Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Timmy Thiele?

Umfrage endete am 29.06.2018, 11:54

1
66
32%
2
96
46%
3
39
19%
4
5
2%
5
1
0%
6
2
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 209

Beitragvon so was » 22.06.2018, 15:42


BernddasBrot2 hat geschrieben:@Bayernteufel
ich kann dir nur beipflichten.
Knappe oder leere Kassen beim FCK, dann das geplaudere eines Herrn Klatt, daß Montags nach der Ausgliederung bereits die Sponsoren oder Investoren angebimmelt haben.
Man kassiert 600.000€ aus einer Spendenaktion und niemand schämt sich dafür.
Jetzt verpflichtet man einen Spieler aus der 3 Liga für mindestens 400.000 Tacken und niemand schämt sich auch nur einen kleinen Augenblick.
So schnell kann das gehen, Kohle rein und sofort wieder unters Volk.
Ein ganz fader Beigeschmack, aber es geht ja um den FCK und nicht um etwas anderes.


Verstehe nicht warum man sich für die Thile-Verpflichtung schämen sollte. Der FCK zahlt Jena vermutlich um die 200.000 Euro Ablöse, plus noch mal 300.000 Euro wenn wir aufsteigen. Vielleicht ist das zu viel, vielleicht ein Schnäppchen. Das weiß heute keiner so genau. Aber schämen?!? Kein Plan was Du meinst :?:



Beitragvon FightForBetze » 22.06.2018, 15:47


Ich finde wir hätten lieber noch einen Defensivspieler geholt.
Vorne hätten wir mit Spalvis Biada schon ordentlich Qualität.



Beitragvon Eilesäsch » 22.06.2018, 15:48


BernddasBrot2 hat geschrieben:@Bayernteufel
ich kann dir nur beipflichten.
Knappe oder leere Kassen beim FCK, dann das geplaudere eines Herrn Klatt, daß Montags nach der Ausgliederung bereits die Sponsoren oder Investoren angebimmelt haben.
Man kassiert 600.000€ aus einer Spendenaktion und niemand schämt sich dafür.
Jetzt verpflichtet man einen Spieler aus der 3 Liga für mindestens 400.000 Tacken und niemand schämt sich auch nur einen kleinen Augenblick.
So schnell kann das gehen, Kohle rein und sofort wieder unters Volk.
Ein ganz fader Beigeschmack, aber es geht ja um den FCK und nicht um etwas anderes.


Boah Junge heul doch.
Man hat in einen Topf gezahlt, sich und andere Vereine "etwas" abgesichert.
Wir haben einige unserer wichtigsten Spieler für umme gehen lassen müssen, die Rechnung is abgegolten (falls es da überhaupt eine gab).
Ich schäm mich dafür nicht, vllt profitieren sie auch irgendwann von solch einer Aktion.
Mir wärs auch lieber gewesen wir würden noch 2. BuLi spielen, dann müsst ich mich nicht schämen oder wie?
Oh doch, weil die Stadt auf den Kosten des Stadions sitzen bleibt. Alter Falter.

Wir hätten Thiele wahrscheinlich auch so geholt ohne die 600000€ oder woher kommt die Lizenz ohne Auflagen.

Hauptsach Stimmung gemach! Unn alles scheiße gefunn!

Hopp.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon betzefan94 » 22.06.2018, 15:55


Was sind denn da wieder für Motzer unterwegs!
Dem Allerletzten muss doch klar sein, dass im bezahlten Fußball ohne Geld nichts geht.
Deshalb die Ausgliederung!
Dann ist es durchaus möglich, dass schon der eine oder andere "Stille" etwas zum Erfolg beigetragen hat.
Es dürfte doch klar sein, dass bei erfolgreichem Start mit vollem Stadion sich der "Einsatz" verzinsen wird.
Aber auch nur dann.
Werbung bringt nur über den eigenen Umsatz u. U. Gewinn.
Bei einem Kapitaleinsatz, dessen Erfolgchancen man absehen kann (möglicherweise schon aus dem Verlauf des Dauerkartenverkaufs), kann man es sich sogar leisten, die Hände in den Schoß zu legen und einfach nur abzuwarten. :teufel2:
94 ist das Jahr, in dem ich erstmals 2 Dauerkarten für die Nordtribüne gekauft habe, bei weitem nicht mein Geburtsjahr. Bilanzen und Unternehmer kenne ich aus dem FF.



Beitragvon Südpälzer » 22.06.2018, 15:59


Wir haben weder Trikots, noch einen Spielplan, aber der Kader steht.
Wann gabs das zum letzten mal?
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon TBTM » 22.06.2018, 16:06


Hier mal was zum Menschen Thiele, find ich auch ganz interessant

https://www.youtube.com/watch?v=M6nMuCdlCeI&feature=youtu.be



Beitragvon steppenwolf » 22.06.2018, 16:08


BernddasBrot2 hat geschrieben:@Bayernteufel
ich kann dir nur beipflichten.
Knappe oder leere Kassen beim FCK, dann das geplaudere eines Herrn Klatt, daß Montags nach der Ausgliederung bereits die Sponsoren oder Investoren angebimmelt haben.
Man kassiert 600.000€ aus einer Spendenaktion und niemand schämt sich dafür.
Jetzt verpflichtet man einen Spieler aus der 3 Liga für mindestens 400.000 Tacken und niemand schämt sich auch nur einen kleinen Augenblick.
So schnell kann das gehen, Kohle rein und sofort wieder unters Volk.
Ein ganz fader Beigeschmack, aber es geht ja um den FCK und nicht um etwas anderes.


@BernddasBrot2, sorry, aber dein Dummgebabbel ist nur schwer zu ertragen. Sollen wir das Geld auf ein Sparkonto legen oder was wäre dein konkreter Vorschlag? Und warum sollten wir ein schlechtes Gewissen haben??? Das Geld wurde von ALLEN Zweitligamannschaften eingezahlt - auch vom FCK. Wären wir in der Liga verblieben, hätte eine andere Mannschaft davon finanziell profitiert.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Stefan Schmidt » 22.06.2018, 16:16


Guter Transfer aber zu teuer :!:
Mir sagte heute ein Jena Fan der regelmäßig bei Heimspielen des FCC ist, ja Thiele ist Verletzungsanfällig aber nicht das Knie sondern der Rücken er wurde öfters in der letzten Saison fit gespritzt.

Im großen und ganzen bin ich ,wir Ihr sicher Alle auch sehr zufrieden mit der Arbeit von Bader&Notzon .

Jetzt fehlt nur noch Baumjohann :!: :daumen:



Beitragvon wolff1900 » 22.06.2018, 16:25


Ja Ja der Bader ,er hat schon oft eine Nase für gute Stürmer gehabt ich denke da nur an Mintal... Ein Freund von mir der in Jena wohnt hat Ihn die ganze Saison gesehen und hat mir versichert , das er ein toller Stürmer ist.
Zweikampf stark und fackelt nicht lange vorm Tor. Wen er nicht verletzt gewesen wäre hätte er seine 17-18 Tore gemacht und wäre jetzt nicht bei uns gelandet sondern in Liga 2. :daumen:



Beitragvon Südpälzer » 22.06.2018, 16:35


Stefan Schmidt hat geschrieben:Jetzt fehlt nur noch Baumjohann :!: :daumen:

Bloß ned! Uerdingen ist der bessere Gnadenhof für Altprofis!
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon wkv » 22.06.2018, 16:36


Der Kader dürfte komplett sein, sollte nicht noch Geld gefunden werden.
Baumjohann war wohl nie wirklich ein Thema.



Beitragvon Hephaistos » 22.06.2018, 16:46


Südpälzer hat geschrieben:
Stefan Schmidt hat geschrieben:Jetzt fehlt nur noch Baumjohann :!: :daumen:

Bloß ned! Uerdingen ist der bessere Gnadenhof für Altprofis!


Krefeld hat schon dementiert. Und man hörte auch, dass FCK gar kein Interesse haben soll, was ich sehr gut finde.

Unser Kader steht so weit. Jetzt werden nur Spieler kommen (falls überhaupt), die ins Budget passen und deutlich besser sind, als vorhandene.
Ich erwarte keine Neuzugänge mehr, obwohl ich für hinten links noch jemanden holen würde. Sternberg ist eine Wundertüte, Botiseriu war lange verletzt, Andric hat wie Botiseriu gar keine Erfahrung im Profibereich und Özdemir so wie Schad wären auch nur eine Notlösungen. Etwas zu dünn mM.



Beitragvon Hellboy » 22.06.2018, 16:52


TBTM hat geschrieben:Hier mal was zum Menschen Thiele, find ich auch ganz interessant

https://www.youtube.com/watch?v=M6nMuCdlCeI&feature=youtu.be

Coole Sache! :daumen:
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon De_Pälzer_in_Bremen » 22.06.2018, 17:05


Ich finde diesen Transfer wirtschaftlich unglaublich daneben. Für einen 3. Liga-Spieler diesen Betrag aufzurufen ist ganz arm. Generell bin ich der Meinung, dass Herr Bader gut auch Spieler alleine verpflichten könnte.

Daher ganz klar: Notzon raus!



Beitragvon ChrisW » 22.06.2018, 17:10


FightForBetze hat geschrieben:Ich finde wir hätten lieber noch einen Defensivspieler geholt.
Vorne hätten wir mit Spalvis Biada schon ordentlich Qualität.

Und wenn die verletzt sind? Was bei Spalvis durchaus sein kann? Wenn du was erreichen willst, muss jede Position doppelt besetzt sein... und zwar mit guten Kickern. Die Mannschaft stehet und jetzt muss sie uns zeigen, dass sie die Vorschusslorbeeren wert ist. Bevor nicht das erste Spiel gespielt ist, können wir leider nur vermuten. Und das noch über einen Monat!



Beitragvon Dietenbe » 22.06.2018, 17:13


Ich freue mich wahnsinnig über den Transfer. Das ist ein richtig cooler Typ, wie viele andere Verpflichtungen des neuen Kaders auch. Er versteht sich blind mit unserem neuen Sechser, fackelt nicht lange und liefert. Scheiß drauf, dass die Ablösesumme so hoch war. Ich bin mir sicher, wir schaffen den Aufstieg mit dem Team und dann ist der Transfer mit dem Kerl kurz vorm besten Fußballalter auch jeden Euro wert. Thiele wirds richten und in die Fußstapfen unserer legendären Ossistürmer wie Olaf M. und Jürgen R. treten.



Beitragvon steppenwolf » 22.06.2018, 17:18


De_Pälzer_in_Bremen hat geschrieben:Ich finde diesen Transfer wirtschaftlich unglaublich daneben. Für einen 3. Liga-Spieler diesen Betrag aufzurufen ist ganz arm. Generell bin ich der Meinung, dass Herr Bader gut auch Spieler alleine verpflichten könnte.

Daher ganz klar: Notzon raus!


Oh, schon wieder ein "Insider", der die Aufgabenteilung innerhalb der Führungsspitze bestens kennt und beurteilen kann, dass Notzon überflüssig ist. Was soll das jetzt? Einfach mal Klappe halten und die Verantwortlichen am Berg in Ruhe arbeiten lassen. Motzen könnt ihr dann immer noch, wenn etwas schief läuft. Und was die Wirtschaftlichkeit betrifft, hast du wohl in deine Bremer Kristallkugel geschaut, auf den Regenradar oder was man da oben im Norden so nimmt. Kennst du die Vertragsdetails wie Vertragslaufzeit, Gehalt usw.??? Nur mal angenommen, Thiele hat einen Vertrag über drei Jahre abgeschlossen. Er entwickelt sich prächtig bei uns und wir lassen ihn in Liga zwei für 2 Mio. ziehen. Ich weiß, alles rein hypothetisch. Aber von deiner Seite Hauptsache jetzt mal gemotzt. Was bist du doch für ein toller FCK-Fan. :o
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Zimmer88 » 22.06.2018, 17:43


Verstehe das Wechselbad der Gefühle bei manchen hier absolut nicht. Erst werden die Verantwortlichen, zurecht, hoch gelobt und nach einem Transfer wird alles in Frage gestellt. Wenn Notzon und Bader die 400.000€, plus etwaige Bonuszahlungen investieren, sollte man denen das vertrauen schenken das dass Geld auch vorhanden ist und man sich diesen Transfer leisten kann. Die werden den Verein jetzt wohl kaum gegen die Wand fahren nachdem sie alles auf den Kopf gestellt haben. Also mal runter fahren und sich auf die neue Saison freuen, auch wenn es nun mal die 3 Liga ist
Unsre Farben sind rot weiß rot.
Und wir sind treu bis in den Tod!



Beitragvon Flo » 22.06.2018, 18:10


Auch den externen Neuzugang Nr. 14 möchten wir Euch natürlich gerne wieder mit ein paar Statistiken, Videos und Anekdoten vorstellen:

Bild
Künftig beim FCK wieder vereint: Timmy Thiele (r.) und Jan Löhmannsröben; Foto: Imago

Vierzehnter Neuzugang: Das ist Timmy Thiele

Der seit März andauernde Poker um Timmy Thiele ist beendet, der Stürmer trägt kommende Saison das Trikot des 1. FC Kaiserslautern. Wer ist der Mann, hinter dem die Roten Teufel so lange her waren?

Auch wenn andere Neuzugänge sicher mindestens genauso wichtig oder noch wichtiger sind, so ist Timmy Dennis Mario Thiele doch so etwas wie der jährliche "Königstransfer" der Roten Teufel: Lange drei Monate zogen sich die Verhandlungen mit Carl Zeiss Jena hin, satte 400.000 Euro plus Erfolgsboni legen die Roten Teufel auf den Tisch. Damit ist Thiele der viertteuerste Spieler, den je ein Verein in der 2008 gegründeten 3. Liga verpflichtete.

Thieles Auftrag ist klar: Tore produzieren. Elf Treffer in 22 Drittliga-Spielen erzielte der 26-jährige Stürmer in der vergangenen Saison für Jena. Seinen wohl besten Auftritt im Trikot der Thüringer hatte er am 16. Dezember 2017. Im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden schoss Thiele innerhalb von 21 Minuten vier Tore und führte seine Mannschaft trotz Unterzahl zum 4:3-Sieg. Drei dieser Treffer bereitete damals sein Mitspieler und Kumpel Jan Löhmannsröben vor, mit dem Thiele nun in Kaiserslautern ein Wiedersehen feiert.

» Zum Video: Timmy Thieles Viererpack gegen Wehen Wiesbaden

Drittligadebüt mit 18 Jahren - Erfahrungen in England gesammelt

Auch am Aufstieg des FCC in die 3. Liga hatte Thiele entscheidenden Anteil. 14 Tore und elf Vorlagen verbuchte er in der Regionalliga-Saison 2016/17, die Jena mit neun Punkten Vorsprung auf Energie Cottbus abschloss. In den anschließenden Aufstiegsspielen gegen West-Meister Viktoria Köln erzielte er zwei Treffer. Bereits im Alter von 18 Jahren debütierte der Stürmer für Werder Bremen II, auch bei Alemannia Aachen und Borussia Dortmund II sammelte er Erfahrungen in der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands. Auch in England war Thiele trotz seiner erst 26 Jahre schon aktiv. Neben einem kurzen Intermezzo bei Oldham Athletic spielte er beim Drittligisten Burton Albion unter Trainer Jimmy Floyd Hasselbaink. Über seine Entwicklung auf der Insel sagt der junge Familienvater: "Auch wenn ich dort nur ein Tor erzielt habe, war die Zeit sehr schön und spannend. Wir sind in die zweite Liga aufgestiegen. Und fußballerisch habe ich sehr viel gelernt. Der Fußball auf der Insel ist bekanntlich sehr körperbetont."

» Zum Video: MDR-#Profi.L mit Timmy Thiele

Mit Anfang 20: Zwei Kreuzbandrisse binnen elf Monaten

Thieles Karriere wurde aber auch schon von Verletzungen begleitet. Unter anderem verpasste er in der vergangenen Saison große Teile der Vorrunde wegen Rückenproblemen. Neben weiteren kleinen Blessuren erlitt er zu seiner Dortmunder Zeit im Jahr 2013 zwei Kreuzbandrisse binnen elf Monaten, beide im rechten Knie.

Bei Carl Zeiss Jena spielte der körperlich robuste und trotzdem sprintstarke 1,88-Meter-Mann immer die Position des Mittelstürmers im 4-4-2-System, meist neben Augsburgs Leihgabe Julian Günther-Schmidt. Alternativ kann Thiele aber auch auf dem linken Flügel oder als hängende Spitze eingesetzt werden - dann beispielsweise als Ergänzung zur anderen Lautrer Sturmhoffnung Lukas Spalvis.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Timmy Thiele wechselt zum 1. FC Kaiserslautern (Pressemeldung FCC)
Bild



Beitragvon pucki08 » 22.06.2018, 19:06


[quote="betzefan94"]Was sind denn da wieder für Motzer unterwegs!
Dem Allerletzten muss doch klar sein, dass im bezahlten Fußball ohne Geld nichts geht.
Deshalb die Ausgliederung!
Dann ist es durchaus möglich, dass schon der eine oder andere "Stille" etwas zum Erfolg beigetragen hat.


Aktuell kann noch kein Stiller etwas zum Erfolg beitragen, da noch nichtmal genau feststeht wie die Anteile, die der FCK als GmbH und Co KGaA verkauft, aussehen. Meines Wissens nach ist dieses Modell Ende August/Anfang September fertig. Erst dann können alle vier angedachten Säulen etwas zum Erfolg beitragen und Anteile am FCK erwerben.



Beitragvon FCK-Fan aus Essen » 22.06.2018, 19:07


Mein absoluter Wunschspieler für den Sturm und habe Thiele die letzten beiden Saison öfters live in den 3. Programmen gesehen und er hat mich fast immer überzeugt. Daher Top-Transfer und Note 1. Der Kader ist in meinen Augen besser als letzte Saison in Liga 2, dazu fast nur deutsche Spieler (nur drei Spieler haben keinen deutschen Pass) und macht Mut für die neue Saison. :daumen:



Beitragvon pucki08 » 22.06.2018, 19:11


Die Ablösesumme muss diferenziert betrachtet werden. Zum einen sind 400.000 erstmal viel Geld. Was aber nicht vergessen werden darf ist, dass der FCK im Gegensatz zu anderen Vereinen ganz anderes Potential in Sachen Sponsoring und Ticketerlösen hat als Konkurennten der 3.Liga. Wenn man sich die gesamten Transferausgaben mancher 3. ligisten ansieht, sind 400.000 zwar viel aber nicht unbedingt ungewöhnlich. Alle anderen Transfers, bis auf Özdemir der unter 100.000 gekostet haben soll, waren ablösefrei. Also bitte immer das Gesamte betrachten und nicht nur die eine Summe.



Beitragvon steppenwolf » 22.06.2018, 19:21


Eine kurze Anmerkung zur Benotung des Spielers Thiele sei mir gestattet. Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Aber wer bitte schön vergibt bei einem solchen Transfer die Schulnoten „5“ und „6“? Mir komplett unerklärlich. Würde mal gern wissen, welchen Transfer wir hätten tätigen müssen, um eine „3“ oder „2“ zu bekommen. Oder geht‘s hier einfach nur um destruktive Kritik?!
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon SEAN » 22.06.2018, 19:43


BernddasBrot2 hat geschrieben:@Bayernteufel
ich kann dir nur beipflichten.
Knappe oder leere Kassen beim FCK, dann das geplaudere eines Herrn Klatt, daß Montags nach der Ausgliederung bereits die Sponsoren oder Investoren angebimmelt haben.
Man kassiert 600.000€ aus einer Spendenaktion und niemand schämt sich dafür.
Jetzt verpflichtet man einen Spieler aus der 3 Liga für mindestens 400.000 Tacken und niemand schämt sich auch nur einen kleinen Augenblick.
So schnell kann das gehen, Kohle rein und sofort wieder unters Volk.
Ein ganz fader Beigeschmack, aber es geht ja um den FCK und nicht um etwas anderes.


Schämen? Für was? Das wir jetzt sportliche Entscheidungsträger haben, die es offensichtlich besser hinbekommen als alle Vorgänger? Die haben es nicht hinbekommen, mit dem doppelten Etat eine Mannschaft zusammenzustellen, die wenigstens einen Platz vor den Abstiegsplätzen in Liga 2 schafft! Vereine wie Kiel, Regensburg oder Bielefeld hatten maximal 2/3 unseres Etats und haben um den Aufstieg gespielt. Da hätte man sich eher schämen müssen, was wir für eine Arbeit abgeliefert haben!!

Ich hab das vor Wochen schon mal geschrieben, für die ganzen "Stars" der dritten Liga ist das eine riesen Chance, auf sich aufmerksam zu machen. Spieler wie Hainault, Löhmannsröben oder Hemlein wären letzte Saison nicht gekommen, auch diese Saison nicht, wenn wir die Klasse gehalten hätten. JETZT haben sie eine realistische Chance, bei einem Traditionsclub, der sogar international ein wenig bekannt ist, viel und oft zu spielen. Da überzeugt man einen Spieler wie Thiele, der gerne noch höher spielen möchte, einfacher zu kommen, weil er sich zeigen kann. Er selbst spricht vom nächsten Schritt. Und so sehen das viele der Neuzugänge. Die wissen auch, das wir zu den Favoriten zählen, und wenn wir aufsteigen wissen sie auch, das sie einen guten Tacken mehr in Liga 2 verdienen werden.

Für die 600.000 Euro braucht man sich auch nicht zu schämen, immerhin hat man ja selbst in den Pott mit einbezahlt. Und soll man sich schämen, das man offenbar nach der Ausgliederung schon Kontakte zu Investoren hat? Warum? Das war Sinn der Ausgliederung. Wenn das den anderen nicht passt, sollen sie es eben genauso machen. Da wird von anderen gejammert, aber keiner hat solche Stadionkosten. Da fragt auch keiner, wie das finanziert wird. Glaubt auch nur einer das sich jemand bei Uerdingen schämt, weil sie einen Russen als Investor haben?

Meiner Meinung nach gibt es aktuell kein besseres Sprungbrett für junge Fussballer in der dritten Liga als den FCK. Da kann man auch mal auf den ein oder anderen Euro verzichten. Und so bekommt man auch eine Mannschaft zusammen, die vielleicht das Niveu hat, die zweite Liga zu halten. Ob das so ist, kann keiner Vorhersagen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Hephaistos » 22.06.2018, 19:45


SEAN hat geschrieben:.. bei einem Traditionsclub, der sogar international ein wenig bekannt ist..



Wir wollen mal nicht übertreiben. Weltweit bekannt genauer gesagt :oops:




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 6 Gäste