Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon alaska94 » 07.06.2019, 10:22


Oktober1973 hat geschrieben:
Wenn das stimmt, und davon gehe ich aus, gibts von mir keine Gnade mehr. Schonzeit vorbei. Das ist nicht mein Bild von Führungsverständnis, wie ich mit meinen Mitarbeitern, die ich [b]selbst[/b] eingestellt habe bei Kündigung und Nichtverlängerung des Vertrages umgehe. So viel Zeit muss sein, egal wie ich persönlich zum Mitarbeiter stehe, ob Tatooweltmeister oder Sprücheklopper. So schlimm war Löh auch nicht. Absage per Whatts app oder SMS - lächerlich. Spielerberater hin oder her. Bei den 2 Mann die bisher keine Vertragsverlängerung bekommen haben. Der Arbeitstag hat vorne weg mal 8 Stunden. Armselig.
Dachte wir könnten down to earth in der 3. Liga mal normale Dinge machen. Aber schätze MB ist sich auch für die 3. Liga zu schade oder will den Pseudo Professionellen spielen. So bekommen wir kein " Nur zusammen sind wir Lautern". das ist doch nur die Spitze des Eisbergs. Aber wahrscheinlich handelt MB nach dem Motto: Ich behandele so, wie ich behandelt werde.
Ist jedoch einer Führungskraft mit diesem Gehalt bei 5 mio Minus nicht angemessen.
Ich habe mich stellvertretend bei MB für die Umgangsweise mit ihm durch den AR entschuldigt. ( kann man nachlesen ).
Löh: Nun möchte ich mich stellvertretend bei Dir entschuldigen, wie unsere Führungskräfte mit Dir umgegangen sind bei der Vertragsauflösung.
Machs gut, danke auch wenn die Saison nicht so gelaufen ist, wie wir und Du uns das vorgestellt haben.


Oh, jetzt ist auf einmal wahr, was in der Bildzeitung steht, nur weil es mal gegen und nicht für die Führung geht??

Ich erinnere mich als die Bildzeitung über den BECCA-Deal geschrieben hat, da wurde die Bildzeitung belächelnt mit, ach ist ja nur die Bild, die schreiben eh nur Müll. Es hat sich ja zu 90% als richtig rausgestellt, was die Bild geschrieben hat.

Jetzt aber einmal, wo was negatives über die Führung geschrieben wird, ist Bild plötzlich die Zeitung und wird sofort für ernst genommen.

Wenn Bader wirklich mit Löh gesprochen hat und gesagt hat, es geht wahrscheinlich nicht weiter und ihm da schon die Gründe mitgeteilt hat, warum dann nochmal ein ausführliches Gespräch suchen??? Mit ihm wurde über alles gesprochen und dem Berater per SMS/ Whattsapp mitgeteilt, dass es so bleibt wie besprochen. Das ist ganz normal im Bundesligageschäft.

Noch dazu, ist Löh kein Kind von Traurigkeit. Er will, dass die Vereinsführung ein professionelles Verhalten an dem Tag legt?? Wer kam aus der Winterpause mit Übergewicht und Konditionsproblemen aus der Sommerpause, sodass er nicht in der Lage war, zu spielen?? Ist das Profssionell?? Es wird nur so eine Aufruhr gemacht, weil Löh ein Spieler ist der bei den Fans sehr beliebt ware. Hätte man das letztes Jahr bei Ziegler oder sonst wen gemacht, hätte sich keine Sau drüber beschwert. Und warum ist Löh so feige und geht über die Bildzeitung, anstatt es in seinem Facebookpost anzusprechen???

DBB macht sich so langsam echt lächerlich. Bildzeitung ist angeblich kein verlässliches Medium was auf der Startseite zitiert wird (Siehe Becca Thema) Jetzt auf einmal doch???

PS: Warum wurde mein Benutzername geändert?? Ich habe hier eine fremden Benutzernamen, aber mir egal wie ich heiße, es geht ja um das, was man schreibt.



Beitragvon Rantanplan » 07.06.2019, 10:25


Außer „Charakter“, dummen Sprüchen und Insta-Stories hat Löh absolut nichts gerissen. Mit Übergewicht aus der Sommerpause zu kommen, zeugt auch nicht von bedingungsloser Motivation sich bei einem neuen Verein den A**** aufzureißen.
Es gehören immer zwei Seiten dazu. Wer weiß wie Löh sich verhalten hat? Jetzt über die BILD nachzutreten ist in meinen Augen genauso unprofessionell.
Genau wie mit den Berichten über Beccas Prozess, macht DBB hier wieder Stimmung und bringt Unruhe rein. Viel besser als die BILD seid ihr mittlerweile auch nicht mehr.



Beitragvon alaska94 » 07.06.2019, 10:25


sandman hat geschrieben:
ikea68 hat geschrieben:https://www.tipsbladet.dk/nyhed/superliga/mads-albaek-faerdig-i-tysk-klub-var-lidt-paa-kant-med-ledelsen

Hier eine Stellungnahme von Mads. Passt irgendwie ins Bild... Die letzten Spiele nicht gespielt, da er den entsprechenden Personen ein paar Worte gesagt hat.



Interessant! Zumindest sollte bei Mads die (saudumme*sorry*) Erklärung des proletenhaften Analphabeten mit Hang zur Selbstdarstellung...wohl eher nicht ziehen.



Die meisten hier im Forum haben doch gesagt, dass sie nur noch die Spieler spielen lassen würden, die im Verein bleiben und sich einspielen sollen. Das wurde bei Madz gemacht, jetzt ist es auch nicht richtig?? Gut das Einzige was man kritisieren könnte ist, dass man behauptet hat er wäre verletzt gewesen. War denn mal jemand beim Training, hat Mads mittrainiert zum Schluss???



Beitragvon Marc222 » 07.06.2019, 10:42


Vielleicht sollte man mal mit der Zeit gehen und nicht immer nur draufhauen.

Ein Anruf oder ein persönliches Gespräch ist immer schöner, das steht außer Frage.
Dennoch sollte man anerkennen, dass Mail und Messenger heutzutage ein Kommunikationsmedium für alles sind, auch geschäftliche Dinge!

Ich sehe das nicht so schlimm.



Beitragvon alaska94 » 07.06.2019, 10:44


Marc222 hat geschrieben:Vielleicht sollte man mal mit der Zeit gehen und nicht immer nur draufhauen.

Ein Anruf oder ein persönliches Gespräch ist immer schöner, das steht außer Frage.
Dennoch sollte man anerkennen, dass Mail und Messenger heutzutage ein Kommunikationsmedium für alles sind, auch geschäftliche Dinge!

Ich sehe das nicht so schlimm.


Zumal ja auch vorher ein Gespräch stattgefunden hat, wo eine Nichtverlängerung des Vertrages am Wahrscheinlichsten war, warum dann also nochmal ein Gespräch darüber führen???

Und wenn Löh ein Problem damit hat, dass Hildmann nicht mit ihm gesprochen hat, dann gehe ich zu Trainer und sage, Trainer, wie sieht es aus, planen sie mit mir?? Was soll ich in der Sommerpause trainieren, was kann ich tun??? Warum fragt er nicht einfach selbst nach?



Beitragvon super-jogi » 07.06.2019, 10:53


Er hatte es doch selbst in der Hand. Nicht zu fett in die Saison gehen un ddann Leistung zeigen, dann wär jetzt alles Tipitop und er hätt ne Verlängerung bekommen.
Ich kann das geheule echt bald nicht mehr ertragen.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon LDH » 07.06.2019, 11:18


Bader poltert via Bild-Zeitung: "Abschied kam per WhatsApp-Nachricht", hätte mir besser gefallen.
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon sandman » 07.06.2019, 11:27


Man sollte aber auch mal festhalten, das wohl einige Spieler/Berater recht gute Connections zur Bild haben...könnte auch sein, das dort so manche Internas fließen :wink:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon eye of the tiger » 07.06.2019, 11:27


Inzwischen ist nicht nur der Vorstand von allen guten Geistern verlassen, sondern offenbar auch große Teile der "Fan"gemeinde.

Ursprünglich galten mal Werte und sowas. Aber gut, die hat der Vorstand eh schon für ne Bürgschaft verkauft.

Dass Bader ein ganz schlechter Mensch ist, hat er in den letzten Monaten schon oft genug bewiesen. Nun macht er es wieder und was passiert? Alle schlagen auf Löh drauf...

Eventuell sollten manche mal nachdenken, ob sie den FCK wirklich kennen. Wissen, was den Verein mal ausgemacht hatte.

Ne Absage per Whatsapp, auch in der heutigen Zeit (und hoffentlich niemals), ist absolut untragbar. Sowas DARF nicht vorkommen. Das widerspricht jeglicher Schätzung anderer Menschen. Was würdet ihr denn davon halten, wenn ihr von eurem Chef ne Whatsapp bekommt "Hey xy, ab morgen brauchste btw nicht mehr kommen, bist entlassen. Papiere schicken wir dir zu."

Nicht so geil oder?

Es ist zwar definitiv die richtige Entscheidung, Löh gehen zu lassen und nicht zu verlängern, aber die Art und Weise sagt alles über Bader aus. Das ist ein Mensch, der 0,0 Respekt und Anstand hat. Und sowas bestimmt die Zukunft des ehemalig stolzes FCKs... Wenns nicht so traurig wäre, könnte man lachen. Die einzigen, die noch erbärmlicher als Bader sind, sind diejenigen, die ihn in der Sache noch verteidigen.



Beitragvon alaska94 » 07.06.2019, 11:31


eye of the tiger hat geschrieben:Inzwischen ist nicht nur der Vorstand von allen guten Geistern verlassen, sondern offenbar auch große Teile der "Fan"gemeinde.

Ursprünglich galten mal Werte und sowas. Aber gut, die hat der Vorstand eh schon für ne Bürgschaft verkauft.

Dass Bader ein ganz schlechter Mensch ist, hat er in den letzten Monaten schon oft genug bewiesen. Nun macht er es wieder und was passiert? Alle schlagen auf Löh drauf...

Eventuell sollten manche mal nachdenken, ob sie den FCK wirklich kennen. Wissen, was den Verein mal ausgemacht hatte.

Ne Absage per Whatsapp, auch in der heutigen Zeit (und hoffentlich niemals), ist absolut untragbar. Sowas DARF nicht vorkommen. Das widerspricht jeglicher Schätzung anderer Menschen. Was würdet ihr denn davon halten, wenn ihr von eurem Chef ne Whatsapp bekommt "Hey xy, ab morgen brauchste btw nicht mehr kommen, bist entlassen. Papiere schicken wir dir zu."

Nicht so geil oder?

Es ist zwar definitiv die richtige Entscheidung, Löh gehen zu lassen und nicht zu verlängern, aber die Art und Weise sagt alles über Bader aus. Das ist ein Mensch, der 0,0 Respekt und Anstand hat. Und sowas bestimmt die Zukunft des ehemalig stolzes FCKs... Wenns nicht so traurig wäre, könnte man lachen. Die einzigen, die noch erbärmlicher als Bader sind, sind diejenigen, die ihn in der Sache noch verteidigen.


Es hat vorher ein Gespräch stattgefunden, wo ihm gesagt wurde, dass wahrscheinlich nicht verlängert wird. Überrascht kann ernicht gewesen sein.

2. Welche werte hatte den Löh, als er mit übergewicht und Konditionsproblemen ins Training zur neuen Saison eingestiegen ist????

Ach so lese schon Becca ist schuld, lese schon wegen der Bürgschaft. Such dir einen neuen Verein, wenn Du mit der aktuellen Fussballwelt ein Problem hast, echt.



Beitragvon Oktober1973 » 07.06.2019, 11:43


alaska94 hat geschrieben:
eye of the tiger hat geschrieben:Inzwischen ist nicht nur der Vorstand von allen guten Geistern verlassen, sondern offenbar auch große Teile der "Fan"gemeinde.

Ursprünglich galten mal Werte und sowas. Aber gut, die hat der Vorstand eh schon für ne Bürgschaft verkauft.

Dass Bader ein ganz schlechter Mensch ist, hat er in den letzten Monaten schon oft genug bewiesen. Nun macht er es wieder und was passiert? Alle schlagen auf Löh drauf...

Eventuell sollten manche mal nachdenken, ob sie den FCK wirklich kennen. Wissen, was den Verein mal ausgemacht hatte.

Ne Absage per Whatsapp, auch in der heutigen Zeit (und hoffentlich niemals), ist absolut untragbar. Sowas DARF nicht vorkommen. Das widerspricht jeglicher Schätzung anderer Menschen. Was würdet ihr denn davon halten, wenn ihr von eurem Chef ne Whatsapp bekommt "Hey xy, ab morgen brauchste btw nicht mehr kommen, bist entlassen. Papiere schicken wir dir zu."

Nicht so geil oder?

Es ist zwar definitiv die richtige Entscheidung, Löh gehen zu lassen und nicht zu verlängern, aber die Art und Weise sagt alles über Bader aus. Das ist ein Mensch, der 0,0 Respekt und Anstand hat. Und sowas bestimmt die Zukunft des ehemalig stolzes FCKs... Wenns nicht so traurig wäre, könnte man lachen. Die einzigen, die noch erbärmlicher als Bader sind, sind diejenigen, die ihn in der Sache noch verteidigen.


Es hat vorher ein Gespräch stattgefunden, wo ihm gesagt wurde, dass wahrscheinlich nicht verlängert wird. Überrascht kann ernicht gewesen sein.

2. Welche werte hatte den Löh, als er mit übergewicht und Konditionsproblemen ins Training zur neuen Saison eingestiegen ist????

Ach so lese schon Becca ist schuld, lese schon wegen der Bürgschaft. Such dir einen neuen Verein, wenn Du mit der aktuellen Fussballwelt ein Problem hast, echt.


@alaska94
normalerweise lasse ich mich ja nicht auf Ping Pong Diskussionen ein, aber:
durch Deine mehrmalige Wiederholungen ändert sich der Inhalt deiner Posts nicht. So kommt man hier in der Summe ohne Neues schnell auf 4000 Posts.
Und @eye of the tiger im obigen Zusammenhang nun was hellseherisches mit Flavio Becca in den Mund zu legen ist auch Kokolores.



Beitragvon sven69 » 07.06.2019, 11:55


Sorry, aber wenn das stimmt haben sich alle die daran beteiligt waren für ihre Posten disqualifiziert und gehören selber auch gefeuert.



Beitragvon mike2803 » 07.06.2019, 11:55


Osnabrücker Teufel hat geschrieben:Bei Löh vergieße ich keine Träne! Bei Mads schon eher, auch wenn die Entscheidung absolut richtig ist.

Mit den eingesparten Gehältern könnten wir evtl. Brendon Borello zurückholen

Besser wäre es, wird aber nie so sein :cry: :nachdenklich:



Beitragvon super-jogi » 07.06.2019, 12:05


Meine Güte. Der Mann hatte einen befristeten Vertrag. Es soll wohl ein Gespräch gegeben haben (was ich hier rauslese) in dem gesagt wurde, dass der Vertrag wahrscheinlich nicht verlängert wird. Wenn ich dann als Spieler nix mehr höre frag ich halt mal nach. Wenn ich nix hör ist die wahrscheinlichkeit groß., dass der Vertrag nicht verlängert wird. Wenn ich dann hier lesen muss von Kündigung per Whatsapp etc. Lasst doch mal die Kirche im Dorf.
Klar isses keine nette Art, aber man muss doch nicht gleich aus allem immer ein Drama machen.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon Weekend Offender » 07.06.2019, 12:17


Merkt ihr nicht, was hier gerade abläuft?

Ist ist Löh DER BUHMANN, davor hat man etliche andere vom Berg gejagt.

Nennt mir bitte einen Spieler aus den letzten 10 Jahren, der nach dem Weggang positiv über seine Zeit beim FCK berichtet hat.

Alles was man so hört und liest, spricht nicht für den fairen Umgang seitens "Oberen".



Beitragvon Oktober1973 » 07.06.2019, 12:32


super-jogi hat geschrieben:Meine Güte. Der Mann hatte einen befristeten Vertrag. Es soll wohl ein Gespräch gegeben haben (was ich hier rauslese) in dem gesagt wurde, dass der Vertrag wahrscheinlich nicht verlängert wird. Wenn ich dann als Spieler nix mehr höre frag ich halt mal nach. Wenn ich nix hör ist die wahrscheinlichkeit groß., dass der Vertrag nicht verlängert wird. Wenn ich dann hier lesen muss von Kündigung per Whatsapp etc. Lasst doch mal die Kirche im Dorf.
Klar isses keine nette Art, aber man muss doch nicht gleich aus allem immer ein Drama machen.


Klar muss man kein Drama aus Allem machen, aber mittlerweile gehts eigentlich nur noch ums Prinzip. Und wenn dieser Umgang, egal mit welchem Thema, im Tagesgeschäft " state of the art " ist, dann brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn wir die, die wir brauchen um aufzusteigen, nicht bekommen.
Das spricht sich alles rum, in Zeiten des Internet völlig transparent und rasend schnell. Und da brauchen die Twens sicherlich keine Melanie Muschong von der BILD dafür.
Und wenn die Generation Y der Spieler sich so auf dem Laufenden hält, was bei uns abgeht, dann werden viele Berater und Spieler denken: Lass die Dollen da oben mal machen, wir gehen doch besser woanders hin.
Und da wir nicht mit den großen Scheinen winken können, wird es zur Zeit auch nichts nutzen, wenn MB anfängt vom tollen Stadion und der Sauna mit Blick auf die Stadt zu erzählen, wenn es die dann tatsächlich gibt.



Beitragvon eye of the tiger » 07.06.2019, 12:38


alaska94 hat geschrieben:Es hat vorher ein Gespräch stattgefunden, wo ihm gesagt wurde, dass wahrscheinlich nicht verlängert wird. Überrascht kann ernicht gewesen sein.

2. Welche werte hatte den Löh, als er mit übergewicht und Konditionsproblemen ins Training zur neuen Saison eingestiegen ist????

Ach so lese schon Becca ist schuld, lese schon wegen der Bürgschaft. Such dir einen neuen Verein, wenn Du mit der aktuellen Fussballwelt ein Problem hast, echt.


1. Geht es nicht darum, ob er überrascht sein muss oder nicht. Es geht um Stil. Bader sollte bei seinem mehr als gigantischen Gehalt für seine bisherige Leistung auch in der Lage sein, 40 Stunden und mehr pro Woche abzuleisten. Da einen Spieler mal anzurufen und ihm das persönlich mitzuteilen, gehört sich einfach. Von dieser Auffassung gehe ich auch kein Stück runter. Wenn ich einen Mitarbeiter entlassen oder nicht verlängern würde, würde ich ihm das auch persönlich sagen. Selbst Praktikumsanfragen beantworte ich zumindest schriftlich. Nennt sich Anstand und Respekt vor anderen Menschen.

2. Offenbar hatte Löh erhöhte Cholesterinwerte... Aber er hatte sich ja wieder besinnt und rangekämpft, sonst hätte er nicht gespielt. Und ganz ehrlich, wer hätte statt Löh spielen sollen? Der Rest vom Kader im DM war noch meilenweit schlechter. Fechner, Albaek... das war noch viel viel katastrophaler. Im Übrigen sehe ich den Vergleich zwischen Übergewicht (nicht professionelle Einstellung) und Kündigung per Whatsapp (menschlich unter aller Sau) sehr sehr kritisch. Das eine sagt etwas über die berufliche Einstellung eines Menschen aus, das andere über den wahren Charakter. Für mich ist Charakter dann wichtiger...

3. Nein Becca ist nicht schuld. Aber ein Baustein, in dem unsere Werte über Bord geworfen wurden. Und immer noch werden. Jeden Tag. Von Bader. Den du unterstützt. Viel Spaß mit ihm.



Beitragvon Fckfreack » 07.06.2019, 12:52


Gespräch vorher hin oder her es gehört sich nicht Schluss aus
Schließt diesen Thread



Beitragvon super-jogi » 07.06.2019, 13:01


Oktober1973 hat geschrieben:
super-jogi hat geschrieben:Meine Güte. Der Mann hatte einen befristeten Vertrag. Es soll wohl ein Gespräch gegeben haben (was ich hier rauslese) in dem gesagt wurde, dass der Vertrag wahrscheinlich nicht verlängert wird. Wenn ich dann als Spieler nix mehr höre frag ich halt mal nach. Wenn ich nix hör ist die wahrscheinlichkeit groß., dass der Vertrag nicht verlängert wird. Wenn ich dann hier lesen muss von Kündigung per Whatsapp etc. Lasst doch mal die Kirche im Dorf.
Klar isses keine nette Art, aber man muss doch nicht gleich aus allem immer ein Drama machen.


Klar muss man kein Drama aus Allem machen, aber mittlerweile gehts eigentlich nur noch ums Prinzip. Und wenn dieser Umgang, egal mit welchem Thema, im Tagesgeschäft " state of the art " ist, dann brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn wir die, die wir brauchen um aufzusteigen, nicht bekommen.
Das spricht sich alles rum, in Zeiten des Internet völlig transparent und rasend schnell. Und da brauchen die Twens sicherlich keine Melanie Muschong von der BILD dafür.
Und wenn die Generation Y der Spieler sich so auf dem Laufenden hält, was bei uns abgeht, dann werden viele Berater und Spieler denken: Lass die Dollen da oben mal machen, wir gehen doch besser woanders hin.
Und da wir nicht mit den großen Scheinen winken können, wird es zur Zeit auch nichts nutzen, wenn MB anfängt vom tollen Stadion und der Sauna mit Blick auf die Stadt zu erzählen, wenn es die dann tatsächlich gibt.


Ich glaub nicht, dass sich ein Spieler oder sein Berater davon beeinflussen lassen, ob da ein Spieler X oder Y was schlechtes schreibt über die verschiedenen Kanäle. Wenn irgendwo mehr Geld winkt geht das nur rein darum.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon kh-eufel » 07.06.2019, 13:08


Zu Löhmannsröben:
-ein gelungenes Spiel, in dem er zugegebenermaßen saustark war
-eine gelungene Aktion in Richtung DFB,
ansonsten
-Funken auf allen möglichen und unmöglichen Kanälen, wobei ich Blö zu den unmöglichen zähle
-Ballerina-Fußball: Ausschließlich gechipte Bälle auf Mitspieler die hoffentlich schneller sind als man selbst, passt sehr gut zu AH > für Liga 3 ungeeignet
-zusammenfassend: Selbstdarsteller mit wenig Background
Zur Bild: blöd! Würde das nicht glauben, wenn es nicht so ins Bild passen würde.
Zu MB: Passt und ist ein echtes Führungsproblem. Leider muss ich hier der Blöd glauben. Bin aber nicht enttäuscht, sondern nur bestätigt.



Beitragvon SEAN » 07.06.2019, 13:31


Löh hin, Albaek her, einem Spieler per SMS zu sagen das es nicht mit ihm weiter geht, ist erbärmlich. Wenn man nicht fähig ist, den entsprechenden Spieler wenigstens anzurufen, ist man fehl am Platz.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon alaska94 » 07.06.2019, 13:47


eye of the tiger hat geschrieben:
alaska94 hat geschrieben:Es hat vorher ein Gespräch stattgefunden, wo ihm gesagt wurde, dass wahrscheinlich nicht verlängert wird. Überrascht kann ernicht gewesen sein.

2. Welche werte hatte den Löh, als er mit übergewicht und Konditionsproblemen ins Training zur neuen Saison eingestiegen ist????

Ach so lese schon Becca ist schuld, lese schon wegen der Bürgschaft. Such dir einen neuen Verein, wenn Du mit der aktuellen Fussballwelt ein Problem hast, echt.


1. Geht es nicht darum, ob er überrascht sein muss oder nicht. Es geht um Stil. Bader sollte bei seinem mehr als gigantischen Gehalt für seine bisherige Leistung auch in der Lage sein, 40 Stunden und mehr pro Woche abzuleisten. Da einen Spieler mal anzurufen und ihm das persönlich mitzuteilen, gehört sich einfach. Von dieser Auffassung gehe ich auch kein Stück runter. Wenn ich einen Mitarbeiter entlassen oder nicht verlängern würde, würde ich ihm das auch persönlich sagen. Selbst Praktikumsanfragen beantworte ich zumindest schriftlich. Nennt sich Anstand und Respekt vor anderen Menschen.

2. Offenbar hatte Löh erhöhte Cholesterinwerte... Aber er hatte sich ja wieder besinnt und rangekämpft, sonst hätte er nicht gespielt. Und ganz ehrlich, wer hätte statt Löh spielen sollen? Der Rest vom Kader im DM war noch meilenweit schlechter. Fechner, Albaek... das war noch viel viel katastrophaler. Im Übrigen sehe ich den Vergleich zwischen Übergewicht (nicht professionelle Einstellung) und Kündigung per Whatsapp (menschlich unter aller Sau) sehr sehr kritisch. Das eine sagt etwas über die berufliche Einstellung eines Menschen aus, das andere über den wahren Charakter. Für mich ist Charakter dann wichtiger...

3. Nein Becca ist nicht schuld. Aber ein Baustein, in dem unsere Werte über Bord geworfen wurden. Und immer noch werden. Jeden Tag. Von Bader. Den du unterstützt. Viel Spaß mit ihm.



Sorry, dass ist was anderes. 1. er hatte einen befristeten Vertrag, wenn man mit einem Mitarbeiter nicht drüber spricht, weiß er, dass er gehen muss, aber mit ihm wurde ja sogar drüber gesprochen.

2. aha, weil Bader Millionen verdienst, muss er rund um die Ihr Arbeiten? Und weil er Köh eine SMS geschrieben hat und nicht angerufen hat, schließt du drauf, dass er keine 40 Stunden oder mehr arbeitet?

3. die Spieler lassen immer schön alles über ihre Berater mitteilen, aber der Verein soll gefälligst selbst den Spieler anrufen? Die Spieler haben einen Berater der sogar von den Verinen gezahlt wird, dann darf der Verein dem Berater auch eine SMS schreiben.

4. wenn du schon sagst, dass bader, weil er ja genug Gekd verdienst rund um die Uhr arbeiten muss, sage ich. Löh wurde für seine mehr als bescheidene Leistung auch mehr als fürstlich entlohnt. Er verdienst wahrscheinlich mehr als die meisten hier im Forum, wenn er keine Leistung für sein Geld gebracht hat, soll er es als Schmerzensgeld für die böse böse sms sehen.

5. ich finde es hat auch kein Stiel, sowas über die Medien breitzutreten, bzw. Sogar über 3. und es nicjt selbst zu sagen.

Feige ist das



Beitragvon ChrisW » 07.06.2019, 14:04


Da Lö durch Leistung nicht mehr auffallen wird, geht sein Berater (und er) über die Bild. Und es wird irgendeinen Hasenverein geben, der einen solchen Charakterkopf für weitere 2 Jahre verpflichtet... so wie wir es taten. Lö und Berater kassieren ab und der Verein merkt in spätestens einem Jahr den Knopf, den er sich an die Backe genäht hat. Maul aufreißen geht nur bei Leistung... und die hatte er (mal abgesehen vom Übergewicht und der Untrainiertheit) bis zu den Cornflakes ja gebracht. Danach ist es nur noch peinlich.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 07.06.2019, 14:18


bin da echt bei @Oktober1973
was hier aus der Geschichte Bader/Löh gemacht wird, ist echt zum Kopfschütteln.

Jeder darf doch hier seine Meinung vertreten, aber es geht ja wirklich nur ums Prinzip. Jeder bellt hier jeden an, kommt doch mal runter.
Wir wissen wirklich nicht die Hintergründe, dennoch darf man doch wohl sagen, dass es der Anstand verlangen kann, dass man sich persönlich meldet. Auch wenn vieles heutzutage anonymer ist, so kann ein persönliches Gespräch positiv herausstechen.

Das meine ich jetzt mal allgemein, ohne Bader zu dissen oder wieder zum 85670. Mal Becca aufzuwärmen oder mimimimi zu machen.

Und sorry, sind wir nun schon so weit, dass man die Runde gut spielen muss um ein persönliches Gespräch bekommen zu dürfen?
Nach dem Motto "Löh hat scheiße gespielt, also soll er sich nicht so anstellen?" :nachdenklich:
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon SuperMario » 07.06.2019, 14:28


Weekend Offender hat geschrieben:Merkt ihr nicht, was hier gerade abläuft?

Ist ist Löh DER BUHMANN, davor hat man etliche andere vom Berg gejagt.

Nennt mir bitte einen Spieler aus den letzten 10 Jahren, der nach dem Weggang positiv über seine Zeit beim FCK berichtet hat.

Alles was man so hört und liest, spricht nicht für den fairen Umgang seitens "Oberen".


Stimmt. Und daran ist sicherlich auch ausnahmslos dieser Fatzke Bader Schuld in den ganzen 10 Jahren! Der hat doch schon sicher lange davor die Finger im Spiel gehabt!

Ist doch wahr. Und das muss man doch auch mal sagen dürfen!











P.S.: Wer hier Ironie findet, der tut das nicht zufällig, darf sie aber behalten. :wink:
Cogito, ergo sum!




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: FCKUrgestein, LDH und 15 Gäste