Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Ultradeiweil » 08.04.2021, 17:58


Unfassbar ....diese Ratten in Frankfurt zerstören jede Fußballkultur..

Fussballmafia DFB
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon Talteufel59 » 08.04.2021, 17:59


Was regt ihr euch denn über die rote Karte auf? die war doch klar verdient, denn Kung Fu ist eine andere Sportart. Jetzt wo es vielleicht zu spät ist kämpfen die Jungs mit allen mitteln und ihr findet es noch gut wenn die jetzt die Gegner zusammentreten? Hätten die über die ganze Saison einigermaßen gekämpft und Fußball gespielt würden sie in der Tabelle viel weiter oben stehen. Auf den letzten Metern kann man halt nichts mehr erzwingen. Vor allem können die keine Führung verwalten. Die sollten ihre Chancen nutzen dann gewinnen sie auch Spiele.Vielleicht reicht`s ja noch. Ich hoffe trotz dieser Kritik, dass der FCK nicht untergeht. :teufel2:



Beitragvon diago » 08.04.2021, 18:02


Warum soll der Verein Widerspruch einlegen? Das bringt nichts. 3 Spiele sind in der DFB-Logik gerechtfertigt. Dass sie falsch ist ist zwar richtig spielt aber keine Rolle.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 08.04.2021, 18:08


Ist das jetzt die Strafe für Güzütoks Foul oder für Antwerpens Schiedsrichter-Bashing?
- Frosch Walter -



Beitragvon Betze_FUX » 08.04.2021, 18:11


Die xxxxxxxx haben sich doch die Szene nicht Mal angesehen!
E lachbladd sowas. Und wir schweigen...

Jetzt, wo Subber-maggus sich Mal sinnvoll und nicht satzungswiedrig einsetzen könnte, hält er die Klappe.
Erbärmlich.
Aber so kennen wir die DfB
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon oskarwend » 08.04.2021, 18:19


Betze_FUX hat geschrieben:E lachbladd sowas. Und wir schweigen...

Jetzt, wo Subber-maggus sich Mal sinnvoll und nicht satzungswiedrig einsetzen könnte, hält er die Klappe.

Ja, von Herrn Voigt, der das operative Geschäft steuert und u.a. für die Investorenauswahl zuständig war, hört man wie immer NICHTS. Offensichtlich eine Art Apparatschik mit Verlaub. Nicht nur bei der unrühmlichen Causa Ehrmann agiert er teilweise höchst unglücklich.



Beitragvon HintenLinks » 08.04.2021, 18:25


Für drei Spiele Sperre hätte man wenigstens richtig treffen können, so das die Schnut schepp hängt.

Es ist einfach strittig. Zumal wenn man Rafatis Ansicht hört.

Das schlimmste daran ist, das die Schiedsrichter in Liga 3 so pfeifen wie in der Oberliga.
„Ich hab‘ den dreimal über die Bande gehauen, damit da Feierabend war.“ Walter Frosch



Beitragvon Teufelsmusiker » 08.04.2021, 18:37


https://www.liga3-online.de/strittige-s ... ak-rafati/

Von Babak Rafati sehr gut auf den Punkt gebracht! Und dann noch drei Spiele Sperre...was haben wir denn verbrochen?



Beitragvon benoir » 08.04.2021, 18:40


Diese Strafe ist ganz einfach zu erklären:
1 Spiel-Sperre hätte gezeigt es wäre eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters.
2 Spiele-Sperre hätten gezeigt es war eine richtige Entscheidung aber es bleiben Zweifel.
Also machen wir eine 3 Spiele-Sperre und jedem ist klar der Schiedsrichter hat nichts faksch gemacht. Im Gegenteil, er lag absolut richtig. Und der DFB hat sowieso absolut richtig entschieden. Wenn es nämlich jemanden gibt der nie etwas falsch macht und immer recht hat, dann der DFB und natürlich auch seine Schiedsrichter. Woher kommt mir das nur bekannt vor?



Beitragvon Betze_FUX » 08.04.2021, 19:01


Lieber Anil,
Mach dir nicht zu große Vorwürfe. Die Einstellung stimmt. Der Kampfgeist stimmt, und fussballerisch passt es auch gut momentan!
Sowas passiert im Kampf und Eifer Mal und es ist zum Glück nichts passiert.

Also Kopf hoch und weiter geht's!!!
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon betzeopa » 08.04.2021, 19:03


Wer möchte, kann meine Einschätzung zum Schiri schon 15min nach Spielbeginn nachlesen! Die Unfähigkeit der Schiedsrichter wird folgerichtig vom DFB fortgesetzt! Wo sind denn hier Hengen und Vogt. Für was bekommen die ihr Geld, wenn sie jetzt nicht voran gehen? Auch unsere Freunde von der Rheinpfalz könnten die immer wieder vorkommenden "unglücklichen Entscheidungen" (früher nannte man das Beschiss oder Schiebung) mal thematisieren! Das geht schon seit Jahren so! Schiedsrichter profilieren sich indem sie gegen den FCK Pfeiffer!!!!!!
FCK-FKP 5:3;FCK-Bayern 7:4; FCK-Real 5:0; KSC-FCK 3:5; FC Köln-FCK 2:6; FCK-Werder 3:2; FCK-Barcelona 3:1;... unvergessen!



Beitragvon Lonly Devil » 08.04.2021, 19:25


betzeopa hat geschrieben:... ...
Auch unsere Freunde von der Rheinpfalz könnten die immer wieder vorkommenden "unglücklichen Entscheidungen" (früher nannte man das Beschiss oder Schiebung) mal thematisieren!
... ...

Der Rheinpfalz wurden wohl keine da hin gehend brisanten Details durchgesteckt. :wink:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon RedArrow » 08.04.2021, 19:29


SEAN hat geschrieben:Sorry für die Ausdrucksweise, aber die haben den Arsch offen.
Man kann mit viel wohlwollen die rote akzeptieren, aber mehr wie ein Spiel war das nicht. Gözütok wie auch sein Gegenspieler kucken nur auf den Ball, und sehen sich gegenseitig nicht.

Ich hätte das Urteil nicht akzeptiert und hätte versucht, dagegen anzugehen.

Dem ist nichts hinzuzufügen.
Ole' Rot Weiß so laaft die G'schicht



Beitragvon lucifer » 08.04.2021, 20:28


@ betzefux

Danke,
Genau meine Meinung.

1. Ich bin selbst auch Jugendtrainer
2. Hab ich selbst mit 2 schiedsrichtern sprechen können

Meine eigene Einschätzung hab ich heute mittag schon im anderen thread groß geteilt.

Die beiden Jungs sind sicher im privaten keine lautrer so viel dazu.

Beide sagen als Schiedsrichter aufem Platz bist du auch emotional du bist nicht kalt.
Das Bein hat da nichts zu suchen im ersten impuls greifst du zu rot.
Beide sagen aber auch das starke rot hätte sehen müssen,
Zimmers grätsche war hart aber fair....
Das Thema Nachspielzeit verstehen Beide nicht so ganz,
Es sei ein kann man aber muss man nicht ding
Man beobachte den Trend schon länger alle Verzögerungen zum Ende nachzuspielen.


Ich selbst bleib dabei für mich steht da auch noch en linienrichter,der muss dem mann auf dem Feld sagen:" hör zu die Spieler sehen sich beide nicht richtig und wollen zum Ball und das Gesicht wird nicht getroffen"
Für mich kann man da gelb geben auch wenn man nicht zwingend muss.
Was starke betrifft seh ich rot sowohl als Karte als auch seelisch,
Ich gönn ihm sein erfolg den er jetzt hat.
Er war mir bei uns auch sympathisch nur eben auf der falschen Position gesetzt.



Beitragvon cassava » 08.04.2021, 20:57


Die rote Karte kann man geben. Die 3 Spiele Sperre haben jedoch sehr wenig mit dem Foul und sehr viel damit zu tun Antwerpen über's Maul zu fahren. Das wissen Merk und Hengen auch. Man hat keinen Einspruch eingelegt, weil es unter diesen Voraussetzungen schlicht keine Aussicht auf Erfolg gibt. Stattdessen konzentriert man sich auf die verbleibenden Spiele mit der Gewissheit, dass die FCK-Kritik beim DFB offensichtlich angekommen ist.

Wer daran Zweifel hat, hier zum Vergleich Nübel gegen Gacinovic 19/20. Dafür gabs 4 Spiele Sperre. Ist ja auch fast das Gleiche... :lol: ;-)
"Nimm dir einen Blindenstock, wir finden heut 'nen Sündenbock
und am besten den, der mit dem Kopf schon in der Schlinge hockt."



Beitragvon Schwebender Teufel » 08.04.2021, 22:51


Ich denke dass für das gefährliche Spiel drei Spiele Sperre durch aus gerecht sind das sah schon echt gefährlich aus die Aktion hätte für den Zwickauer auch anders aus gehen können.
Also von daher muss man mit den 3 Spielen leben müssen.
Zuletzt geändert von Schwebender Teufel am 08.04.2021, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Ralf67 » 08.04.2021, 22:53


MarcoReichGott hat geschrieben:Naja 2 Spiele Sperre für die Aktion von Gözütok - 1 Spiel Zusatzsperre für das Verhalten von Antwerpen. Das hätte ich euch auch vorher sagen können...


Dass sehe ich auch so! Gerade dass Verhalten von Antwerpen,nach dem Spiel, wird erheblich zu dem Urteil beigetragen haben.

Antwerpen ist ein sehr guter Trainer. An seiner Außendarstellung sollte er auch im Sinne des FCK unbedingt noch arbeiten!

Auch in der anschließenden PK kam Antwerpen sehr unsportlich rüber! Es zeugt auch nicht von Größe, die Schuld auf andere zu schieben!

Fairplay funktioniert so nicht Herr Antwerpen!



Beitragvon oskarwend » 08.04.2021, 23:28


Ralf67 hat geschrieben:Fairplay funktioniert so nicht Herr Antwerpen!

Ein schöner Spruch! Natürlich ist Fair-Play wichtig, aber leider spielen die "Partner" nicht immer fair. Wär natürlich ideal, wenn es so wäre.

Ich bin jetzt fair und halte zum Trainer!

MA hat bisher einiges bewegt. Es ist daher nur naheliegend, dass er ein brennendes Thema anspricht, was beim FCK schon etwas zu lange unter der "Nettiquette" gehalten wird. Was ist los im Verhältnis "DFB-Schiedsrichtergilde" - FCK?



Beitragvon -Hans- » 08.04.2021, 23:31


Ralf67 hat geschrieben:
MarcoReichGott hat geschrieben:Naja 2 Spiele Sperre für die Aktion von Gözütok - 1 Spiel Zusatzsperre für das Verhalten von Antwerpen. Das hätte ich euch auch vorher sagen können...


Dass sehe ich auch so! Gerade dass Verhalten von Antwerpen,nach dem Spiel, wird erheblich zu dem Urteil beigetragen haben.

Antwerpen ist ein sehr guter Trainer. An seiner Außendarstellung sollte er auch im Sinne des FCK unbedingt noch arbeiten!

Auch in der anschließenden PK kam Antwerpen sehr unsportlich rüber! Es zeugt auch nicht von Größe, die Schuld auf andere zu schieben!

Fairplay funktioniert so nicht Herr Antwerpen!


Ja, wie funktioniert denn deine erwähnte Fairness? Was die Schiedsrichterleistungen der jüngsten Vergangenheit angeht, sind Retourkutschen nicht undenkbar. Einen Spieler härter bestrafen, weil der Trainer was gesagt hat? Ist das vorgelebte Fairness der Schiedsrichter oder der DFB Funktionäre?

DFB oder auch Profifussball und Fairness sind keine Freunde. Auf dem Platz wird betrogen und gelogen was das Zeug hält, nur der eigene Vorteil zählt. In Sachen DFB wurde sogar schon von organisierter Kriminalität gesprochen.

Deinen Glauben an Fairness möchte ich haben.
Gruß
Hans



Beitragvon phibee » 08.04.2021, 23:38


Hi Leute,

ach so Fairplay funktioniert dann wohl so, dass wir beschissen werden, und uns dann nach dem Spiel noch artig dafür bedanken sollen?

Nochmal, es muss erlaubt sein, die Wahrheit auch sagen zu dürfen und nicht nach dem Motto zu verfahren, ich bekomme eine auf die linke Backe geknallt und halte noch zusätzlich die rechte Backe hin.

LG



Beitragvon Rheinteufel2222 » 09.04.2021, 00:25


oskarwend hat geschrieben:MA hat bisher einiges bewegt.


Kann man den nicht anders abkürzen? Bei MA denke ich automatisch immer Mannheim. Und Mannheim hat bei uns noch gar nicht bewegt.
- Frosch Walter -



Beitragvon oskarwend » 09.04.2021, 00:37


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
oskarwend hat geschrieben:MA hat bisher einiges bewegt.


Kann man den nicht anders abkürzen? Bei MA denke ich automatisch immer Mannheim. Und Mannheim hat bei uns noch gar nicht bewegt.

Wir sind der FCK!

Ist mir egal, welche Abkürzungen weltweit für irgendwelche Behausungen existieren. Auch wenn es menschliche Ansiedlungen sind. :wink:

MA passt schon!

Marco Antwerpen, Trainer des FCK!



Beitragvon Betze_FUX » 09.04.2021, 06:10


Kommt... Fairplay.
Ich kann mich erinnern, an ein Spiel als frontzeck Trainer war und auch enochs der Gegner, da war es genau andersrum. Da hat Frontzeck dem auf der PK gesagt was er von ihm hält!

Und wenn man MA disziplinarische Maßnahmen auferlegen will, weil er emotional reinruft, dann sollen sie das auch MA auferlegen und nicht einem Spieler oder der Mannschaft!!!

Und dann bitte gleich den Sport umbenennen, den Stadionsprecher beim Tennisschiedsrichter Schulen lassen, dass er zur rechten Zeit "Quiet please!" Ruft und an die Ordner die "Ruhe bitte" Schilder vom Golf verteilen.
Am Stadiondach werden dann zur Tribüne hin noch Leichtbänder angebracht auf denen der Zuschauer dann angezeigt bekommt, was er zu tun hat. "Applaus" , "Raunen", "Klatschpappen"...und in der Halbzeit singt wahlweise Helene Fischer oder der "Delmenhorster Nasenbär"...endlich wieder Fußball...
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon CrackPitt » 09.04.2021, 09:08


2 Spielen hättem mMn auch gereicht. Für mich war es aver trotzdem eine rote Karte.

Der Zwickauer hat es halt auch schauspielerisch gemacht. Wenn er direkt aufsteht gibt es vielleicht nur gelb.
Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon Carsten2707 » 09.04.2021, 09:17


Mal abgesehen davon, dass ich drei Spiele Sperre für mindestens eins zu viel halte, wissen wir auch nicht wie der DFB die Ahndung von Fouls festgelegt hat.

So weit ich weiß legt nämlich der DFB so etwas wie einen "roten Faden" für die Schiris fest (z.B. was ist Handspiel, Ball prallt am Schiri ab, Foul in Kopfhöhe usw.), über die die Schiedsrichter aber auch die Vereine vorab informiert werden. Und wenn es heißt "Foul oberhalb Brusthöhe ist mit "rot" und drei Spielen Sperre zu ahnden", dann ist das so.

Und so sehr ich Babak Rafati schätze ist er nicht mehr Schiedsrichter in den ersten drei deutschen Ligen, und damit ist seine Einschätzung genau so gut oder schlecht wie die jedes x-beliebigen Fußballinteressierten.
Eine Erste Bundesliga ohne den 1. FC Kaiserslautern ist möglich aber sinnlos. - frei nach Loriot




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FCK_FFM, YessinetheGreat und 83 Gäste