Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Briggedeiwel » 23.05.2018, 22:40


Einer unserer Besten Spieler verlässt den Zweitliga-18. Richtung Bundesliga/Mainz 05

Lässt sich alles verkraften, auch wenn es schmerzhaft ist, dann sollte er sich aber solche Danksagungen sparen.

Wenn er uns so dankbar ist, würde er eben....achja jetzt kommen wieder die Trolle mit "Wenn man dir irgentwo mehr Kohle bietet...."
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon Weekend Offender » 23.05.2018, 22:46


PW ist einer an den die MEISTEN nicht geglaubt haben, der aber IMMER geliefert hat und jetzt freue ich mich für ihn und seine Entwicklung

Er macht seinen Weg auch in der 1. BuLi



Beitragvon Begbie1980 » 23.05.2018, 22:56


Spare dir dein Geheuchel, Mwene.

Du wärst einer der wenigen Spieler gewesen über den ich mich bei einer Vertragsverlängerung gefreut hätte. Aber ich kann es absolut nachvollziehen, dass man als junger Spieler lieber in die Bundesliga aufsteigt, als in die 3.Liga abzusteigen.


Aber wenn ein Spieler wirklich an einem Verein hängt, dann lässt er ihn nicht hängen, sondern versucht wenigstens im ersten Jahr den Fehler wieder auszubügeln. Oder er lässt es eben bei Instagram Dankbarkeit zu heucheln.

Spalvis ist ein Mann, der an den Verein und seine Fans denkt, bevor er an sich denkt und dem es wichtig ist, den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen, den unter anderem auch er dort hingebracht hat.
Mwene denkt an seine persönliche Zukunft. Alles andere ist ihm egal. Mag man es ihm verdenken?! Absolut. Und Moritz kann sich auch verpissen. Gut gespielt bis er Interesse geweckt hat und dann wars vorbei.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon jürgen.rische1998 » 23.05.2018, 23:07


Er hat hier seine Chance bekommen und es hat ihn trotz unseres Abstiegs in die Bundesliga gebracht. Der Hund bellt und die Karawane ist im Arsch. Was will ich da noch so lau warme Worte lesen? Von dem der hier den Sprung geschafft hat und vorm Mikrofon nicht Manns genug war zu sagen, dass er eh nicht bleibt? Im Gegensatz zum oft gescholtenen Moritz, der wenigstens direkt mit offenen Karten gespielt hat. Mwene wäre eine ordentliche Kampfsau für die dritte Liga gewesen, charakterlich aber wohl schon auf Beraterseite zu weich gespült. Gute Reise :wink:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Gypsy » 23.05.2018, 23:30


Jo blablabla, tolle Fans, blabla, danke bla.

Kann und will es nicht hören.

Sein Wechsel ist sowas von nachvollziehbar und hätte wohl jeder gemacht, trotzdem kein Ehrenmann, der Herr Mwene



Beitragvon Seit1969 » 23.05.2018, 23:32


Hört auf mit der Heulerei .
Er hat hier sein Geld verdient und jetzt nutzt er halt die ihm gebotene Chance.
Ob er es schafft sich in der BL einen Stammplatz zu erarbeiten oder eine Kaderleiche wird? Ich würde mich über ersteres wundern.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon Schobbe77 » 24.05.2018, 01:37


Dank der ungültigen Verträge im Abstiegs Fall konnte für einige Spieler (Berater) nur durch den Abstieg der (persönliche) Aufstieg verwirklicht werden. :nachdenklich:



Beitragvon GerryTarzan1979 » 24.05.2018, 06:42


Hier sieht man wieder deutlich, als Spieler kann man es den Fans nicht recht machen. :D
Zuerst beklagt man sich, dass er sich ohne Worte verpisst, dann beschwert man sich, dass er sich bei den Fans bedankt. :wink:

Leute, das ist der Fußball, viel blabla, toller Verein, geile Fans... Es juckt die Spieler doch nicht, was mit einem Verein wird. Es wird (auch leider verständlich) doch nur auf die eigene Karriere geschaut. Leider gibt es immer weniger Spieler, die mit einem Verein echte Verbundenheit zeigen. Ich reg mich da nimmer uff.

Mwene hat hier in den 2 Jahre seine Leistung gebracht, dass er jetzt in die 1. Liga wechselt ist nachvollziehbar. Auch Mainz, denn für Spieler sind solche Rivalitäten doch uninteressant.

Er hat es sich verdient und ich wünsche ihm ehrlicherweise alles Gute. (Auch ohne Karriereknick!!)
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon fckbeste » 24.05.2018, 07:42


Briggedeiwel hat geschrieben:Einer unserer Besten Spieler verlässt den Zweitliga-18. Richtung Bundesliga/Mainz 05

Lässt sich alles verkraften, auch wenn es schmerzhaft ist, dann sollte er sich aber solche Danksagungen sparen.

Wenn er uns so dankbar ist, würde er eben....achja jetzt kommen wieder die Trolle mit "Wenn man dir irgentwo mehr Kohle bietet...."


Die einen beschweren sich zuerst weil er sich nicht einmal beim FCK bedankt oder sich verabschiedet. Jetzt tut er es und es ist wieder nicht richtig.

Leute ganz ehrlich... der Kerl ist 24 Jahre alt und muss jetzt den nächsten Schritt wagen um sich weiterzuentwickeln. Würdet ihr euch dafür entscheiden oder lieber in die 3. Liga gehen?
Abgesehen davon, dass der FCK mein Verein ist, würde ich es an der Stelle von Mwene nicht anders machen.

Auch das er nach Mainz geht gibt dem Ganzen einen kleinen Beigeschmack, wobei ich auch klar sagen muss, dass ich es lange nicht so schlimm finde wie einige User hier.

Deshalb von meiner Seite alles Gute Philipp (wenn auch eher privater Natur, weniger sportlich) :!:
You'll NEVER walk alone!!

Judas des Jahres: O****!



Beitragvon TobibyUhrwerk » 24.05.2018, 08:09


Beim letzten Heimspiel noch mein Trikot von ihm unterschreiben gelassen. Kann mir jemand nen Tipp geben wie man Edding aus nem Trikot bekommt? :cry: :?



Beitragvon ExilDeiwl » 24.05.2018, 08:27


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Hier sieht man wieder deutlich, als Spieler kann man es den Fans nicht recht machen. :D
Zuerst beklagt man sich, dass er sich ohne Worte verpisst, dann beschwert man sich, dass er sich bei den Fans bedankt. :wink:

Leute, das ist der Fußball, viel blabla, toller Verein, geile Fans... Es juckt die Spieler doch nicht, was mit einem Verein wird. Es wird (auch leider verständlich) doch nur auf die eigene Karriere geschaut. Leider gibt es immer weniger Spieler, die mit einem Verein echte Verbundenheit zeigen. Ich reg mich da nimmer uff.

Mwene hat hier in den 2 Jahre seine Leistung gebracht, dass er jetzt in die 1. Liga wechselt ist nachvollziehbar. Auch Mainz, denn für Spieler sind solche Rivalitäten doch uninteressant.

Er hat es sich verdient und ich wünsche ihm ehrlicherweise alles Gute. (Auch ohne Karriereknick!!)


Wenigstens einer, der noch vernünftig geblieben ist. Wir müssen ja keine Freudensprünge machen, verlangt niemand. Aber was hier abgeht, ist nur noch kindisch. Sogar von Leuten, die ich hier zu den Vernünftigeren zähle... Naja, hier macht sich scheinbar die Enttäuschung der letzten Monate bemerkbar.

Mwene hat hier bei uns eine sehr konstante Leistung gebracht und gehörte eigentlich immer zu den Besseren der Mannschaft. Für mich ist ein Wechsel in die BL durchaus nachvollziehbar. Klar muss MZ jetzt nicht schmecken und beispielsweise Freiburg hätte der FCK Fan Seele nicht so weh getan. Aber ich verüble es ihm nicht, dass er dorthin wechselt. Ist zwar scheiße, aber ist halt so...

Mach‘s gut Phillipp!
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon FCK-Ralle » 24.05.2018, 08:34


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Hier sieht man wieder deutlich, als Spieler kann man es den Fans nicht recht machen. :D
Zuerst beklagt man sich, dass er sich ohne Worte verpisst, dann beschwert man sich, dass er sich bei den Fans bedankt. :wink:

Leute, das ist der Fußball, viel blabla, toller Verein, geile Fans... Es juckt die Spieler doch nicht, was mit einem Verein wird. Es wird (auch leider verständlich) doch nur auf die eigene Karriere geschaut. Leider gibt es immer weniger Spieler, die mit einem Verein echte Verbundenheit zeigen. Ich reg mich da nimmer uff.

Mwene hat hier in den 2 Jahre seine Leistung gebracht, dass er jetzt in die 1. Liga wechselt ist nachvollziehbar.


Also bis dahin stimme ich dir zu.
Alles Gute Phillipp.
Aber seinem neuen Drecks-Verein wünsche ich den Abstieg, dann kann er ja zu Freiburg oder dem HSV wechseln und es kann aufwärts gehen.
Scheiß 05er.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon FCK58 » 24.05.2018, 08:38


Stand jetzt hat der Junge Potential für die 2. Reihe der Bundesligisten auf den Plätzen zehn bis achtzehn und da gehört diese unsägliche Klitsche aus der Landeshauptstadt nun einmal dazu. Zudem wird er ein Handgeld bekommen, für welches er sich (nach Steuern) locker ein nettes Häuschen kaufen kann, was in seinem Alter auch nicht gerade üblich ist. Das er sein Gehalt noch einmal -mindestens- verdoppelt, sollte man auch nicht so ganz aus den Augen lassen. Insofern hat er alles richtig gemacht.
Was mich an der ganzen Geschichte aber so ärgert ist die Tatsache, dass er ablösefrei gehen kann und das diese Deppen aus der Landeshauptstadt in 2 Jahren vielleicht 3-5 Milliönchen einstreichen werden.Wobei man sich dabei aber ernsthaft fragen muss, wo denn bei diesem Szenario die Deppen sitzen. Ich hoffe, dass man bei uns solche Fehler nicht wiederholt.
Das "Bosmann-Urteil" schlägt halt überall durch. Auch hier.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon read-only » 24.05.2018, 08:57


ja, dieser wechsel tut der fan-seele weh. und warum?:
DBB hat geschrieben:...73 Spiele in der 3. Liga. Eigentlich nur als Backup für den vom Verletzungspech verfolgten Mensur Mujdza verpflichtet, entwickelte sich Phillipp Mwene vom ersten Spieltag an zum nahezu unumstrittenen Stammspieler bei den Roten Teufeln.


er hat die betzte-tugenden gezeigt und viel gelernt. deshalb glaube ich ihm auch seine abschiedsworte.

phillipp war bzw ist auf dem weg nach oben und den möchte er logischwerweise weitergehen. wer weiß, was gewesen wäre, wenn er von einem trainer nicht so oft auf die bank verbannt worden wäre...

alles gute phillipp, vielleicht sehen wir dich ja mal wieder in unseren reihen (am besten ablösefrei vom jetzigen verein zurück)
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!"
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer.



Beitragvon Wuttke_Weinfest » 24.05.2018, 09:10


Was für ein Quatsch hier geschrieben wird. Hättet ihr doch auch gemacht. Er verdient in Mainz 500.000-800.000. in der dritten Liga gibts 200.000.



Beitragvon DevilDriver » 24.05.2018, 10:22


Ich verstehe nicht, wieso der Transfer von Mwene ein "Schlag ins Gesicht" sein soll?

War es umgekehrt auch ein "Schlag ins Gesicht" als Moritz vor 2 Jahren zu uns gewechselt ist?

Das sind Profis, die je nach Perspektive/Geld ihren Verein wechseln. Die interssieren sich doch nicht für irgendwelche Rivalitäten unter den Fans.

Und sorry, ich kann mich bei Spielern des Kaders der Saison 2017/18 für nichts bedanken.
Genau diese Spieler haben unseren Verein durch ihre "Leistungen" in die 3. Liga befördert.

Dafür muss ich mich nicht bedanken.



Beitragvon Hochwälder » 24.05.2018, 11:40


uhu_alleskleber07 hat geschrieben:
-=knight=- hat geschrieben:Danke für die gezeigte Leistung bei uns, Phillipp Mwene.

Jetzt aber den Verein zu verlassen, der dich aus den Niederungen des Amateuerfußballs geholt und ausgebildet hat und die Fans zu enttäuschen, die immer hinter dir standen und dich gepushed haben, ja das ist eine richtig schwache Nummer. :!:

Die Gelegenheit war da um etwas zurückzugeben, Dankbarkeit und Treue für eine Saison zu zeigen und die ursprüngliche Vertragslaufzeit zu erfüllen. Aber nein, du hast anders entschieden. Alles eine Frage des Charakters, den auch kein Facebookpost kaschieren kann...

Daher wünsche ich dir zunächst ganz gepflegt einen schönen Karriereknick und einen kalten Platz auf der Tribüne von Mainz05. Unverdient wäre es nicht ...


Genau meine Worte...



und wenn eure Wünsche sich nicht erfüllen und der Knick ins positve zeigt dann ist euer Ärger aber ganz sicher riesengroß???
Was hat der 1 FC Kaiserslautern doch für einen seltsam traurigen und peinlichen Anhang!!! :nachdenklich:



Beitragvon KTownFANfromOklahoma » 24.05.2018, 13:20


Sad but true... theres nothing left to say. See you back in hell PW! :teufel2:



Beitragvon GerryTarzan1979 » 24.05.2018, 13:27


Ich schmeiß das einfach mal in die Runde:

Unser Top-Torwarttalent Lennart Grill kam von.... Rischdisch: MAINZ!

Einfach mal so sacken lassen :D
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon Lonly Devil » 24.05.2018, 14:09


TobibyUhrwerk hat geschrieben:Beim letzten Heimspiel noch mein Trikot von ihm unterschreiben gelassen. Kann mir jemand nen Tipp geben wie man Edding aus nem Trikot bekommt? :cry: :?

Mit einer Schere. :lol: :wink:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon kategorie abc » 24.05.2018, 14:32


Wünsche ihm viel Erfolg! Schade eben, aber abzusehen dass er geht. Was weht tut ist dass fast alle fähigen Spieler ablösefrei sind. was uns da Geld durch die Lappen geht :shock: . :nachdenklich: Selbst wenn wir nicht abgestiegen wären, denke ich das die, die etwas spielen können eh gegangen wären. Unter anderem auch "Mwene" , glaube ich zumindest.
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Paladin » 24.05.2018, 14:44


TobibyUhrwerk hat geschrieben:Beim letzten Heimspiel noch mein Trikot von ihm unterschreiben gelassen. Kann mir jemand nen Tipp geben wie man Edding aus nem Trikot bekommt? :cry: :?


Gib's meiner Mutter, die kriegt es durch normales Waschen in der Waschmaschine raus, wie mein Halstuch mit den (nicht mehr vorhandenen) Unterschriften der Pokalsieger 90 beweist.



Beitragvon bjarneG » 24.05.2018, 19:52


KTownFANfromOklahoma hat geschrieben:Sad but true... theres nothing left to say. See you back in hell PW! :teufel2:


It's always a great joy to read posts like yours from FCK-Fans from all over the world :daumen:
Oklahoma knows The Betze ! :o Boss tha! :teufel2:

PS: Please feel free to use your skills in german language :daumen: We don't give a s*** bout correct grammar n stuff. You'll be understood.

https://youtu.be/naa0TKxB0gI



Beitragvon Hephaistos » 24.05.2018, 19:58


bjarneG hat geschrieben:
KTownFANfromOklahoma hat geschrieben:Sad but true... theres nothing left to say. See you back in hell PW! :teufel2:


It's always a great joy to read posts like yours from FCK-Fans from all over the world :daumen:
Oklahoma knows The Betze ! :o Boss tha! :teufel2:


Im vorletzten Heimspiel war ein Junge dabei, der aus Alabama war. Er war zu Besuch in Böhl und wollte unbedingt zu Betze :daumen:



Beitragvon SEAN » 25.05.2018, 09:50


FCK58 hat geschrieben:Was mich an der ganzen Geschichte aber so ärgert ist die Tatsache, dass er ablösefrei gehen kann und das diese Deppen aus der Landeshauptstadt in 2 Jahren vielleicht 3-5 Milliönchen einstreichen werden.Wobei man sich dabei aber ernsthaft fragen muss, wo denn bei diesem Szenario die Deppen sitzen. Ich hoffe, dass man bei uns solche Fehler nicht wiederholt.
Das "Bosmann-Urteil" schlägt halt überall durch. Auch hier.

Ich denk das ist gar nicht so einfach zu bewerten.
Natürlich ist es ärgerlich, das wir vor allem die besten ohne Ablöse verlieren, andererseits konnte man bei Spielern wie Mwene nicht wirklich absehen, das er dermaßen einschlägt. Man stelle sich vor er wäre ein zweiter Ziegler oder Modica geworden und hätte zusätzlich noch Vertrag für die dritte Liga. Man hätte ihn vielleicht mitschleppen müssen, oder den Vertag aufkündigen und Entschädigung zahlen. Beides ist nicht billig, vor allem wenn 3/4 eines Kaders betroffen wäre. Da ist man schnell im 7stelligen Bereich und dann wird gemeckert, wie kann man solche Verträge machen. Ich glaub auch nicht, das Mwene vor der abgelaufenen Saison eine Verlängerung mit dritter Liga unterschrieben hätte. Dafür war er in der Saison zuvor schon zu stark.
Der Kardinalsweg wäre gewesen, die Klasse zu halten.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste