Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 29.04.2021, 14:46


Bild
Foto: Daniel Krämer

Philipp Hercher: Weit gereist, angekommen in der Pfalz

Philipp Hercher ist als Fußball-Profi schon viel rumgekommen. Beim 1. FC Kaiserslautern ist er eine feste Größe und scheint angekommen zu sein in der Pfalz. Das zeigt sich auf dem Platz aber auch innerhalb der Mannschaft.

(...)

Seit knapp zwei Jahren ist Hercher beim 1. FC Kaiserslautern. Davor ist der Abwehrspieler vor allem im Süden Deutschlands rumgekommen. "Ich bin weit gereist," gibt er schmunzelnd zu. Ausgebildet bei Jahn Regensburg und vor allem in der Jugend beim 1. FC Nürnberg zog es ihn 2017 für eine halbjährige Leihe zum VfR Aalen auf die schwäbische Ostalb. Ein Jahr später ging es zum damaligen Drittligisten SG Sonnenhof-Großaspach. Dort wurden die Roten Teufel auf den Außenbahnspieler aufmerksam. Hercher hat einige Erfahrungen gemacht. Das kann nützlich und hilfreich sein bestätigt Mitspieler und Kumpel Kenny Redondo. "Dadurch, dass man an verschieden Orten war, lernt man auch verschiedene Charaktere kennen. Das prägt. positiv oder negativ." Aktuell überwiegt bei Philipp Hercher das Positive. Und zwar deutlich. Neun Scorerpunkte insgesamt. Besonders im April war Lauterns Rechtsverteidiger, als es darauf ankam, zur Stelle. Er lieferte drei Treffer, sein Tor gegen Konkurrent Unterhaching, ebnete den Weg zum Sieg.

» Zum SWR-Video: "Ich hatte direkt das Gefühl, dass ich hier richtig bin"

(...)

Quelle und kompletter Text: SWR

Weitere Links zum Thema:

- Hercher sticht heraus: Die Noten zum Heimsieg gegen Haching (Der Betze brennt)


Ergänzung, 14.05.2021:

Hercher: "Es sollen keine Zweifel mehr aufkommen"

Noch ein Sieg aus zwei Partien: Den benötigt der 1. FC Kaiserslautern für eine weitere Saison in der 3. Liga. Großen Anteil an der guten Ausgangslage im Abstiegskampf hat Außenverteidiger Philipp Hercher, der beim 4:1 gegen Mitkonkurrent KFC Uerdingen 05 an gleich drei Treffern beteiligt war. Im DFB.de-Interview spricht der 25-Jährige mit Mitarbeiter Dominik Dittmar über den Endspurt.

DFB.de: Wie viel Erleichterung war nach dem 4:1 gegen Uerdingen beim FCK zu spüren, Herr Hercher?

Philipp Hercher: Da ist schon ordentlich Last von uns abgefallen. Wir haben den Klassenverbleib jetzt bei vier Punkten Vorsprung auf die Gefahrenzone endgültig in der eigenen Hand. Im besten Fall können wir schon an diesem Wochenende für Ruhe sorgen.

DFB.de: Dabei war Ihre Mannschaft in diesem wichtigen Abstiegsduell zunächst in Rückstand geraten. Was ist Ihnen da durch den Kopf gegangen?

Hercher: Ich habe mir eigentlich gar keine Gedanken gemacht. Uns war es schon in den Spielen zuvor häufiger gelungen, nach einem Rückstand zurückzukommen. Das ist natürlich keine Garantie dafür, dass es immer wieder gelingt. Wegen der zuvor gezeigten Leistungen war bei uns aber auch nach dem Gegentor weiterhin das Selbstvertrauen spürbar.

DFB.de: Ihnen sind als Verteidiger ein Treffer und gleich zwei Torvorlagen gelungen. Hat sich da der Offensivspieler in Ihnen bemerkbar gemacht?

Hercher: Das kann man so sagen (lacht). Unser Kapitän Jean Zimmer, mit dem ich gemeinsam auf der rechten Seite spiele, und ich haben schon darüber gescherzt, dass ich häufig weiter vorne positioniert war als er. Dabei spielt eigentlich Jean etwas offensiver. (…)

Quelle und kompletter Text: DFB
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Ultradeiweil » 29.04.2021, 15:34


Toller Junge .. hoffentlich haben wir noch lange Spaß an ihm ..er ist ein Teamplayer kein Weg zu weit und hat Eier auch Mal den Abschluss zu suchen ...

Leider bekommt er hier von den üblichen Verdächtigen öfters mal keine gute Leistung attestiert aber ich denke das muss man nicht wirklich erst nehmen ..

Hauptsache man hat einen Sündenbock..


Mach weiter so Hecke auch wenn's mal nicht so läuft
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon eas » 29.04.2021, 15:41


Sein Gewinn war, dass man ihn Zimmer mit seiner Erfahrung zur Seite gestellt hat. Das hat ihm den nötigen "push" und Sicherheit gegeben. :daumen:



Beitragvon scheiss fc köln » 29.04.2021, 16:11


Ehrlich? Ich kann diese Lobeshymnen nicht mehr ertragen. Angekommen in der Pfalz?!?! Schönen Dank. Die wahrscheinlich beschissenste Saison der Vereingeschichte abgeliefert - Willkommen!
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon Chrisss » 29.04.2021, 16:14


@scheiss fc köln:
Beruhig dich und sei froh, dass hier überhaupt noch einer kicken will, auf dem Berg der Schande. Hoffentlich ist die Zeit bald rum, damit jeder wieder ein bisschen positiver sein darf.



Beitragvon Ultradeiweil » 29.04.2021, 16:16


@scheiss fc köln:
Hätte er die Einstellung von dir in den letzten vier Spielen könnten wir jetzt schon auf einem hardplatz trainieren..

Ja es ist viiiiel schief gelaufen..nach der Saison wird auch abgerechnet..aber an hercher lag es nicht alleine..

Umfeld Vorstand Investoren das ist das Hauptproblem
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon Nickthequick030 » 29.04.2021, 16:33


Habe Philipp lange als guten Backup gesehen, das ist er zweifelsohne auch.
Er bekam seine Chance nach dem Ausfall von Schad und hatte einige durchwachsene Auftritte. ( So wie die meisten Spieler).
Dafür, dass er ja eigentlich eher die linke Seite inne hat macht er das gut, zuletzt noch viel besser. Er harmoniert einfach gut mit Zimmer wobei es sich für ihn einfach auszahlt, dass er mit Zimmer jemanden hat der ihn defacto zeigt wohin er laufen muss und gute Pässe serviert bekommt. Zuletzt auch stärkere Flanken und Abschlüsse.
Weiter so !



Beitragvon DieWalzFunDePalz » 29.04.2021, 17:18


Mit Sicherheit ein Spieler mit dem man in die nächste Saison gehen sollte. Zusammen mit Zimmer ein gutes Pärchen. Ich glaube auch, das er unter Antwerpen stark geworden ist. Manchmal brauchst vielleicht auch einen Arschtritt, wie bei eigentlich allen.
Der Typ ist so quirlig, der geht nach dir in die Drehtür und kommt vor dir wieder raus.“
Bela Rethy



Beitragvon Miggeblädsch » 30.04.2021, 09:56


Prima Junge der Philipp :daumen:

Er macht seine Sache gut, finde ich. Besonders wenn man berücksichtigt, dass er eigentlich auf der linken Seite zu Hause ist. Er ist sympathisch, zuverlässig und hat sich klar zum FCK bekannt. Solides Drittliganiveau, ich bin froh, dass wir ihn haben.
Irgendwann geht's los



Beitragvon Betzegandalf » 30.04.2021, 13:44


Das Pärchen Zimmer-Hercher passt einfach. Aber was machen wir dann nächste Saison mit Schaad und Luschek?



Beitragvon MonnemerTeufel » 01.05.2021, 09:31


Betzegandalf hat geschrieben:Das Pärchen Zimmer-Hercher passt einfach. Aber was machen wir dann nächste Saison mit Schaad und Luschek?

Kenne ich beide nicht. Spielen nicht bei uns.
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon Betzebastion Mainz » 01.05.2021, 11:02


MonnemerTeufel hat geschrieben:
Betzegandalf hat geschrieben:Das Pärchen Zimmer-Hercher passt einfach. Aber was machen wir dann nächste Saison mit Schaad und Luschek?

Kenne ich beide nicht. Spielen nicht bei uns.


Ich glaube das ist Gendersprache.
Rechtschreibgandalf meint wohl Schad und Hlousek.

:D
1.FCK - you just can´t escape my love



Beitragvon GerryTarzan1979 » 01.05.2021, 11:11


Hercher hat sich die letzten Spiele gesteigert und ist ein wichtiger Spieler geworden. Wobei ich ihn als "Allzweckwaffe" auch in der Vergangenheit geschätzt habe. Ihn kann man universell einsetzen, er macht seine Aufgabe immer unafgeregt, aber meistens gut. Wünsche es ihm und natürlich uns allen, dass wir die letzten 4 Spiele so weitermachen wie die letzten Spiele. Dann können wir es noch schaffen.
Sehe es auch nicht verwerflich, gerade in der jetzigen Situation, trotz weiter prekärer Lage, auch mal die positiven Entwicklungen aufzuzeigen. Einer davon ist auch Hercher. :daumen:
Das gibt es nur im Wilden Westen...



Beitragvon Betzebastion Mainz » 01.05.2021, 11:13


Miggeblädsch hat geschrieben:Prima Junge der Philipp :daumen:

Er macht seine Sache gut, finde ich. Besonders wenn man berücksichtigt, dass er eigentlich auf der linken Seite zu Hause ist. Er ist sympathisch, zuverlässig und hat sich klar zum FCK bekannt. Solides Drittliganiveau, ich bin froh, dass wir ihn haben.


Ich stimme deinem Lobeskanon zu.
Hinzufügen möchte ich, wie brutal stark Hercher vor dem gegnerischen Tor agiert. Entweder er flankt passgenau, oder er macht ihn einfach selber.
Das Tandem mit Zimmer und seinen Pässen passt.
Und auch den göttlichen Adam Hlousek möchte ich mit einbeziehen.
Veni, Vidi, Vici.
Den Stammplatz aktuell gegen Zuck verloren, brachte er gegen Haching eine tolle Leistung, gekrönt mit einem klasse Kopfballtor.
Schon wie es "Klatsch" gemacht hat, wusste ich, der ist drin...so kann es weitergehen.
1.FCK - you just can´t escape my love



Beitragvon jones83 » 02.05.2021, 09:02


Ich finde seine Einstellung super! Wir alle wünschen uns Identifikationsfiguren. Viele glauben dass es die im modernen Fußball gar nicht mehr gibt. Ihm nehme ich das ab, „der FCK ist mein Verein!“ Dafür braucht er nicht in der Pfalz geboren zu sein. Die Einstellung auf dem Platz, das Kämpfen um jeden Grashalm, zeigt dass er ein roter Teufel ist. Außerdem ist er noch jung und darf auch mal einen Fehler machen, solange er in der nächsten Szene eine erfolgreiche Grätsche durchzieht, sind wir alle verzückt.

Weiter so Philipp! :teufel2:
http://youtu.be/bvCuq4uN2NU

Wir lieben dicke Titten und den Suff - wir gehen 3x täglich in den Puff und wenn der Waldhof brennt, dann ist alles klar - dann warn die Lautrer wieder da!!!



Beitragvon Gerrit1993 » 14.05.2021, 12:57


Philipp Hercher hat diese Woche auch auf der DFB-Website ein Interview gegeben:

Bild
Foto: Daniel Krämer

Hercher: "Es sollen keine Zweifel mehr aufkommen"

Noch ein Sieg aus zwei Partien: Den benötigt der 1. FC Kaiserslautern für eine weitere Saison in der 3. Liga. Großen Anteil an der guten Ausgangslage im Abstiegskampf hat Außenverteidiger Philipp Hercher, der beim 4:1 gegen Mitkonkurrent KFC Uerdingen 05 an gleich drei Treffern beteiligt war. Im DFB.de-Interview spricht der 25-Jährige mit Mitarbeiter Dominik Dittmar über den Endspurt.

DFB.de: Wie viel Erleichterung war nach dem 4:1 gegen Uerdingen beim FCK zu spüren, Herr Hercher?

Philipp Hercher: Da ist schon ordentlich Last von uns abgefallen. Wir haben den Klassenverbleib jetzt bei vier Punkten Vorsprung auf die Gefahrenzone endgültig in der eigenen Hand. Im besten Fall können wir schon an diesem Wochenende für Ruhe sorgen.

DFB.de: Dabei war Ihre Mannschaft in diesem wichtigen Abstiegsduell zunächst in Rückstand geraten. Was ist Ihnen da durch den Kopf gegangen?

Hercher: Ich habe mir eigentlich gar keine Gedanken gemacht. Uns war es schon in den Spielen zuvor häufiger gelungen, nach einem Rückstand zurückzukommen. Das ist natürlich keine Garantie dafür, dass es immer wieder gelingt. Wegen der zuvor gezeigten Leistungen war bei uns aber auch nach dem Gegentor weiterhin das Selbstvertrauen spürbar.

DFB.de: Ihnen sind als Verteidiger ein Treffer und gleich zwei Torvorlagen gelungen. Hat sich da der Offensivspieler in Ihnen bemerkbar gemacht?

Hercher: Das kann man so sagen (lacht). Unser Kapitän Jean Zimmer, mit dem ich gemeinsam auf der rechten Seite spiele, und ich haben schon darüber gescherzt, dass ich häufig weiter vorne positioniert war als er. Dabei spielt eigentlich Jean etwas offensiver. (…)

Quelle und kompletter Text: DFB

Weitere Links zum Thema:

- Vorbericht Köln-FCK | Das Abstiegsgespenst endgültig verscheuchen (Der Betze brennt)



Beitragvon Talentfrei » 14.05.2021, 19:38


Also ganz ehrlich gesagt war Hercher eigentlich auf der linken Seite besser als Hlousek. Ich könnt ihn mir auf der linken Seite gut mit Kleinsorge,Redondo oder Zuck vorstellen. Rechts dann Schad ,wenn er wieder die Leistung bringt wie vor seiner Verletzung, mit Zimmer. Und @Scheiss FCköln, was willst du uns mit deinem sinnfreien Kommentar mitteilen? Hercher direkt nach der Saison entlassen? Alle Spieler weg. Bei einem Interview sagen das man hier eigentlich nicht hin möchte. Scheiß Verein. Spiele hier nur um Kohle zu verdienen. Die Pfalz ist das schlimmste und langweiligste was ich je erlebt habe.Selten so doofe Fans gesehen. Möchtest du sowas von unseren Spielern hören?



Beitragvon fck-und-sonst-nix » 14.05.2021, 20:00


Schön dass das mit ihm und dem FCK endlich funktioniert.Für mich ist und war Hercher von seinen Bewegungsabläufen her so ziemlich der Fitteste im Kader.Der läuft und läuft, hat nie ne rote Birne und wirkte auf mich immer topfit , konnte aber seine PS bevor Zimmer kam einfach nicht auf den Rasen bringen.Reine Kopfsache.Der soll mal mit Jean schön hierbleiben.Anscheinend braucht er einen dominanten Mitspieler um auch vorneweg zu marschieren.Das ist ein Knallerpärchen auf rechts für diese Liga.



Beitragvon Hessischer Aussenposten » 15.05.2021, 07:27


"... Nach dem Spiel hatten wir sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und waren von einigen schon abgeschrieben. Wir haben die anschließende Länderspielpause Ende März genutzt, um das Trainingspensum anzuheben. Die Arbeit an der Fitness macht sich jetzt bezahlt. ..."

So einfach kann es manchmal sein. Fußball ist und bleibt ein Lauf- und Fleißsport. Ohne notwendige Fitness kannst du die beste Technik etc. haben, du wirst es nie auf den Platz bringen, wenn du nicht konditionsmäßig auf der Höhe bist.
Gruß vom HAP
"... Von dem Angebot (von Preston North End) hätte ich damals halb Vogelbach kaufen können. ... Ich weiß, das versteht heute niemand, dass ich nicht gewechselt habe. Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (FCK-Legende Horst Eckel)



Beitragvon SEAN » 15.05.2021, 13:37


Hessischer Aussenposten hat geschrieben:Fußball ist und bleibt ein Lauf- und Fleißsport. Ohne notwendige Fitness kannst du die beste Technik etc. haben, du wirst es nie auf den Platz bringen, wenn du nicht konditionsmäßig auf der Höhe bist.

Die Kondition ist nicht nur fürs rennen wichtig. Für mich sind Kondition und Konzentration untrennbar miteinander verbunden.
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GerryTarzan1979 und 59 Gäste