Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 03.02.2021, 16:18


Bild
Foto: Imago Images

Jean Zimmer ist neuer Mannschaftskapitän des FCK

Der neue Trainer Marco Antwerpen hat eine erste Entscheidung beim 1. FC Kaiserslautern getroffen: Bei seiner Vorstellung am Mittwochnachmittag erklärte er, dass Carlo Sickinger nicht mehr Mannschaftskapitän ist. Neuer Spielführer wird der in der Winterpause zurückgekehrte Jean Zimmer.

Antwerpen sagte hierzu: "Wir haben Carlo Sickinger mitgeteilt, dass wir ihn nicht als Kapitän sehen und ihm diesen Rucksack abnehmen wollen. Jean Zimmer wird uns am Samstag als Kapitän auf den Platz führen. Dazu haben wir die erfahrenen Spieler [in den Mannschaftsrat] geholt, die mit solchen Situationen sehr gut umgehen können, das sind Kevin Kraus Alexander Winkler, Tim Rieder und Marvin Pourié. Bei Marvin müssen wir immer schauen, dass wir seine Emotionalität in den Griff kriegen, aber ich habe schon mit ihm gearbeitet und wir pflegen ein gutes Verhältnis. Aber: Diese Spieler werden das alleine nicht schaffen, sondern als Mannschaft müssen wir einen extremen Zusammenhalt an den Tag legen - so wie auch wir alle hier im Verein füreinander einstehen müssen."

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon crombie » 03.02.2021, 16:20


Beste erste Entscheidung EVER! :D

Deine Nachricht enthält 34 Zeichen. Es müssen jedoch mindestens 50 Zeichen verwendet werden.
„Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war´s mir wurscht. Da hab I g´sagt: Sauft´s weiter.“
Max Merkel



Beitragvon DentDoc » 03.02.2021, 16:28


Kann ja nur bedeuten, dass Zimmer fest verpflichtet wird nächste Saison beim Verbleib in Liga 3, mit klarem Ziel Aufstieg.



Beitragvon Hatschongelb » 03.02.2021, 16:31


DentDoc hat geschrieben:Kann ja nur bedeuten, dass Zimmer fest verpflichtet wird nächste Saison beim Verbleib in Liga 3, mit klarem Ziel Aufstieg.


Also wo man das jetzt wieder rauslesen kann, ist mir schleierhaft.



Beitragvon TigerWutz » 03.02.2021, 16:34


Hatschongelb hat geschrieben:
DentDoc hat geschrieben:Kann ja nur bedeuten, dass Zimmer fest verpflichtet wird nächste Saison beim Verbleib in Liga 3, mit klarem Ziel Aufstieg.


Also wo man das jetzt wieder rauslesen kann, ist mir schleierhaft.


Mir auch. Aber es war eine gute Entscheidung da Zimmer die Verantwortung tragen kann.



Beitragvon Roter~Teufel » 03.02.2021, 16:35


Das sollte nochmal ein „Hau Ruck“ durch die Mannschaft geben.
Zimmer kann motivieren und keiner verkörpert so den FCK wie er.
Olé rot weiß ... Olé rot weiß ... Olé rot weiß ...



Beitragvon Jacob » 03.02.2021, 16:41


Die Schlussfolgerungen hier sind echt der Wahnsinn :lol:

Zum Thema:

Ich denke auch, dass es die richtige Entscheidung ist.

Allerdings zeigt die Vergabe des Kapitänsamts an einen grade mal für ein halbes Jahr ausgeliehenen, seit 3 Wochen anwesenden, Spieler, wo unsere Probleme liegen...

Wir haben keine Führungsspieler!

Das war wohl auch ein Grund für die Schnapsidee von Schommers, Sickinger zum Kapitän zu machen.
Damit lädst du jungen Spielern etwas auf, was die wenigsten in dem Alter schon leisten können.
Ich glaube auch deshalb hat Sickingers Leistung irgendwann gelitten.

Ich hoffe, dass er sich jetzt wieder steigert und als "einfacher" Spieler sich auf sein Spiel konzentrieren kann.
Dass er Potenzial hat, daran glaube ich nach wie vor. Das hat er ja bereits gezeigt.

Wichtig ist nur, dass dieser Schritt nicht als Degradierung wahrgenommen wird.



Beitragvon Mathias » 03.02.2021, 16:41


Ich lese da höchstens raus, dass Carlo Sickinger eine Last genommen wurde. Ich hoffe, dass dem auch so ist, und er nun nicht einen auf beleidigt macht. Man weiß ja nie, was wirklich hinter den Kulissen abgeht.
Ich kann es nur so interpretieren, da ich nie den Eindruck hatte, dass Carlo wirklich glücklich mit der Kapitänsbürde war.
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon Rotten78 » 03.02.2021, 16:42


Roter~Teufel hat geschrieben:Das sollte nochmal ein „Hau Ruck“ durch die Mannschaft geben.
Zimmer kann motivieren und keiner verkörpert so den FCK wie er.




stimme ich zu , der captain wa für sickinger zuviel als es nicht mehr lief. zimmer du schafst das



Beitragvon 100%FCK1984 » 03.02.2021, 16:46


Sehr sehr gute Entscheidung!!!

Jean ist dafür absolut geeignet er kann ein Team führen! Freut mich total für ihn!
Carlo Sickinger war mit der Bürde als Kapitän absolut überfordert.



Beitragvon atte » 03.02.2021, 16:47


Danke. Die 1. Entscheidung ist schonmal ein Treffer.
Marco loss die Deiwel los
Warum soll ich wechseln? Ich spiele doch schon beim FCK



Beitragvon Olamaschafubago » 03.02.2021, 16:51


Hatschongelb hat geschrieben:
DentDoc hat geschrieben:Kann ja nur bedeuten, dass Zimmer fest verpflichtet wird nächste Saison beim Verbleib in Liga 3, mit klarem Ziel Aufstieg.


Also wo man das jetzt wieder rauslesen kann, ist mir schleierhaft.


Hab das eher appellativ als deskriptiv verstanden. Man sollte ihn deshalb fest verpflichten. Für mich ist Zimmer auch der passendste Kapitän seit Amedick. Finde es richtig, dass MA das mutig als eine der ersten Amtshandlungen vorgenommen hat :daumen:
Soll nicht heißen, dass ich Carlo abgeschrieben hab. Aber er hat einfach nicht die Mentalität dazu. Ob die auch reicht, um überhaupt beim FCK zu bleiben, werden wir sehen - ich würde tippen, dass Sandhausen oder Heidenheim schon angeklopft haben.



Beitragvon Forever Betze » 03.02.2021, 17:00


Antwerpen wird seinem Ruf als harter Hund der absolut nicht auf Kumpelsuche ist gerecht und greift sofort durch.
Saibene hat es sich anscheinend nicht getraut. Vielleicht hatte er Angst das Team Klima zu gefährden oder sich unbeliebt zu machen, vielleicht sah er Sickinger auch als guten Kapitän man weiß es nicht.
Antwerpen allerdings wird es ziemlich egal sein was Sickinger davon denkt. So schätze ich Antwerpen ein. Sickinger hat es zu akzeptieren wenn nicht darf er auf der Bank Platz nehmen, so schätze ich Antwerpen ein. Nägel mit Köpfen und direkt mal gezeigt wer der Boss ist. Vielleicht haben die Jungs so einen mal gebraucht. Kein Papa, sondern ein Chef. Schommers wollte sicher der Chef sein, vielleicht war er aber noch zu jung für die Autorität. Antwerpen wirkt schon wie jemand, der mal explodieren kann.
Ich freue mich auf den weiteren Weg mit Antwerpen und bin gespannt. Zimmer die Binde zu geben halte ich für sinnvoll. Der ist jemand, der die Binde mit Stolz trägt und für sein Verein kämpft.

Mathias hat geschrieben:Ich lese da höchstens raus, dass Carlo Sickinger eine Last genommen wurde. Ich hoffe, dass dem auch so ist, und er nun nicht einen auf beleidigt macht. Man weiß ja nie, was wirklich hinter den Kulissen abgeht.
Ich kann es nur so interpretieren, da ich nie den Eindruck hatte, dass Carlo wirklich glücklich mit der Kapitänsbürde war.

Ich glaube nicht das Antwerpen jemand ist der große Trauer verspürt wenn Sickinger beleidigt ist. Wenn Sickinger beleidigt ist, setzt Antwerpen den auf die Bank oder schmeißt ihn aus dem Kader. Denke Antwerpen fackelt da nicht lange.
Und ich halte Sickinger auch nicht für unverzichtbar. Schätze Sickinger aber so nicht ein. Der ist Charakterlich sicher kein Hemlein.
Ich glaube eher das ihn das beflügeln kann und er nicht mehr so sehr im Fokus der Fans steht. Antwerpen hat mit Sickinger sicher ein Einzelgespräch geführt und es ihm erklärt.



Beitragvon ChrisW » 03.02.2021, 17:03


Da hat er Saibenes ersten großen Fehler nicht gemacht. Super!
Alle schön beim Alten zu lassen, um die Jungs ja nicht zu erschrecken, kann ein großer Fehler sein.
Ein körperbetonter Mannschaftssport hat halt doch andere Regeln wie ein mittelständisches Unternehmen.
Leistung, Erfahrung und Identifikation sind da ganz wichtige Faktoren.
Vielleicht wird auch dadurch Sickinger wieder besser.
Neue Trainer, die offensiv an die Dinge rangehen und nicht erst mal alles ein paar Wochen vor sich hin wurschteln lassen, sind in so einer Situation die richtigen.
Wir befinden uns schließlich nicht auf einem gefestigten Mittelfeldplatz.



Beitragvon Rickstar » 03.02.2021, 17:14


Forever Betze hat geschrieben:Antwerpen wird seinem Ruf als harter Hund der absolut nicht auf Kumpelsuche ist gerecht und greift sofort durch.
Saibene hat es sich anscheinend nicht getraut. Vielleicht hatte er Angst das Team Klima zu gefährden oder sich unbeliebt zu machen, vielleicht sah er Sickinger auch als guten Kapitän man weiß es nicht.
Antwerpen allerdings wird es ziemlich egal sein was Sickinger davon denkt. So schätze ich Antwerpen ein. Sickinger hat es zu akzeptieren wenn nicht darf er auf der Bank Platz nehmen, so schätze ich Antwerpen ein. Nägel mit Köpfen und direkt mal gezeigt wer der Boss ist. Vielleicht haben die Jungs so einen mal gebraucht. Kein Papa, sondern ein Chef. Schommers wollte sicher der Chef sein, vielleicht war er aber noch zu jung für die Autorität. Antwerpen wirkt schon wie jemand, der mal explodieren kann.
Ich freue mich auf den weiteren Weg mit Antwerpen und bin gespannt. Zimmer die Binde zu geben halte ich für sinnvoll. Der ist jemand, der die Binde mit Stolz trägt und für sein Verein kämpft.

Mathias hat geschrieben:Ich lese da höchstens raus, dass Carlo Sickinger eine Last genommen wurde. Ich hoffe, dass dem auch so ist, und er nun nicht einen auf beleidigt macht. Man weiß ja nie, was wirklich hinter den Kulissen abgeht.
Ich kann es nur so interpretieren, da ich nie den Eindruck hatte, dass Carlo wirklich glücklich mit der Kapitänsbürde war.

Ich glaube nicht das Antwerpen jemand ist der große Trauer verspürt wenn Sickinger beleidigt ist. Wenn Sickinger beleidigt ist, setzt Antwerpen den auf die Bank oder schmeißt ihn aus dem Kader. Denke Antwerpen fackelt da nicht lange.
Und ich halte Sickinger auch nicht für unverzichtbar. Schätze Sickinger aber so nicht ein. Der ist Charakterlich sicher kein Hemlein.
Ich glaube eher das ihn das beflügeln kann und er nicht mehr so sehr im Fokus der Fans steht. Antwerpen hat mit Sickinger sicher ein Einzelgespräch geführt und es ihm erklärt.

100% Zustimmung, daher 100% Quote.
Im Rückblick hätte man Sickinger dann in der Winterpause noch zu Geld machen sollen wie bei Bachmann. Jetzt ein halbes Jahr Gehalt zu zahlen fürjemanden, der perspektivisch erst nächste Saison wieder zur alten Form gefunden haben wird, macht nicht soviel Sinn für mich.



Beitragvon DevilsRightHand » 03.02.2021, 17:54


Wie König Otto schon zu sagen pflegte:"Jetzt müssen Männer mit Bärten n ans Ruder!" Gut so.

Jetzt ist der letzte Grund beseitigt Sickinger aufzustellen.



Beitragvon Rückkorb » 03.02.2021, 18:02


Die "Entmachtung" von Carlo Sickinger ist nachvollziehbar und kommt ihm vielleicht durchaus entgegen. Ich finde es von einem Trainer grundsätzlich feige, einen jungen Spieler zum fast schon notwendig schwachen Kapitän zu machen. Passte ja auch bestens zu Schommers.

Auch Jean Zimmer damit zu beauftragen, macht aufgrund seiner Erfahrung Sinn. Dazu passt ja auch, dass er bereits zu Beginn seiner Verpflichtung davon sprach, Führungsverantwortung zu übernehmen. Daher halte ich die These zu seiner weiteren Verpflichtung für gewagt.

Das Haar in der Suppe - gibt es immer. Spieler in den Mannschaftsrat zu holen, wie beschrieben, heißt für mich, dass die der Trainer bestimmt, und nicht die Mannschaft. Das halte ich für fragwürdig. Ein Mannschaftsrat sollte von der Mannschaft bestimmt werden.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon Chris10.1 » 03.02.2021, 18:03


Sickinger ist in meinen Augen ein Spieler, der in seiner Topform durchaus eine Mannschaft spielerisch tragen kann. Problematisch wird es wohl, wenn er (oder auch die Mannschaft insgesamt) nicht in Topform ist. Da fehlt es ihm an Antreiber-Qualitäten.

Jean kann das. Auch mit dem von MA beschriebenen Rucksack kann er besser umgehen, gerade auch weil er deutlich erfahrener ist und schon auf größeren Bühnen gespielt hat.



Beitragvon henrycity » 03.02.2021, 18:14


Sehr gute Entscheidung nimmt Sickinger etwas Druck von den Schultern.
Zimmer lebt den FCK und hat die nötige Erfahrung.

Er stand vor einigen Jahren selbst in der Westkurve und hat sein Herz an der FCK nie verloren.



Beitragvon teldix » 03.02.2021, 18:28


Jacob hat geschrieben:[...] Das war wohl auch ein Grund für die Schnapsidee von Schommers, Sickinger zum Kapitän zu machen.
Damit lädst du jungen Spielern etwas auf, was die wenigsten in dem Alter schon leisten können.
Ich glaube auch deshalb hat Sickingers Leistung irgendwann gelitten. [...]


Ich sehe es ganz und gar nicht als Schnapsidee an! Er ist unter der Binde extrem aufgeblüht und hat im letzten Jahr sehr solide gespielt. Erst mit der jetzigen Saison hat er extrem abgebaut, was ja aber nichts mit der Entscheidung des Amts ZUVOR zusammenhängt, denn da hat es gepasst. Man hätte ihn nur schon früher von dem Amt entbinden sollen (vielleicht wollte er es aber auch gar nicht selbst und man hätte ihm gerne das Amt gelassen als Vorschusslorbeeren zum Verbleib beim FCK).



Beitragvon sven69 » 03.02.2021, 18:41


Die Zukunft des FCK steht auf dem Spiel, da darf es keine persönlichen Befindlichkeiten geben und alles muss hinten angestellt werden.

Richtig gemacht Herr Antwerpen. :daumen:



Beitragvon helu » 03.02.2021, 18:50


Erste richtige Entscheidung.Sickinger ist ein Guter.Er ist aber in seiner Entwicklung stehen geblieben.Ich glaube ohne Kapitänsverantwortung läufts bei ihm besser.Ich wünsche dem neuen Trainer und dem Team das Beste. :teufel2: Es wird schon!! :daumen:



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 03.02.2021, 18:58


Für mich zeigt diese völlig überfällige und logische Maßnahme wie verkrampft Saibene in seinem Handeln gewesen sein muss. Sturköpfig möchte ich nicht sagen.
Und ich muss auch sagen, dass diese Entscheidung mich vor allem für Sickinger freut. Dieses Amt, das war wirklich eine offensichtliche Last für ihn!
Fraglich bleibt, warum das nicht schon viel früher geändert wurde. Denn das MUSS doch für alle Protagonisten offensichtlich gewesen sein. :nachdenklich:
Ich bin an dieser Sache hier im Forum ja fast verzweifelt.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg -- lasst die guten alten Zeiten in der Weißen Taube wieder aufleben!



Beitragvon FCK Nordpfalz » 03.02.2021, 19:20


Richtige Entscheidung des neuen Trainers!
Gut so :daumen:
Aber an der Stelle auch einmal Danke an Carlo Sickinger, der sich, als junger Spieler mit der Kapitänsbinde in den Dienst der Mannschaft gestellt und Verantwortung übernommen hat.
Dennoch glaube ich, dass er jetzt befreiter Spielen kann.
Auch wenn er in dieser schwierigen Zeit die Rolle nicht ausfüllen konnte, hat mich das teilweise gemotze hier gegen Ihn echt gestört.
So baut man keine jungen Spieler auf.
Ich glaube an sein Potenzial und hoffe, dass er ohne diese Last wieder zur alten Stärke zurückfindet.



Beitragvon BetzeMonk » 03.02.2021, 19:30


Also für mich ist Sickinger eh total überschätzt. Seine erste Saison war ganz ok, dass war’s. Schommers wollte wie Löw gerne junge Spieler in Verantwortung zwingen. Und Sickinger ist der liebe Typ und Ja-Sager den Schommers mag. Warum er überhaupt Pourie geholt hat, ist für mich fraglich

Ob Zimmer ein guter Kapitän ist? Keine Ahnung, erdrückt ihn vielleicht die Binde? Möglich. Ich möchte lieber das Zimmer gut spielt. Ein Leader braucht eh keine Binde, der führt auch so.

Marco viel Glück.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fck111charles und 36 Gäste