Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon BetzeSebi » 11.09.2021, 17:43


Weil es so schön war, habe ich erstmal in die Barrackler Facebook Gruppe gepostet. Das tut soooo guuuuuuuuuuttttt. :teufel2:
Jetzt werden paar Bier gekippt. :love:



Beitragvon Hardl » 11.09.2021, 17:45


Ich bin heute extrem stolz auf die Mannschaft.
Gut gefightet und das insgesamt super gemacht. Mit einem 0:0 wäre ich vor der Partie ehrlich gesagt auch schon zufrieden gewesen, aber bei solchen Ergebnissen kommt es ja sehr auf das „wie“ an.
Die können schon, wenn sie wollen müssen. Das nächste Spiel wird jetzt aber ganz entscheidend werden, viel aussagen, wo wir wirklich hinwollen.
Für heute an die Truppe samt Trainern: Chapeau!



Beitragvon Schlabbeflicker » 11.09.2021, 17:47


Wir alle wissen was passieren wird

Der DFB wird nicht die Leistung des Schiris bewerten sondern einen Satz von MA
There is more stupidity than Hydrogen in the Universe, and it has a longer shelf live
“Frank Zappa“



Beitragvon Lestat » 11.09.2021, 18:02


So stolz heute auf die Truppe :teufel2: :daumen: :teufel2: :daumen: :teufel2:
Zu dem was der DFB heute als Schiri geschickt sag ich besser nichts sonst werde ich lebenslang gesperrt.

TOD UND HASS DEM SVW :!:

An die FCK-Spieler: Warum nicht öfters dieser Wille, dieser Kampf, diese Leidenschaft?
Ja hier stand mal eine Signatur.
Diese wurde nach über 3,5 Jahren von den Moderatoren gelöscht (aufgrund einer Beschwerde) weil sie nicht den Forumsregeln entsprechen soll. Das zu sage ich jetzt besser nichts.



Beitragvon Flankengott » 11.09.2021, 18:16


Den Kommentatoren der ARD kannst du nicht mehr zuhören.

Der Trainer von den Baracklern kotzt im Kreis, weil seine Spieler gegen die 9 Helden in rot, nix gerissen haben.

Schadenfreude kann so schön sein. :teufel2:

NUR DER FCK :teufel2:
Erstes Spiel auf dem Betze: 1976 gg. Düsseldorf.
Seitdem mit dem Betze-Virus infiziert. :lol:
Heilung nicht erwünscht :teufel2:



Beitragvon samoht54 » 11.09.2021, 18:26


Heute 1 Punkt gewonnen durch eine tolle kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft. Glückwunsch an die
ganze Truppe und den Trainer! Das war es aber dann auch schon, die vielfältigen Jubelarien über dieses Spiel sind teilweise maßlos übertrieben. Fakt ist, dass unsere vorhandenen Probleme auch durch ein solches Spiel absolut nicht verschwinden. Wir spielen derzeit praktisch ohne einen drittligatauglichen Stürmer. Wer bitte soll beim nächsten Spieldie Tore schießen? Wo sind die offensiv tauglichen Mittelfeldspieler, die auch mal für Torgefahr sorgen können? Baustellen über Baustellen, uns fehlt es massiv an Qualität. Wir stecken jetzt schon massiv im Abstiegskampf, da hilft auch der eine hart erkämpfte Punkt überhaupt nicht. In 8 Ligaspielen 6x kein Tor erzielt, deutlicher kann man unsere Probleme nicht beschreiben.



Beitragvon Jupp64 Cologne » 11.09.2021, 18:32


Vorweg : Wer selbst mal in doppelter Unterzahl spielen musste, der weiß was das bedeutet - dies über eine Halbzeit ohne Gegentreffer zu überstehen, kann man der Truppe nicht hoch genug anrechnen.
Die erste Rote absolut unverhältnismäßig zum bisherigen Spielverlauf und somit eine klare Fehlentscheidung, die entscheidend für den weiteren Spielverlauf war.
Die zweite Rote ging für mich in Ordnung, allerdings wäre es ohne die Fehlentscheidung bei der ersten Roten Karte wohl kaum zu dieser Situation gekommen.
Fazit : Wie der FCK trotz aller Widrigkeiten gefightet hat, spricht klar für diese Mannschaft :daumen:
Zuletzt geändert von Jupp64 Cologne am 11.09.2021, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon BetzeDubbe » 11.09.2021, 18:34


Aller Guud, war zwar kein Sieg, aber die 6 Punkte aufs Selbstvertrauen-Konto gibt's trotzdem!

Selten so ein Dummbeidel als Schiri gehabt.
Ich meine, wenn ich schon ne Fake-Rote Karte ziehe, dann lass ich doch wenigstens die 2te rote Karte bei 50/50% stecken.

Ich bin generell entsetzt, wieviel Freiraum die Schiris haben, ein Spiel zu ihren Gunsten
auszulegen. Bin überzeugt, dass diese Nicht-Leistung kein Nachspiel für den Schiri haben wird.

Der DFB sollte echt mal Anreize schaffen, damit Schriris in den unteren Ligen in Zukunft objektiver pfeifen.

Ist ja echt nicht mehr zum ansehen, teilweise...
Zuletzt geändert von BetzeDubbe am 11.09.2021, 18:44, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Mittelhaardt » 11.09.2021, 18:37


Hatte bei diesem Ausnahmespiel den aller falschesten Platz - Block 5.4

Da sitzt bei diesem Spiel tatsächlich der halbe Block 90 Minuten blutleer da und klatscht höchstens mal wie Lemminge.

Wie kann man bei diesem Spiel da sitzen, so als würde man Wandfarbe beim Trocken zusehen?

Haben die diesen Sport, diesen Verein, dieses Derby jemals geliebt?

Nächstes mal bestell ich früher, um wieder in einen "richtigen" Block in der West zu kommen.



Beitragvon Roggi2021 » 11.09.2021, 18:38


Gefühlter Derbysieg!!! Herzlichen Glückwunsch an die Jungs für den aufoperungsvollen Fight in der 2. Halbzeit, allen voran Raab (1 mit Sternchen, Bundelsiga reif!). Der Schiri war außeririsch, die rote Karte für Redondo war ein Witz, die für Senger kann man als Notbremse sehen. Für Waldhof hätte es noch ein paar mehr gelbe Karten geben müssen und dann folgerichtig auch eine gelb-rote. Aber hätte hätte Fahhradkette!
Super Moral gezeigt und Gras gefressen. Ich möchte keinen mehr hören der sagt, es würde gegen den Trainer gespielt. Er passt zum FCK wie lange keiner (übringes cooles T-Shirt "Lautre").
Jetzt heißt es Selbsvertrauen in das nächste Auswärtsspiel mitnehmen und über den Kampf zum Spiel finden. Ich habe wieder ein gutes Gefühl!
Auf geht's Lautern, kämpfen UND siegen!!!



Beitragvon Hothew » 11.09.2021, 18:40


samoht54 hat geschrieben: Das war es aber dann auch schon, die vielfältigen Jubelarien über dieses Spiel sind teilweise maßlos übertrieben.


Echt jetzt? Zu Neunt nach klarer Benachteiligung durch den Schiri? Sicherlich werden nicht alle Probleme heute gelöst werden, aber Anerkennung kann man der Mannschaft durchaus zollen, das war bockstark. Vielleicht ist es sogar der Dosenöffner für die zukünftigen Spiele.
@Hothew: (...) Damit bist du ein Paradebeispiel für all die Leute beim FCK der letzte Jahrzehnte. Groß maulen aber nichts auf der Pfanne haben in eine bessere Lösung zu liefern.
:applaus:



Beitragvon Jacob » 11.09.2021, 18:48


Das wird für den Schiri wie immer keine Konsequenzen haben.

Was erwartet ihr von dem korrupten Laden DFB?

Der wird höchstens befördert wenn er mit den richtigen Leuten gut steht.

Ich darf mal an Herrn Dr. Matthias Jöllenbeck erinnern.
Der darf seit einiger Zeit in der Bundesliga wirken.

Keine weiteren Fragen.



Beitragvon graue-eminenz » 11.09.2021, 19:12


Eines vorweg : Ich habe heute allen Spielern (ohne Ausnahme) bei der Benotung eine 2 gegeben !

Endlich mal Kampf bis zur 97. !! Minute, Willenskraft, Einsatz, Leidenschaft, keinen Meter geschenkt ! Und dann zum Schiri, so eine blinde Nuss habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Wie viele Fouls hat der von den Baracklern nicht gepfiffen oder mit gelb geahndet ?? Bei uns fliegt gleich einer vom Platz, wahr höchstens gelbwürdig !"
Die Jungs haben gefightet um diesen Punkt, der war dann sogar verdient. Das 0:0 war mehr als nur 1 Punkt, das sollte endlich Auftrieb geben für die nächsten Spiele.
Und endlich mal ein Schulterschluss der Mannschaft mit den Fans, großartige Unterstützung wie schon lange nicht mehr ! Danke....



Beitragvon fck19 » 11.09.2021, 19:15


Ich zitiere den weltfussball.de live ticker: heute hat der 1.FC Kaiserslautern, der gesamte Betzenberg, einen Punkt gewonnen.
VON DER WIEGE BIS INS GRAB FÜR IMMER 1. FCK



Beitragvon bagaasch 54 » 11.09.2021, 19:19


Bin heute Stolz auf die unbändige Moral der Mannschaft!!
Eine Punkteteilung, welche sich wie ein Sieg anfühlt.
Glückwunsch an die gesamte Mannschaft.
So wollen wir unsere Jungs immer sehen.
Dann ist das Ergebnis zwar wichtig ,aber so zeigt die Mannschaft die Tugenden,welches die Roten Teufel über Jahrzehnte auszeichnete.
:daumen: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon zabernd » 11.09.2021, 19:19


Mit 9 Mann das 0:0 gehalten.
Klasse Betzefeeling im Stadion.
Moralisch ein Sieg.
Gut fand ich auch die Formation mit 5er Abwehrkette.
Aber jetzt muss ich leider Öl ins Feuer gießen:
Wieso starten wir in einem Heimspiel ohne Mittelstürmer?
Sind die Stürmer wirklich so schlecht, dass mit Klingenburg ein Mittelfeldspieler als verkappter Mittelstürmer aufläuft?
Nix gegen Klingenburg, er ist ein Vorbild an Einsatzfreude, aber wie will man ein Heimspiel ohne Stürmer gewinnen?
Nach wie vor ein Bild der Traurigkeit sind die Eckbälle und Freistöße.
Gerade in Unterzahl sind Freistöße eine gute(und einzige) Gelegenheit mal einen Torabschluss hinzukriegen. Es heißt aber FreiSTOSS und nicht FreiChip. So lasch reinfliegende Bälle sind leicht zu verteidigen und wenn doch mal einer von 50 ankommt bringt der Abnehmer keinen Druck hinter den Ball. Einfach schlecht.
Ich bin mir nicht sicher, ob wir ohne die Platzverweise mehr als ein 0:0 hätten holen können. Bis zu Redondos Platzverweis hatten wir leider keine Torchance.
Im nächsten Spiel bitte mit 9 Mann die Null halten und vorne mit 2 Stürmern in 90 Minuten einen Konter erfolgreich abschließen. Das würde mir schon reichen.
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon BINIundFCK » 11.09.2021, 19:22


Ich lese den Treat erst nach meinem Post, um "unbeeinflusst" zu Urteilen :lol:

Aus so einem großen (Schiedsrichter-) Scheißhaufen noch einen Punkt zu „erpulen“, begeistert mich!

Was ein f**k Spiel bzw. Mann in Schwarz, und ich freue mich brutal nicht unter gegangen zu sein.

Ins Detail will bzw. kann ich nicht gehen; denn der Alk zeigt Wirkung :lol:



Beitragvon Schulbu_1900 » 11.09.2021, 19:31


Was habe ich gelitten, schlimm...
Extrem gut gefallen hat mir die Einheit von der Mannschaft und von den Fans!
So muss das sein, die Jungs unten geben alles und die Zuschauer merken das die Unterstützung brauchen. Und die haben Sie bekommen.
Das war geile Betzeatmosphäre heute :love:



Beitragvon Larsef » 11.09.2021, 19:33


Ich hoffe SPI ist auch so begeistert und macht nochmal den Geldbeutel für eine weitere Saison 3. Liga auf (und kommuniziert das auch so) :-)



Beitragvon Hesse » 11.09.2021, 19:36


So, zurück vom Betze, soeben wieder zuhause angekommen... und immer noch unter Strom :D

Toller Fight in der 2. Halbzeit, das war endlich mal wieder Betze-Feeling!!!

Möchte mich bei allen (FCK-)Fans bedanken, die mit mir im Stadion waren: ich fand das war heute eine toller Support für unsere Jungs :daumen:

Das sollte doch jetzt auch was für die nächsten Spiele bewirken...



Beitragvon BINIundFCK » 11.09.2021, 19:56


Ich hoffe die Mannheimbank kommt noch was im Nachspiel (Geldstarfe). Der Sportchef (Kientz?) sollte auch kein Stadion mehr betreten....
Zuletzt geändert von BINIundFCK am 11.09.2021, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Briggedeiwel » 11.09.2021, 19:58


Ganz großer Kampf. Endlich mal ein Spiel ohne Komplettausfall durch Mängel in der Konzentration. Treten wir öfter so fokussiert auf können wir auch Spiele gewinnen. Verfallen wir in Lotte in den alten Trott, oder hat das Spiel heute die Mannschaft gefestigt und es geht ein Ruck durch die Truppe?

Ich habe selten so ein intensives Spiel erlebt.
Kaum Torchancen aber Drama ohne Ende. Jetzt wo die Anspannung langsam abfällt wird man direkt müde.
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon Rickstar » 11.09.2021, 20:30


Megastolz auf alle Spieler. Hätte mir gewünscht, daß wen wir uns schon 2x rot holen, dann auch der schnatterer mal so richtig über den Platz und am besten die werbebande fliegt. So war es glatter betrug
vom schiri.



Beitragvon Thomas » 11.09.2021, 20:57


Auch wenn es nur im "Corona-Modus" war, blicken wir beim Derby natürlich auf die Ränge:

Bild

Blick in die Kurve
"Derby light" am Betze: Kleine Kulisse, große Stimmung


Nur 13.150 Zuschauer, aber zeitweise Stimmung wie mit 30.000: Beim wilden Drittliga-Derby FCK gegen Mannheim (0:0) war nicht nur auf dem Platz, sondern auch auf den Rängen einiges geboten.

Ein Polizeihubschrauber in der Luft, der Elf-Freunde-Kreisel bei Ankunft des gegnerischen Anhangs gesperrt, ein lautstarker Marsch der FCK-Ultras in Richtung Stadion: Erst auf den zweiten Blick wurde beim heutigen Duell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Waldhof Mannheim klar, dass es sich um ein Derby unter Corona-Bedingungen handelte. Die rund 500 Ultras und weiteren Fans, die gegen 11:30 Uhr unter Polizeibegleitung an der "Betzebud" vorbeizogen, traten später im Stadion nicht mehr als Gruppe in Erscheinung. Insgesamt 13.150 Zuschauer waren im Fritz-Walter-Stadion, 20.000 wären zugelassen gewesen, davon 1.000 Mannheimer. Während auf der West-Seite des Stadions die Fans polizeilich strikt getrennt wurden, marschierten sie auf der Ost-Seite entlang der Kantstraße zwar nicht Seite an Seite, aber doch in Kleingruppen hintereinander ohne große Polizeibegleitung friedlich den Betze hinauf.

Den einzigen optischen Akzent in der Westkurve, wo wieder nur wenige hundert Stehplätze erlaubt waren, bildete ein blau-gelber Fleck in Block 9.1: Hier waren bei den FCK-Hooligans ein paar befreundete Anhänger der "Gruppo Svizzera" von Hellas Verona zu Gast, die Zaun- und Schwenkfahnen mitgebracht hatten. Nebendran in Block 10.1 hatte außerdem ein Fanclub des VfB Stuttgart geflaggt. Hinzu kamen heute rund ein dutzend Zaunfahnen von FCK-Fanclubs. Anstatt einer großen Choreographie war in der Westkurve lediglich ein kleines Spruchband zu sehen: "Keine Ausreden - Nur der Sieg zählt!"

Bild

Bild

Bild

Trotz der kleinen Zuschauerzahl und der erschwerten Bedingungen herrschte über weite Teile des Spiels eine sehr gute Derby-Atmosphäre. Die FCK-Fans trieben ihr durch zwei Platzverweise dezimiertes Team als zehnter und elfter Mann zum am Ende verdienten 0:0-Unentschieden. Der Gästeblock wurde hingegen von Minute zu Minute leiser und verabschiedete sich mit einer kleinen Blamage vom Betzenberg. Im Heimbereich waren wie erwartet kaum unerkannte Waldhof-Anhänger - dafür hatte der FCK durch eine Sperre im Vorverkauf gesorgt. Und auch die aktive Fan- und Ultraszene aus Mannheim zeigte sich nicht.

Bild

Zur kompletten Fotogalerie vom FCK-Heimspiel gegen Mannheim:

- Fotogalerie | 8. Spieltag: 1. FC Kaiserslautern - Waldhof Mannheim

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon betzeopa » 11.09.2021, 21:02


Das heute war nur der Höhepunkt einer seit Jahren stattfindenden systematischen Benachteiligung durch die Schiedsrichter, die zum Nachteil des FCK strittige und zumindest 50% Situationen immer!!! gegen uns entscheiden. Das ist nicht durch die Vereinsbrille sondern lässt sich durch Fakten belegen oder ist schon belegt. Ich habe das schon vor Jahren angeprangert. Schiris profilieren sich auf dem Betze dadurch, dass sie sich vermeintlichen nicht durch das Publikum beeinflussen lassen. Aus diesem Grund schneiden wir auch bei Schiris, die den Höhepunkt ihrer sportlichen Entwicklung erreicht haben besser ab. Herr Weltschiedsrichter Merk könnte mal im Sinne des Fairplay bei seinen alten Kollegen darauf einwirken.
Leider war das heute mit dieser Pflaume und dem passenden Kommentar des SWR-Fussballahnungslosen der bislang traurige Höhepunkt. Vielleicht sollten wir statt Cornflakes Mal alle Protestschreiben zum DDRFB schicken!
FCK-FKP 5:3;FCK-Bayern 7:4; FCK-Real 5:0; KSC-FCK 3:5; FC Köln-FCK 2:6; FCK-Werder 3:2; FCK-Barcelona 3:1;... unvergessen!




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mic, Obelix1900, Reddewwl1900 und 49 Gäste