Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Gerrit1993 » 29.08.2021, 20:30


Bild
Foto: Daniel Krämer

Wunderlich: "War von mir selbst unfassbar enttäuscht"

Uff e Wort: Mike Wunderlich hätte beim 1:1 des FCK gegen Zwickau zum "Man of the Match" werden können. Doch sein verschossener Elfmeter kurz vor Schluss bewirkt genau das Gegenteil. Wie sehr das an ihm nagt, verrät er im DBB-Kurzinterview.

Es läuft die 88. Minute, der 1. FC Kaiserslautern steuert auf ein 1:1 gegen den FSV Zwickau zu. Zu wenig für ein Heimspiel. Da foult Can Coskun Kenny Redondo im Strafraum, es gibt Elfmeter. Eine Situation wie gemalt für den Routinier Mike Wunderlich. Doch sein strammer Schuss landet nicht zum 2:1-Siegtreffer im Tor, sondern an der Latte. Es bleibt beim Remis, Wunderlich verschwindet völlig frustriert in der Kabine, geht nicht mehr mit seinen Mitspielern vor die Westkurve. "Mir tut das im Nachgang natürlich leid, man muss sich den Fans stellen, wie ich und wir es auch nach dem 0:4 in Berlin gemacht haben. Es war einfach eine emotionale Situation für mich in dem Moment, wo man im Bruchteil von Sekunden nicht immer die richtige Entscheidung trifft", entschuldigt sich Wunderlich einen Tag später. Man merkt dem 35-jährigen Führungsspieler an, wie sehr der verschossene Elfmeter und der misslungene Saisonstart noch an ihm nagen.

Drei Fragen und drei Antworten mit Mike Wunderlich:

Der Betze brennt: Mike Wunderlich, Ihr habt heute Vormittag zweieinhalb Stunden lang das Spiel gegen Zwickau nachbereitet. Wie lief die Besprechung ab, wer führt bei so einer Analyse das Wort und wie ist Dein Fazit mit einem Tag Abstand?

Mike Wunderlich (35): Wir haben uns die gestrige Partie nochmal komplett angeschaut, immer wieder bestimmt Szenen angehalten und analysiert, weswegen die Nachbearbeitung heute auch etwas länger gedauert hat. Das Trainerteam hat immer wieder Situationen angesprochen, die ganze Mannschaft wurde dabei einbezogen. Wir haben jetzt im sechsten Spiel das dritte oder vierte Mal die Situation, wo wir hier sitzen und überlegen, woran es liegt, dass wir so aufgetreten sind. Es war fatal, dass uns das Führungstor gestern wieder kein Selbstvertrauen gegeben hat. Das stimmt natürlich nachdenklich. Dass wir uns so hinten reindrängen lassen und förmlich um den Ausgleich betteln, das darf uns nicht passieren. Man merkt, dass bei jedem Einzelnen selbst nach der Führung eine gewisse Verunsicherung spürbar ist.Trotzdem gewinnst du das Spiel am Ende fast doch noch, wenn ich den Elfmeter verwandele. Es tut extrem weh, so ein Spiel nicht nach Hause zu fahren. Wir müssen jetzt alles versuchen, um schnellstmöglich wieder in die Spur zu kommen.

Der Betze brennt: Du sprichst den Elfmeter an, sicher die Szene des Spiels. Es sollte der umjubelte Siegtreffer werden, aber Dein Schuss knallte an die Latte - aus, vorbei. Nach dem Schlusspfiff bist Du dann nicht mit Deinen Mannschaftskollegen vor die Westkurve gegangen, sondern direkt in der Kabine verschwunden. Was ging Dir nach dem Spiel durch den Kopf?

Wunderlich: Der verschossene Elfmeter nagt immer noch an mir. Das wird auch noch ein paar Tage dauern. Man fragt sich natürlich, was man hätte anders machen können. Ich wollte den Ball nicht flach hineinschieben, ich wollte ihn einfach wie schon so oft mit Überzeugung hoch mit dem Spann verwandeln. Ein paar Zentimeter tiefer ist es wahrscheinlich der perfekte Elfmeter. Ich habe solche Situationen in meiner Karriere schon oft erlebt, auch in den letzten Minuten, daher habe ich mir vor dem Elfmeter keine negativen Gedanken gemacht. Jeder, der mich kennt, weiß, wie selbstkritisch und ehrgeizig ich bin. Das war mir in meiner Karriere auch schon oft im Weg, nie selbstzufrieden zu sein. Gerade wenn du als neuer Spieler in unserer Situation der Mannschaft helfen willst, tut so ein Elfmeter doppelt weh. Damit umzugehen fällt schwer, denn es tut mir vor allem leid für den Verein und die Fans. Auch mit 35 Jahren hast du schlaflose Nächte, wenn du in der letzten Minute einen Elfmeter verschießt. Diese Szene ist gefühlt 300-mal heute Nacht vor meinem Auge nochmal abgelaufen. Ich war nach dem Schlusspfiff so niedergeschlagen und mit mir selbst beschäftigt, dass ich direkt in die Kabine gegangen bin. Ich war von mir selbst unfassbar enttäuscht, da war das Spiel nach Abpfiff für mich einfach gelaufen, und ich bin auch nicht mehr mit vor die Westkurve. Mir tut das im Nachgang natürlich leid, man muss sich den Fans stellen, wie ich und wir es auch nach dem 0:4 in Berlin gemacht haben. Das war keine böse Absicht oder hatte irgendwelche besonderen Gründe, es war einfach eine emotionale Situation für mich in dem Moment, wo man im Bruchteil von Sekunden nicht immer die richtige Entscheidung trifft.

Der Betze brennt: Nach dem verpatzten Saisonstart hört man im stets heißblütigen Umfeld des FCK auch schon wieder Gerüchte, es gäbe angeblich Spannungen zwischen dem Trainer und der Mannschaft. Du wirst uns keine Interna verraten, aber wir fragen trotzdem mal ganz direkt: Stimmt das? Wie ist aktuell die Stimmung in der Kabine?

Wunderlich: Dass es nach so einem Saisonstart auch mal interne Reibungspunkte gibt, das ist völlig normal und gehört im Fußball dazu. Das ist aber nicht der Rede wert, weil es keine Differenzen untereinander gibt. Natürlich ist die Stimmung in so einer Situation auch mal gereizt und kritisch. Wir haben nach sechs Spielen fünf Punkte, das haben wir uns alle anders vorgestellt. Es ist aber nicht so, dass Teile der Mannschaft sich absondern und wir nicht zusammenhalten würden. Im Gegenteil. Der Trainer nimmt uns mit ins Boot. Hart und ehrlich, aber genau das brauchst du auch, sonst kommst du nicht weiter und kannst dich nicht verbessern. Wir belügen uns nicht selbst.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FCK-FSV 1:1 | Ratlos in den Tabellenkeller (Der Betze brennt)
- Vierter externer Neuzugang: Das ist Mike Wunderlich (Der Betze brennt, 22.06.2021)


Ergänzung, 08.10.2021:

Bild

Wunderlich: "Nicht anfangen, vom Aufstieg zu träumen"

Im Interview mit liga3-online.de spricht Mike Wunderlich vom 1. FC Kaiserslautern über den aktuellen Erfolgskurs der Roten Teufel in der Liga, die Serie von 443 Minuten ohne Gegentor, und das Verhältnis zu seinem Vater Franz, der zudem auch Sportvorstand seines Ex-Klubs Viktoria Köln.

liga3-online.de: Über drei Monate sind mittlerweile vergangen seitdem Sie beim 1. FC Kaiserslautern am Ball sind. Haben Sie sich bei den Roten Teufeln eingelebt, Herr Wunderlich?

Mike Wunderlich: Von Anfang an habe ich mich in Kaiserslautern wohl gefühlt. Ich wurde mit offenen Armen empfangen. Sportlich war die Stimmung wegen der schlechten Ergebnisse zu Beginn etwas getrübt, aber jetzt sorgt auch unser Aufwind für ein besseres Klima.

(...)

liga3-online.de: In der Tabelle liegt der FCK vier Punkte hinter den Aufstiegsrängen, aber auch zur Gefahrenzone beträgt das Polster nur drei Zähler. Ich welche Richtung gehen die Blicke?

Wunderlich: Die 3. Liga beweist einmal mehr wie eng die Mannschaften beieinander sind. Wir sind gut beraten, Vorsicht walten zu lassen und uns nicht zu früh zu freuen. Wir sollten jetzt nicht anfangen, von einem möglichen Aufstieg zu träumen. Dafür ist die Saison noch zu jung. Ich habe während meiner Karriere gute Erfahrungen damit gemacht, immer die nächste Partie als Endspiel zu sehen. Am Ende wird sich zeigen, was dabei herausspringen kann. (…)

Quelle und kompletter Text: liga3-online.de



Beitragvon lusn » 29.08.2021, 20:47


Mike, Du bist ein sensibler Supertyp! Wir kommen da wieder raus!

Du machst noch wichtige Tore für uns!

Alles wird gut!!!



Beitragvon FCK-Ralle » 29.08.2021, 20:55


Danke Mike für deine ehrlichen und selbstkritischen Worte.

Hau den nächsten einfach rein und gut ist.

Macht euch nach ner Führung nicht ins Hemd sondern macht die Brust breiter.
Es werden hoffentlich bald bessere Zeiten kommen.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon 4everfck » 29.08.2021, 20:57


Ich sag’s nochmal: eigentlich hätte es zu dem Elfer nicht kommen MÜSSEN! Huth MUSS zwingend vorher den Ball im Tor unter bringen, dann spricht jetzt darüber kein Mensch mehr. Huths Ball im Tor unterzubringen war einfacher als beim Spielstand von 1:1 in der 89. min einen Elfer zu verwandeln!
Für immer Fritz-Walter-Stadion! Kategorie KL Jung-treu-laut



Beitragvon Gypsy » 29.08.2021, 20:58


Ajo, soll sich über den Elfer mal nicht den Kopf zerbrechen , das passiert halt .
Ich mag so Elfer ja die voll draufgerotzt werden , wirklich ein paar Zentimeter tiefer und alles wäre top. Schlimmer wäre es wenn er ihn arrogant mit einem Kullerball verschossen hätte .

Bin nach den bisherigen Spielen jedoch insgesamt aufgrund seiner Leistungen enttäuscht , darüber sollte er sich mehr Gedanken machen . Er erfüllt noch nicht annähernd die Erwartungen , geht als erfahrener Spieler nicht voran , wie von ihm erwartet wird .
Insgesamt muss dort einfach mehr kommen , um die Karriere gemütlich austrudeln zu lassen , ist hier der falsche Ort .



Beitragvon zabernd » 29.08.2021, 20:59


Elfmeter werden halt auch mal vergeben.
Das sind Sportler und keine Uhrmacher.
Da macht man einen Haken dran und weiter geht es.
War ja schließlich nicht das WM Finale.
Ich mag Wunderlich, er ist ein guter Kicker und er wird über die gesamte Saison der Mannschaft helfen.
Alles gut.
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon Rouda Deifl » 29.08.2021, 21:14


Ihr könnt es, davon bin ich überzeugt!
,, bis ca. 24. Min hattet ihr die Partie voll im Griff.
Nach dem 1:0 ist es völlig normal das der Gegner sich mehr in die Offensive wagt, und versucht einen Abschluss zu kreieren. Ein paar gewonnene Zweikämpfe der Zwickauer haben euch leider den Schneid abgekauft dann wurde es fahrig. Mir fällt auf das die Gegner meist flanken und es sieht immer gefährlicher aus als bei uns. Da ist meistens niemand wo man hinflankt. Das muss gefährlicher werden. Vor allem wenn der Gegner kommen muss hätte man die Möglichkeit Konter zu fahren, da war aber nix.
wünsche euch eine intensive Trainingswoche.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 29.08.2021, 21:18


Es war jedenfalls eine gute Idee von ihm, sich den Fragen zu stellen.

Das Problem ist nicht der Elfmeter. Das passiert anderen auch. Auch nicht, dass er danach frustriert in die Kabine abdampft und nicht mehr rauskommt. Die Leistungen insgesamt sind bisher enttäuschend, das, was er über 90 Minuten zeigt, wobei das für einige gilt, nicht nur für Wunderlich.

Dass es Spannungen gibt zwischen Trainer und (Teilen der) Mannschaft, scheint mir ziemlich offensichtlich. Alles andere wäre in der jetzigen Situation auch verwunderlich. Die Frage ist, wie man diese Spannungen auflöst. Traditionell lief das beim FCK so, dass sich die Mannschaft irgendwo lustlos eine Packung einfängt und dann der Trainer entlassen wird. Besser wurde es danach meistens nicht. Vielleicht kann man es diesmal einfach anders machen und unmissverständlich klarmachen, dass der Trainer, für den dieser Kader unter anderem mit Leuten wie Wunderlich zusammengestellt wurde unter keinen Umständen zur Disposition steht.

Antwerpen ist nicht perfekt, aber wir werden in diser Liga realistischerweise kaum ein anderen finden, der besser zu diesem Kader passt, auch wenn das dem ein oder anderen Spieler möglicherweise nicht immer gefällt.
Zuletzt geändert von Rheinteufel2222 am 29.08.2021, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.
- Frosch Walter -



Beitragvon Tyosuabka » 29.08.2021, 21:38


Elfer is immer Glücksspiel selbst die besten Spieler der Welt verschießen Elfmeter siehe Mbappé bei der EM. Die Punkte wurden nicht da verloren.



Beitragvon Schulbu_1900 » 29.08.2021, 21:41


Mike, Danke für Deine ehrliche Stellungnahme.
Das es Dir nachgeht merkt man Dir an.
Genauso wie Du Dich zuletzt über Dein Freistoßtor gefreut hast.
Der nächste geht rein, dann wird wieder gejubelt.
Mund abputzen, weitermachen ! :teufel2:



Beitragvon godmK » 29.08.2021, 21:44


Gutes Interview zur rechten Zeit. Gut gemacht DBB und danke an Mike wunderlich, dass er uns diesen Einblick gewährte.

Meine Hoffnungen auf Besserung wird dies nicht bestärken können, weil einfach zu viel schief geht zur Zeit...aber aus der Mannschaft zu hören, dass man selbsr weiß dass man gerade Mist baut, hilft doch schonmal. Jetzt halt nur Mal Arschbacken zusammen und konzentriert 90min keine einfachen Fehler machen



Beitragvon Heinz Orbis » 29.08.2021, 22:02


Gutes Interview und guter Mann! Mund abputzen, weiter machen! Nicht zweifeln, zusammenhalten als Mannschaft und die Spiele annehmen, v.a. die Zweikämpfe! Es läuft einfach über die Zweikämpfe in dieser Liga
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim 1.FCK!



Beitragvon phibee » 29.08.2021, 22:09


Hi, Mike, der Elfer war eigentlich richtig gut geschossen, nur halt minimal zu hoch. Geht der unter die Latte voller Wucht rein, sagt jeder, Mann, was für ein geiler Hammer. Kopf hoch, Mike, Du packst das (auch bei uns)!!!

Wir Pfälzer sind sehr emotional, da kommt die Kritik oft boshaft rüber, aber im Grunde lieben wir jeden unserer Spieler (wenn er nur alles für den Verein auf dem Platz gibt). LG



Beitragvon 100%FCK1984 » 29.08.2021, 22:37


Danke für deine ehrlichen Worte Mike!

Du bist ein klasse Typ! Ich bin dankbar und froh das du das FCK Trikot trägst!!!

Ich glaube an euch Jungs und an den Trainer!

Abhaken, Kopf hoch und Vollgas für die nächsten Spiele :daumen: :teufel2:



Beitragvon Ammoecius » 29.08.2021, 23:18


Ich glaub, du bist ne richtig emotionale Seele, Mike! Ich hoffe und bin mir relativ sicher, dass ihr als Mannschaft bald die Kurve kriegt und eure wahre Leistung abrufen und stabilisieren könnt... :daumen:



Beitragvon jens1412 » 29.08.2021, 23:50


Mike Wunderlich, Danke für die ehrlichen Worte. Mach Dir wegen dem Elfer keinen Kopf - der nächste geht rein.
Auch was die Leistungen betrifft, bin ich überzeugt, dass Du und die Mannschaft es besser können. Die nächste Chance dies zu zeigen habt ihr in Magdeburg. Und dann weiter, immer weiter!
Mitglied-Nr. 11323



Beitragvon ExilDeiwl » 29.08.2021, 23:59


Ja, man kann sagen, dass Wunderlich bisher zu wenig bringt, für das, was er an Erfahrung zu bieten hat. Aber der ist halt auch neu hier und der FCK ist schon was anderes als die Viktoria aus Köln. Aber das wird ihm bei seinem Wechsel hierher schon auch klar gewesen sein.
Das Interview hier gefällt mir aber auch. Er kommt hier offen und ehrlich rüber und ich nehme ihm ab, dass dieser vergebene Elfmeter mächtig an ihm nagt. In dem Moment habe ich mir natürlich auch die Haare gerauft und es ist Kacke, dass der nicht rein gegangen ist. Aber ich verüble ihm das teil nicht. Die Note, die er hier auf DBB für das Spiel bekommen hat, finde ich total daneben. Das ist nix als Frust ablassen. Sicher muss er den machen und sicher war das kein sonderlich gutes Spiel. Aber eine 5? Total überzogen.
Ich hoffe, er kriegt mit der Mannschaft die Kurve…



Beitragvon Betzebastion Mainz » 30.08.2021, 06:31


Mike, sei nicht traurig.
Du hast die Betze-Seuche.
Wie der Winkler oder der Huth momentan.
Die haben schon einige bekommen, die hier
schlechter gespielt haben als vorher.
Eigentlich nichts schlimmes, nur manchmal sind die Spätfolgen davon erst wieder bei anderen Vereinen
auskurierbar. Frag mal bei Hemlein, Sternberg, Starke oder Fechner nach.

:D
1.FCK - you just can´t escape my love



Beitragvon WM1954 » 30.08.2021, 07:57


Elfmeter? Druffgeschiss, andere verschießen auch Elfmeter. Was mir auf die Makron geht, ist unsere Unsicherheit und unser Betteln um ein Gegentor. Das zieht sich durch die ganze Mannschaft. Meiner Meinung nach sind unsere Spieler nicht unmotiviert, sondern übermotiviert. Nehmt alle mal ein bisschen Gas raus und versucht mal ruhiger und vor allem einfacher zu spielen. Wo schon einer ist, muss nicht noch ein anderer hin. Freilaufen nach Abspiel, dem Ball einen Schritt entgegengehen und keine Angst vor Fehler. Spielt doch einfach Fußball. Ich wette Ihr könnt das. Und Trainer: Zimmer hat Vertrag für 90 Minuten.



Beitragvon Fckfreack » 30.08.2021, 08:19


Wenn Huth das Ding direkt rein macht braucht er auch kein 11 m zu pfeifen
Kopf hoch



Beitragvon Tobsi » 30.08.2021, 08:24


War der Elfer vielleicht doch mit etwas zu viel Risiko geschossen? Ist mir jedenfalls lieber als zu locker in die Arme des Keepers. Gerade in den ersten Spielen waren aber ein paar perfekte Pässe dabei, wo die Mitspieler einfach nicht netzen und die dann leider nicht als Assists notiert werden. Jedenfalls sehr sympathisch und authentisch!!! Kämpft euch aus dem Schlamassel
raus, gemeinsam, ihr packt das!



Beitragvon YessinetheGreat » 30.08.2021, 08:30


Das Problem ist nicht der verschossene Elfmeter, sondern die gezeigte Leistung, der Elfmeter war halt die Krönung.
Huth sind vor dem Elfmeter und haut den Ball über das Tor... da fällt einem nichts mehr ein! Ich will auf den jungen nicht draufhauen, aber der muss halt einfach rein, da gibt es kein Wenn und Aber!
Wir dürfen den Kopf aber jetzt nicht hängen lassen und auf wenn es uns allen sehr schwer fällt



Beitragvon Ultradeiweil » 30.08.2021, 09:08


Sehr stark Mike ..sei nicht zu verbissen es passiert den besten.
Die Leistung über 90 min muss stimmen über die anderen Fehler kann man hinweg sehen wir sind alle nur Menschen ob man nun 1000 Euro im Monat hat oder 10000.

Beim FCK wird halt auch mal geknoddert so lange es dabei und bei ein paar pfiffen bleibt was auch im Moment angebracht ist..ist das halb so wild wir sind auch schnell wieder bei 110%flamme nur Beleidigungen und Drohungen das sind keine echten fckler
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon Betzepowerwurst » 30.08.2021, 09:21


@Ultradeiweil:
Schön geschrieben! Genau dieser Worte bedarf es im Moment! Nur Draufhauen bringt nie etwas, egal in welchem Bereich man Leistung erbringen muss !



Beitragvon chello1984 » 30.08.2021, 09:28


11er passiert, ist halt immer einfach am Ende nur zu sagen "hätte er den gemacht hätten wir 3 Punkte. Zur schlechtesten Saisonleistung die 89min vorher von der ganzen Truppe spricht dann keiner (fast).

Nach dem Ding erst mal ein Wunderlich Trikot bestellt. Für mich diese Saison DER Spieler der den Unterschied machen kann - wird noch - Kopp hoch
Die Brasilianer sind ja auch alle technisch serviert. (Andreas Brehme)
Fleischworschtfront :teufel2:




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste