Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Gerrit1993 » 26.04.2021, 10:47


Bild
Foto: Neis /Eibner

Sessa ist sicher: "Ich weiß, dass wir das schaffen"

Uff e Wort: Im Kurz-Interview mit Der Betze brennt spricht Nicolas Sessa über seine ersten Monate beim 1. FC Kaiserslautern, den Glauben an den Klassenerhalt und seine Verbindung zu Argentinien.

Als er im vergangenen Sommer auf dem Betzenberg gekommen war, da hatte Nicolas Sessa viel vor. Schon ein Jahr zuvor stand er kurz vor der Vertragsunterschrift beim damaligen FCK-Sportdirektor Boris Notzon, die Gespräche waren weit fortgeschritten, doch in letzter Minute landete er doch noch bei Zweitligist Erzgebirge Aue. Knapp ein Jahr später war er dann zwar in Kaiserslautern, doch prompt bremsten den 25-jährigen Deutsch-Argentinier mehrere Verletzungen aus. Jetzt steht er endlich auf dem Platz und gilt als einer der Garanten für den Lautrer Aufschwung in den letzten sechs Spielen.

Drei Fragen und drei Antworten mit Nicolas Sessa:

Der Betze brennt: Nicolas Sessa, als Du im Sommer nach Kaiserslautern gekommen bist, hast Du Dir gleich eine schwere Bänderdehnung zugezogen, danach folgten zwei langwierige Muskelfaserrisse. Erst vor gut drei Wochen standest Du endlich wieder auf dem Platz. Wie waren die letzten Monate für Dich?

Nicolas Sessa: Ich schreibe echt eine ganz eigene und spezielle Geschichte mit Lautern (lacht). Ich war in meiner gesamten Karriere noch nie so oft, geschweige denn so lange verletzt. Wenn, dann hatte ich mal kleinere Blessuren und war vielleicht eine Woche raus. Hier bin ich in der Anfangszeit durch die Hölle gegangen - aber wir sind ja schließlich auch die Roten Teufel. Aber schön, dass ich jetzt da bin. Ehrlich gesagt will ich auch gar nicht mehr gehen, so gut gefällt es mir hier. Für mich ist es das Wichtigste, dass ich Fußball spiele, dann bin ich glücklich. Ich denke, ich konnte der Mannschaft noch etwas Schwung, Motivation und Kraft geben. Klar ist es gerade etwas angespannter und schwieriger wegen des Abstiegskampfes, aber ich mache mir da nicht so viel Druck oder Gedanken, weil ich weiß, dass wir das schaffen. Das ist gar keine Frage. Wenn man frei vom Kopf ist, spielt man auch frei auf. Ich denke man sieht, dass wir die vergangenen Spiele immer überzeugt haben und immer 100 Prozent geben. Ich bin ein positiver Mensch. Wir haben sieben Punkte Rückstand aufgeholt: Ich denke, das kann so weitergehen. Und das wird auch so weitergehen.

Der Betze brennt: Bei den letzten Heimspielen hat man Dich immer in der vordersten Reihe gesehen, um mit den vor dem Stadion wartenden Fans die Siege zu feiern zu feiern. Wie sehr freust Du Dich darauf, wenn hier im Fritz-Walter-Stadion keine 50, sondern 20.000 oder irgendwann vielleicht sogar mal 50.000 Fans auf Dich warten?

Nicolas Sessa: Ich freue mich mega drauf, wenn die Fans wieder rein ins Stadion dürfen. Auch wenn wir vielleicht mal scheiße spielen sollten und sie dann nicht so erfreut reagieren, selbst das ist dann geil. Das pusht mich einfach. Ich habe ja argentinisches Blut in mir: Dort sind die Fans auch so verrückt und komplett durch (lacht). Das wird der Mannschaft helfen. So kleine Aktionen wie in den vergangenen Wochen, wenn die Fans vor und nach dem Spiel da sind, pushen mich persönlich und treiben mich an, einfach alles zu geben. Da stehen Zuschauer außerhalb des Stadions und sehen nicht mal was. Das ist einfach Wahnsinn und bei weitem nicht überall so. Deswegen fühle ich mich hier auch sehr wohl.

Der Betze brennt: Du bist in Deutschland geboren und aufgewachsen, hast aber auch temperamentvolles argentinisches Blut in Dir. Warst Du schon oft in Argentinien? Mit welchem Verein fieberst Du dort mit?

Nicolas Sessa: Leider noch nicht so oft, aber zumindest zweimal war ich bisher schon in Argentinien. Die komplette Familie meiner Mutter lebt noch dort. Mittlerweile habe ich so viele Cousins und Cousinen, dass ich gar nicht alle Namen zusammenbekomme (lacht). Es ist aber etwas schwierig, öfter dort hinzukommen. Denn wenn wir Sommerpause haben, ist dort Winter, da möchte ich eigentlich erstmal an den Strand und runterfahren. Und unsere Winterpause ist für eine solch lange Reise mit alleine 19 Stunden Flugzeit etwas kurz. Vor allem ist das bei so einer großen Familie dann eher Stress statt Ruhe (lacht). Trotzdem will ich gerne wieder hin, einfach um miteinander Zeit zu verbringen. Aber die haben wir auch hier in Deutschland: Wenn wir jetzt zwei Tage trainingsfrei haben, fahre ich nach Hause nach Schwaben, mein Bruder Kevin kommt auch aus Heidenheim, und wir werden eine gute Zeit haben. Ein großer Teil meiner argentinischen Familie ist Fan der Boca Juniors, aber mein Vater ist großer River-Plate-Anhänger, und damit bin ich aufgewachsen. Von daher drücke ich denen die Daumen.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Dritter externer Neuzugang: Das ist Nicolas Sessa (Der Betze brennt, 24.07.2020)



Beitragvon diago » 26.04.2021, 11:12


Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass er für uns überhaupt noch ein Spiel macht. Dauernd verletzt, er erinnerte mich an andere Spieler wie Mujdza, Przybyllko oder Spalvis, die es dann auch nicht mehr geschafft haben, wobei es bei Spalvis mittlerweile wieder Hoffnung gibt.
Schließlich ist Sessa bei einer Bänderdehnung statt vier Wochen vier Monate ausgefallen und hatte sich dann direkt wieder verletzt.
Naja, jetzt spielt er immerhin wieder. Das freut mich für ihn. Seine Leistung ist gut. Zusammen mit Götze und Quahim funktioniert er richtig gut. Ein ganz anderes Mittelfeld wie in der Hinrunde mit Rieder, Ciftci und Ritter. Dieser Mannschaftsteil ist der Hauptgrund warum wir überhaupt noch um den Klassenerhalt spielen können.



Beitragvon beninho » 26.04.2021, 11:40


Nicolas Sessa hat geschrieben:Ich schreibe echt eine ganz eigene und spezielle Geschichte mit Lautern (lacht).


Bleib fit, so schwungvoll wie in den letzten Spielen und mit dem FCK in Liga 3.
Dann kannst Du hier eine Geschichte schreiben, die keiner in der Region vergessen wird.
:teufel2:



Beitragvon Mephistopheles » 26.04.2021, 11:41


Wenn ich mich recht entsinnen kann, war sein Spitzname doch "Messi der 3. Liga". Gefällt mir sehr gut; bei der Ballannahme klebt der Ball ja förmlich an seinem Fuß. Ich denke, er hat eine tolle Schusstechnik. Erwarte noch ein Tor aus der Distanz von ihm.



Beitragvon phibee » 26.04.2021, 11:51


Hi Nicholas,

Du kannst hier beim FCK in den letzten Spielen zum Helden werden, wenn wir den Klassenerhalt doch noch schaffen.

Also beiß Dich und beißt Euch in den letzten Spielen durch und schafft den Klassenerhalt.

Und in der nächsten Saison wenn hoffentlich wieder Fans ins Stadion dürfen greift oben an und spielt um den Aufstieg in Liga 2 mit.

Der FCK ist ein schlafender Riese, der wieder zum Leben erweckt werden will!!!

LG



Beitragvon Forever Betze » 26.04.2021, 12:22


Freut mich das sich Sessa hier wohl fühlt, er ist ein wichtiger Bestandteil an unserer Formkurve. Aber einen ebenso großen Anteil haben unsere tollen Fans die seit Wochen das Team pushen und nach jedem Punktverlust auf Social Media das Team pushen. Gerade auf Facebook und Instagram liest du so gut wie keine negativen Kommentare mehr und das lesen sich die Spieler auch durch. Vor Spielen wird das Team gepusht und nach Spielen wird das Team entweder gefeiert oder getröstet. Ich denke das ist ein großer Anteil der Fans, dass die Formkurve nach oben geht und im Team so eine tolle Stimmung ist. Die Spieler spielen nicht ängstlich. So eine positive Stimmung habe ich seit Jahren nicht mehr mitbekommen und das obwohl wir so schlecht da stehen wie ewig nicht mehr.
Und das was Sessa erzählt bestätigt meine Wahrnehmung. Du siehst die Spieler lachen. Selbst ein Götze postet Beiträge, unter einem letzten Beitrag meinte ein Fan „einmal lauterer immer lauterer“ sowas in der Art und er schreibt „so sieht’s aus“

Ich kann mir gut vorstellen das Götze eine weitere Saison bleiben könnte wenn wir die Klasse halten. Ouahim und Senger ebenso. Da scheint es grad im Team zu stimmen.

Hätten wir wie die Schalke Fans reagiert hätten die Spieler keine Punkte mehr geholt (damit meine ich gar nicht die dumme Aktion nach dem Abstieg als die Fans die Spieler zusammen geschlagen haben, sondern die Hate Welle die sich über Monate zu zog)
Und auch die HSV Fans machen die Spieler wieder ohne Ende runter wenn man etwas Social Media verfolgt.

Wenn ich einen Traditionsverein nennen müsste, bei dem es wirklich immer Unterstützung gibt, müsste ich Bremen nennen. Die siehst du nie die Spieler auspfeifen, nie dumme Aktionen starten. Die unterstützen jedes Jahr ihr Team. Ein Grund wieso die nie absteigen, dafür aber jetzt Schalke und der HSV runter sind.

Also Leute. WIR PACKEN DAS!!! Die Spieler kämpfen für uns das merkt man und Antwerpen ist der richtige Trainer für uns der das Team erreicht. Ich merke das Antwerpen irgendwie anders das Team erreicht als Saibene. Ich will nicht nachtragen und Saibene ist ein netter Kerl, aber ich bin mir sehr sicher das er diese Formkurve nicht geschafft hätte, dafür hat er zu wenig Emotionen. Antwerpen lebt den Verein und du merkst wie er immer und immer wieder das Team pusht.
Jetzt nochmal zusammen halten und dann packen wir das :teufel2:



Beitragvon Schulbu_1900 » 26.04.2021, 12:29


Wir haben ja so unsere eigene Vereinshistorie mit verletzten und neuen verletzten Spielern. Da war ja schon das ein oder andere Drama bei.
Seine Vita war auch von Aue nicht gerade berauschend..
Dann 8 min bei uns auf dem Platz, ich glaube unter Saibene, dann wieder verletzt.

Und jetzt ? Ich bekenne mich als Sessa Fan !!! :D
Ist während seine Verletzung körperlich robuster geworden und macht mir richtig Spaß beim zusehen. Kann Freistöße treten, ist spielintelligent, so einer hat uns lange gefehlt im offensiven Mittelfeld.
Nicolas, bleib gesund und fit und mach weiter so !!!

Es ist spannend zu beobachten, wie das "Betze Gen" den Spielern unter MA endlich wieder eingeimpft wurde. Das hatten wir lange nicht mehr, es ist wieder ein System und vor allen Dingen der Wille zu erkennen. Und das nicht nur bei Sessa... :daumen:



Beitragvon SEAN » 26.04.2021, 12:31


Mittlerweile habe ich so viele Cousins und Cousinen, dass ich gar nicht alle Namen zusammenbekomme


Ist da keiner dabei, der auch Fussball spielen kann? :wink:
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon Ultradeiweil » 26.04.2021, 12:35


Wir können wirklich froh sein daß er dich noch für wurde viele wollten ihn ja schon zum Teufel jagen ..einer der besten Techniker wenn nicht der beste den wir haben

Bleib fit geb immer Gas und du kannst hier in der Pfalz ganz schnell Heldenstatus erlangen..
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon Nickthequick030 » 26.04.2021, 13:04


Der kann auf jeden Fall was am Ball und strahlt auch etwas Torgefahr aus. Seine Abschlüsse und Freistöße machen Hoffnung und er ist auch kein Leihspieler.


Also: Abstieg verhindern !
Nächste Saison angreifen!



Beitragvon Chrisss » 26.04.2021, 13:12


Ich muss mich mal korrigieren. Ich war enttäuscht, als er damals aufs Feld gelaufen ist und sich zwei Minuten später wieder verletzt hat – entspricht fiel mein Kommentar damals aus.

Ich nehme das zurück, bin froh, dass er sich reingebissen hat, augenscheinlich auch an Körpersubstanz dazu gewonnen hat. Toller Fußballer, anscheinend auch sehr gute Mentalität.

Ich hoffe, wir können die Struktur der Mannschaft nach dem (hoffentlich geglückten!!!) Nichtabstieg halten. Ein Sessa und ein Götze in der Mannschaft, das hat was! Klasse Fußballer.

Lieber Nicolas: Hau rein, gebt alles, und dann rocken wir die nächsten Saison zusammen, hoffentlich dann wieder zum Großteil im Stadion!! :teufel2:



Beitragvon Betzebastion Mainz » 26.04.2021, 13:17


Logisch packen wir das.
Und da gibt´s gar keine Frage.

1860 wird es als Erste spüren.

:daumen:
1.FCK - you just can´t escape my love



Beitragvon Altrocker » 26.04.2021, 13:30


Es wäre ja zu schön, wenn sich nach all den Jahren der balltretenden ICH-AG's auf dem Platz tatsächlich mal wieder eine echte Mannschaft gefunden hätte, deren Interesse weiter ginge als von Berater zu Gehaltsscheck. Den Eindruck machen die Herren auf dem Platz gerade, das rechne ich zu einem Großteil schon Herrn Antwerpen zu. Und ein Aussage wie "am liebsten möchte ich hier gar nicht mehr weg" streichelt natürlich auch die Seele eines alten, aus leidvollen Erfahrungen gewordenen Zynikers.

Noch ein Wort, off topic, zu Felix Götze. Der Junge kommt von einem Erstligisten in den dreckigen Abstiegskampf der dritten Liga, um Spielpraxis zu sammeln, und das begrenzt auf ein halbes Jahr. Mit dem FCK hat er nichts am Hut. Verletzt sich direkt, fällt lange Zeit aus und weiß, dass er in wenigen Wochen wieder nach Augsburg zurückkehren wird. Dass er Leistung zeigt, auch unter den Umständen, erwarte ich von einem Profi. Die Art und Weise allerdings, wie er sich hier präsentiert, wie er vorangeht, sich für keinen Meter Weg zu schade ist und quasi aus dem Stand zur prägenden Figur in unserem Spiel wurde, nötigt mir den höchsten Respekt ab und sagt vermutlich auch einiges über seinen Charakter.
Und sowieso: Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland.
(Florian Dick)



Beitragvon Prenzlbetze » 26.04.2021, 15:25


Genau so einer wie Sessa ist für mich Grund genug, dass wir auf keinen Fall absteigen dürfen.
Sondern wir müssen drin bleiben und genau mit solchen Leuten das Gerüst für die nächste Saison bilden: Schön wäre natürlich, wenn auch Leute wie Götze, Senger, Pourie u.a. gehalten werden könnten.
Man hat wirklich das Gefühl, dass da mit Antwerpen und dem Team etwas heranwächst, was mit Geld gar nicht aufgewogen werden kann.
Nur bitte nicht wieder 15 Abgänge und dementsprechend viele Zugänge!

Nicht jedes Jahr derselbe Mist: Zusammenbleiben und etwas Aufbauen - am besten dann mit Zuschauern nächste Saison angreifen. Davon profitiert auch der Nachwuchs....

Aber natürlich step by step: Erstmal Klasse halten, am besten gleich bei 1860 für Überraschung sorgen, auch wenn ich denen durchaus den Aufstieg gönnen würde, jedenfalls mehr als Ingolstadt



Beitragvon mibuehl » 26.04.2021, 16:16


@Prenzlbetze:
Gut geschrieben.Auch mein Befinden.Sessa und Götze sind ganz wichtig geworden wenn wir den Klassenerhalt schaffen wollen.



Beitragvon ChrisW » 26.04.2021, 18:33


Leute,
wenn ich hier die Kommentare und Aussagen lese, wird mir wieder ganz schwummrig. Wir waren ein paar Minuten und einen Elfmeter von der Regionalliga entfernt. Habt ihr das alle schon wieder vergessen???
Sicherlich hat das Team gut begonnen und war 60 Minuten klar die bessere Mannschaft. Trotzdem kam der Tabellenletzte zum Ausgleich!!!
Und das war nicht das erste Mal so, sondern schon sehr viele Spiele in dieser Saison der Fall.
Wen pack ich, wenn ich sehr schwache Hachinger fast nicht packe?
Diese ganze Euphorie gehrt mir schon wieder eine Spur zu weit und macht unser Team in 60 gar zum "Favoriten". Und wie es ausgeht, wenn eine FCK Mannschaft glaubt, sie hätte zu ihrem Spiel gefunden, wissen wir doch alle zu gut.
Dann sind plötzlich all die Tugenden von Anlaufen, hoch pressen, dem Gegner wehtun in Schall und Rauch aufgelöst und wir kriegen ein Magdeburg 2.0.
Jedes Spiel ist ein Endspiel und muss auch so gespielt werden. Auch in München!
Ich bin froh, dass das Team nochmal die Kurve vorm Totalabsturz gekriegt hat. Aber diese Kurve ist noch lange nicht zu Ende. Deshalb ist loben ok, aber mehr auch nicht. Und gegen 60 müssen wir als Underdogs kratzen und beißen.



Beitragvon DieWalzFunDePalz » 26.04.2021, 18:52


Dann loben wir doch mal die Mannschaft. Lob Lob Lob :D Für mich einer der positivsten Überaschungen überhaupt. Klasse Technik, gute Ballbehauptung und einen guten Pass kann er auch spielen. :daumen:
Und wenn man ein paar Wetterprognosen erstellt, dann hoffen wir mal, dass das Hoch seinen Arsch oben behält und den monate langen Winter vertreibt. Vielleicht haben wir auch Glück mit den Aussichten für den Sommer und Spieler wie Sänger ,Götze und Pourie können gehalten werden. Auf einen hoffentlich schönen Sommer :D
Der Typ ist so quirlig, der geht nach dir in die Drehtür und kommt vor dir wieder raus.“
Bela Rethy



Beitragvon Ultradeiweil » 26.04.2021, 19:10


@ChrisW:
Bullshit sry ...wie oft waren wir schon kurz vor einem.sieg gegen die großen... könnte man jetzt auch sagen..

Wir Fans dürfen träumen die Mannschaft sicherlich.nicht Klassenerhalt muss der Focus sein das ist jedem.hier klar
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon AlterFritz1945 » 26.04.2021, 19:18


@ChrisW
Du stellst es leider so dar, als ob alle hier schreibenden Fans vom Aufstieg überzeugt sind. Das hat eigentlich keiner so wirklich geschrieben, sondern lediglich, dass man ein gutes Gefühl für den Klassenerhalt hat. Mehr nicht. Habe ich auch. Wenn ich sehe wie die Spieler und "Otto" Antwerpen miteinander umgehen, so macht es einfach Spaß zu zuschauen. Diese Vertrautheit und der Zusammenhalt zeigt sich auch deutlich auf dem Platz.



Beitragvon Olamaschafubago » 26.04.2021, 19:19


Guter Typ mit genau der Einstellung, die wir jetzt brauchen. Sieger zweifeln nicht und in dem Interview weht kein Hauch von Zweifel. Hoffe, er bleibt uns ab jetzt lange erhalten, denn dass er auch nen feinen Fuß hat, hat er nun schon oft genug bewiesen.

Auch den Support der Fans die letzten Wochen kann man ruhig nochmal hervorheben. Es haben inzwischen viele Spieler gesagt, dass es sie pusht, das sind keine Floskeln, das kauf ich ihm ab. Deshalb ist jede Aktion und jeder, der es schafft, vors Stadion zu fahren und Action zu machen, wertvoll. Ne volle Kurve kann es nie ersetzen, aber ich hatte den Eindruck ,dass z.B. die Trommeln bei jedem Angriff in der ersten Halbzeit eine positive Wirkung hatten.

Das einzige, was mich an dem Artikel bisschen irritiert, ist dieses Wort Heidenheim. Vielleicht bin ich da schon gebrandmarkt. Aber wenn sein Bruder dort spielt, es in seiner Heimat liegt und die dann irgendwann wegen ihm bei uns anklopfen, dann hält der Treueschwur vermutlich auch nicht mehr.



Beitragvon AlterFritz1945 » 26.04.2021, 19:39


Er könnte allerdings auch bleiben, weil er sich denkt, dass man nächstes Jahr evtl. um den Aufstieg spielen kann.
Und dann in einem solchen Stadion wie dem unseren wäre für ihn sicher auch interessant. Aber warten wir ab und halten die Daumen, dass wir die Klasse erst mal halten.
Er könnte bei Nichtaufstieg immer noch wechseln.



Beitragvon ExilDeiwl » 26.04.2021, 21:30


Ja, der Klassenerhalt, so wir ihn denn schaffen (und ich bin da im Moment sehr optimistisch, aber nicht übermütig), dann könnte das schon eine wichtige Wegmarke sein. Denn tatsächlich habe ich seit längerem mal wieder den Eindruck, dass wir endlich mal wieder eine Mannschaft haben, die da in den ketzten Wochen zusammen gewachsen ist. Und da sehe ich auch einen Nicolas Sessa als wichtigen Baustein an. Und bei einem Felix Götze wäre ein Verbleib denkbar. Ich glaube nämlich, dass er sich hier wohl fühlt, weil er mitbekommt, dass hier gerade was zusammen wächst und weil er bei uns spielen kann. Da wird es sehr darauf ankommen, wie viel unsere Investoren bereit sind locker zu machen, um diese Mannschaft zusammenzuhalten und zu verbessern. Immer den Klassenerhalt vorausgesetzt. Und noch ein wichtiger Punkt ist unser Trainer. Der passt mal wieder und bringt die PS inzwischen auch auf den Platz. Also die Grundvoraussetzungen sind gar nicjt mal soo schlecht. Aber jetzt bringen wie die Saison mal noch zu einem halbwegs akzeptablen Ende (unter diesen Umständen, denn akzeptabel war diese Saison insgesamt nicht - das kommt dann aber später auf‘s Tablett).



Beitragvon Marc222 » 27.04.2021, 07:17


ChrisW hat geschrieben:Leute,
wenn ich hier die Kommentare und Aussagen lese, wird mir wieder ganz schwummrig. Wir waren ein paar Minuten und einen Elfmeter von der Regionalliga entfernt. Habt ihr das alle schon wieder vergessen???


Nein, aber das haben wir uns verdient!
Die Kurve zeigt nach oben, die Mannschaft gibt alles und spielt teilweise auch wirklich gut.
Glück muss man sich verdienen und das haben wir uns verdient. Wir haben nach den Nackenschlägen gegen Zwickau und Duisburg nie aufgesteckt, im nächsten Spiel immer wieder Vollgas gegeben und das ist eben das Ergebnis, dann gewinnst du solche Spiele!

:teufel2: :daumen:



Beitragvon Rheinhessenposten » 27.04.2021, 12:39


ExilDeiwl hat geschrieben:Und bei einem Felix Götze wäre ein Verbleib denkbar. Ich glaube nämlich, dass er sich hier wohl fühlt, weil er mitbekommt, dass hier gerade was zusammen wächst und weil er bei uns spielen kann. Da wird es sehr darauf ankommen, wie viel unsere Investoren bereit sind locker zu machen, um diese Mannschaft zusammenzuhalten und zu verbessern.


ich habe leider keine Hoffnung, dass wir Götze halten können.

Immer vorausgesetzt, wir halten die Klasse, wovon ich aktuell ausgehe.

Götze muss erstmal zurück zu seinem Stammverein. Aktuell zeigt er bei uns eine hervorragende Leistung. Das sehen ja nicht nur wir, sondern auch einige Zweitligisten. Ich gehe mal davon aus, dass interessierte Zweitligisten mehr Ablöse für Götze zahlen können, als der FCK inkl. der Unterstützung der SPI. Es gibt ja einen Grund, weshalb die Leihe ohne Kaufoption vereinbart wurde. Zündlein an der Waage kann natürlich Götze sein, der sagen könnte, ich fühle mich in Lautern wohl, wenn ich wechsel, dann nur zum FCK.

Also, ich wünsche mir natürlich ein verbleib von Götze, aber ich glaube tatsächlich nicht daran.

Bei Senger sehe ich die Lage übrigens ähnlich.

Wenn Pourie aus seinem, ich möchte diesen Verein hier nicht nennen, Vetrag rauskommt, könnte ich mir einen Verbleib vorstellen.
Unsre Heimat, unsre Liebe, in den Farben Rot Weiß Rot,
Kaiserslautern, 1900, wir sind treu bis in den Tod!



Beitragvon Bergerbetze » 27.04.2021, 13:59


@Rheinhessenposten:
Das ist halt die Frage. Er hat eine lange Verletzungsvorgeschichte, kam auch verletzt zu uns, spielt erst seit ein paar Wochen und ist noch immer nicht zu 100 % dauerbelastbar, weshalb er dauernd um die 60ste Minute herum ausgewechselt werden muss. Ob man sich da als Zweitligist das Risiko geben will, direkt zu kaufen oder ev. einen "Dauerverletzten" auszuleihen? Oder will man da als FG das Risiko eingehen, zwar zu einem Zweitligist zu gehen, aber dann vielleicht mal wieder ein Jahr als Bankdrücker oder Edelreservist zu verbringen?!

Einfach mal abwarten, was sich nach der Saison ergibt. Es gibt in der zweiten Liga viele unattraktive Vereine, die zwar formal in Liga 2 spielen, es aber irgendwie doch keinen interessiert... da wäre dann ein Drittligist mit WM-Stadion doch irgendwie interessanter ;)




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste