wünsche ihm, dass er sich so schnell wie möglich folgenfrei von der Verletzung erholt und wir weiterhin seine tolle Entwicklung der letzten Jahre fortgesetzt sehen.

Für uns ist es somit natürlich auch bitter, dass ein echter Leistungsträger und Stammspieler für den Rest der Saison ausfällt, seine Zweikampfstärke und Präsenz im zentralen Mittelfeld werden uns damit auf jeden Fall fehlen.
Zuletzt geändert von Ereborn am 14.04.2024, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
Vieles im Leben kann man mit Geld kaufen.
Emotion und Leidenschaft nicht.



Beitragvon salamander » 14.04.2024, 14:18


Brückenteufel1900 hat geschrieben:Gute Besserung!

Würde es jetzt mal mit Toure auf der 6 probieren.


Wenn Touré eines nicht kann, dann Abräumer im DM. Touré ist ein Aussenbahnspieler mit guter Technik, stark in der Offensive und Schwächen in der Zweikampfkonstanz.



Beitragvon 0602schotti » 14.04.2024, 14:28


Super sympathisch, Eure Beiträge zu Julian Niehus.
Kann man ja auch mal sagen!



Beitragvon Ereborn » 14.04.2024, 14:30


Hat zwar jetzt gerade gar nichts mit der Verletzung von Niehues zu tun - aber da hier auch über Alternativen diskutiert wird:

Tatsächlich würde mich mal sehr interessieren, was mit Aremu ist. In seinem allerersten Spiel hat er mir auf der 6 wirklich sehr gut gefallen, da dachte ich, genau der Spieler hat uns gefehlt, um uns von der Vorsaison her zu verbessern.

Danach kam dann aber die lange Verletzung - und dann direkt im ersten Einsatz danach die rote Karte wegen völliger Übermotiviertheit.

Ich möchte ihm somit nicht unterstellen, dass er immer rotgefährdet wäre - nur weil er in einem Spiel eine bekommen hat. Da kann auch einfach die Situation blöd gelaufen sein, die Einstellung falsch gewesen sein.

Aber was mir schon zu denken gibt, dass er seitdem auch überhaupt nicht mehr in Erscheinung getreten ist. Wenn man dann dazu sein Instagram-Profil verfolgt, sieht, wie er seine Freizeit in den 3 trainingsfreien Tagen verbringt (Trip nach London) - dann kann das zwar auch ein falsches Bild sein, vermittelt aber leider auch den Eindruck, dass da einer im Kader ist, der sich mittlerweile hängen lässt oder gar nicht mehr an einer Rückkehr interessiert ist.

Fatal - da genau er jetzt vom Potenzial her als Ersatz für Niehues gebraucht würde.
Vieles im Leben kann man mit Geld kaufen.
Emotion und Leidenschaft nicht.



Beitragvon MathiasvunNW » 14.04.2024, 14:31


Das ist echt bitter für Niehues und vorallem für uns, er hat sich immer noch voll reingeschmissen für den FCK.

So viel Pech das darf echt nicht wahr sein. Alles läuft
gegen uns.

Gute Besserung Jule
Zuhause bist immer nur Du :doppelhalter:



Beitragvon Schnullibulli » 14.04.2024, 14:36


:(

Es tut mir für unsern Saisonendspurt weh das zu lesen. Noch mehr aber für Jule selbst!

Junge, gute Besserung!!!
Es tut mir wahnsinnig leid dass die Zeit bei uns für dich so enden muß!
Das hast du nicht verdient!

Ach, was hast Du dir alles anhören müssen (hoffe Du hast hier wenig bis gar nicht gelesen).
Deine Reise im Profifußball wird weiter gehen. Ich drück dir dafür alle Daumen!
Schade dass du uns nicht mehr helfen kannst!

Aber die Neider, Hater und Ahnungslosen können ja jetzt jubeln. Der Unsicherheitsfaktor der die Mitte ja nie zu bekommen hat ist raus.


:(


F**k ganz ganz schlechte Nachricht



Beitragvon Aufsichtsrat » 14.04.2024, 14:41


Extrem bitter für ihn, gute Besserung an Julian Nieheus.

Klingt hart, aber nach seiner Reaktion am Freitag war klar, dass da was kaputt gegangen ist und dass er kein Spiel mehr für uns macht.
Dass es jetzt der worst case wurde hat für den FCK eigtl keine Relevanz.



Beitragvon ExilDeiwl » 14.04.2024, 14:45


War zu befürchten und ist extrem bitter für alle Beteiligten! In erster Linie natürlich für Jule, dem ich gute Genesung wünsche! Im weiteren natürlich bitter für den FCK, der Jule im Abstiegskampf eigentlich dringend bräuchte. Ist schon Wahnsinn, wie er sich entwickelt hat und welche Rolle er dann doch bei uns gespielt hat. Am besten wird Heidenheim diesen Ausfall verkraften können. Zum einen ist noch Zeit, bis die neue Saison beginnt, wobei Jule vermutlich auch in der Vorbereitung fehlen wird.

Wie gesagt, ich wünsche Jule gute und vor allem vollständige Genesung! Schade, dass wir ihn nicht mehr in unserem Trikot auf dem Platz stehen sehen werden!
Nein, es geht mir NICHT um Hurra-Fußball!

🇺🇦 STOP WAR! FUCK PUTIN! 🇺🇦



Beitragvon Ultradeiweil » 14.04.2024, 14:47


Gute Besserung jule und viel Erfolg weiterhin.

Das bild und der Damit verbundene Abgang Richtung HDH..war mehr als unglücklich auch seitens des neuen vereins.. dafür gabs zurecht auch kritische Worte.

Aber du hast dich als echter Sportsmann gezeigt und dich nicht hängen Lassen.. dafür absoluten Respekt..

Wirst immer einem Platz auf dem betze haben hoffentlich in liga 2
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste