Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Chrisss » 29.06.2020, 11:34


Ja, sehe ich auch so. Ich bin froh dass wir mit Bakhat eine echte Alternative auf den Flügeln haben. Der Junge ist bereits so vollständig, dass er in der nächsten Saison sogar zur Stammkraft werden könnte.

Schommers hat dem Ganzen jetzt wirklich einen guten Schliff gegeben. Er sollte die Mannschaft weiter formen dürften und wenn wir die Leistungsträger halten können, sehe ich eine gute Chance, dass wir endlich mal eine Rolle spielen können.



Beitragvon AlterFritz1945 » 29.06.2020, 14:24


@Chrisss Formen dürfen ist eine gute Formulierung.
Ich hoffe er darf es auch tatsächlich. Er hat eine gute Ausstrahlung und erreicht offensichtlich die Mannschaft total. Prima. Ich bin zuversichtlich.



Beitragvon Miggeblädsch » 29.06.2020, 14:38


AlterFritz1945 hat geschrieben:Es ist eminent wichtig, dass wir im Hinblick auf die kommende Saison die Mannschaft, oder besser gesagt, die Leistungsträger, halten können. Mittlerweile merkt man eine Handschrift d. Trainers. Die Mannschaft spielt gut und immer besser zusammen. Nächstes Jahr mit einem eingespielten Team in die Saison zu gehen ist schon ein Pfund und unsere Aufstiegschancen werden realistisch.
Ich würde die Mannschaft nur punktuell verstärken, die Betonung liegt - "verstärken"- Mitläufer machen keinen Sinn. Wir haben selbst eigenes Entwicklungspotential mit unseren jungen Nachwuchsspielern. (Morabet, Bakhat)


@AlterFritz1945: :daumen: :daumen:

Ich sehe das genauso. Auch das "Verstärken". Wenn noch jemand verpflichtet wird, dann muss das ein "Kracher" sein. Wenn man den nicht kriegen oder bezahlen kann, dann sollte man ganz die Finger davon lassen.
Jetzt geht's los



Beitragvon oskarwend » 29.06.2020, 15:04


Chrisss hat geschrieben:Schommers hat dem Ganzen jetzt wirklich einen guten Schliff gegeben. Er sollte die Mannschaft weiter formen dürften und wenn wir die Leistungsträger halten können, sehe ich eine gute Chance, dass wir endlich mal eine Rolle spielen können.

Mit dem Trainer werden wir niemals was Besseres als Platz 8-15 erreichen. Weil er, wenn es drauf an kommt, nicht liefert. So wie nach der Winterpause. Hat grundlos die Taktik umgestellt und mit seiner Beteiligung an Gerrys Rauswurf einen Nebenkriegsschauplatz eröffnet.

"Schomi" soll auch mannschaftsintern, wie man hört, bereits eine lahme Ente sein.

Einer, den man nicht mehr ganz ernst nimmt. Mit dem wird das wieder nichts.



Beitragvon Chrisss » 29.06.2020, 15:12


@oskarwend: Man muss schon die Augen aufmachen und sehen wollen, damit man sieht. Wir können natürlich auch noch den 18227. Trainer verjagen und auf den heiligen Trainergral hoffen.
Fakt ist momentan wohl eher: Die Mannschaft ist so weit weg gewesen von einer "Mannschaft", die konstant erfolgreich Fußball spielen kann, dass Schommers Monate gebraucht hat, um überhaupt einen Schliff hinzubekommen. Und dafür kann er nichts, er hat sich das Spielermaterial bis auf wenige Ausnahmen nicht ausgesucht.
Wer jetzt immer noch nicht versteht, dass das Reifen und Schleifen einer Mannschaft Monate, wenn nicht Jahre dauert, dem ist einfach nicht mehr zu helfen.



Beitragvon Betziteufel49 » 29.06.2020, 15:58


Jetzt ist die alte Saison noch nicht zu Ende gespielt und schon fangen einige wieder an die typischen Betzeträume zu träumen.
Nächste Saison sehen wir uns wieder vorne mit dabei und und und.. :lol:
Wir sollten erst mal abwarten wie die Insolvenz verläuft
und wie der zukünftige Kader aussieht. :bitte:
Wenn dann alles stimmt und die Fans mal wieder nach und nach ins Stadion dürfen dann sehen wir ob die Träume Wirklichkeit werden. :nospeakhearsee: :nospeakhearsee: :nospeakhearsee:



Beitragvon Davy Jones » 29.06.2020, 16:58


oskarwend hat geschrieben:"Schomi" soll auch mannschaftsintern, wie man hört, bereits eine lahme Ente sein.

Einer, den man nicht mehr ganz ernst nimmt. Mit dem wird das wieder nichts.


Ich vermute, dass du hierbei auf Betzemasters Aussage auf Transfermarkt.de anspielst.
Wenn dem so ist, möchte ich dich fragen, ob dir diese überhaupt im Wortlaut bekannt ist?
Nach dieser Aussage ist es zwar so, dass Schommers Art in der Kabine eher ein Augenrollen als Respekt auslöst und er tatsächlich weniger beliebt ist.
Gerade letzteres wird doch oft gefordert. Ein lieber Trainer ist eben nicht gut für die Jungs.
Aber und das ist wichtig: es wird allgemein anerkannt, dass Schommers taktisch und methodisch was drauf hat. Letzters kann eben dafür sorgen, dass ich dennoch vor jemandem Respekt habe, auch wenn ich diesen nicht mag und seine "Wutreden" befremdlich finde.
Zumal McKenna wohl jemand ist, vor dem "stramm gestanden" wird. Von daher sollte man das immer mal schön relativieren.
Im Verbund kann das schon funktionieren und das macht es auch meines Erachtens.

Vor Corona hätten wir vier/fünf Punkte mehr erspielen müssen, wenn es nicht fast schon Last-Minute-Slapstick-Einlagen gegeben hätte. Das war gegen Meppen und Mannheim und gegen Ingolstadt und schon wären wir dick im Geschäft.

Übrigens sind wir, alle Spiele seit Schommers Umstellung eingerechnet, auf einem direkten Aufstiegsplatz. Einzig Bayern und Würzburg sind vor uns.

oskarwend hat geschrieben:[...]mit seiner Beteiligung an Gerrys Rauswurf einen Nebenkriegsschauplatz eröffnet.

Gibt es da etwas Neues? Ansonsten ist das doch hirnrissig dieses Fass aufzumachen, wenn wir gar nicht wissen, ob es nur ein Nebenkriegsschauplatz ist oder einfach unumgänglich war.

oskarwend hat geschrieben:[...]So wie nach der Winterpause. Hat grundlos die Taktik umgestellt[...]

Ich kann diese Mär von der Taktikumstellung nicht mehr hören.
Auch im neuen Jahr haben wir viele Spiele gehabt, die wir hätten gewinnen müssen. Genügend Chancen haben wir uns erspielt. Man schau sich nur mal im Blog 4.2 um. Dort sieht man die xgoals-Charts und weitere Statistiken.
Nüchtern betrachtet war nicht alles schlecht nach der Umstellung und vor der Umstellung waren wir nicht so gut wie es häufig gemacht wird.
Der größte Unterschied ist die Effizienz gewesen, die die Spiele vor Weihnachten von denen nach Weihnachten unterscheidet.
Gegen Köln schwimmen wir zwischenzeitlich enorm und ein Sonntagsschuss von Skarlatidis macht den Deckel drauf.
Gegen Halle macht Pick ein wunderschönes Tor und hat seither vergleichbare Chancen am laufenden Band liegen lassen.
Gegen Bayern haben wir tierisch Glück, dass der Schiedsrichter nicht zweimal auf Hand entscheidet. Einmal hätte selbst ich es abgepfiffen.

Klar haben wir auch da Chancen liegen lassen (Thiele gegen Unterhaching), aber im neuen Jahr war es ja zum Teil pervers.

Weiter wird oft vergessen, dass die fünf Mannschaften, gegen die wir gewonnen haben, sich nicht gerade hinten verkrochen haben.
Schon Unterhaching fand ich über weite Strecken defensiver als die Gegner zuvor. Aspach, Münster, Ingolstadt... ich glaub da brauch ich nichts mehr zu sagen.
Fakt ist, dass wir uns gegen tiefstehende Gegner, die gut verteidigen schon immer schwer taten. Den Eindruck hatte ich sogar letztens im alten Pokalspiel und da war der Gegner eine längere Zeit nur zu 10.

Ein Punkt der auch selten Beachtung findet: Pick wird seither viel besser und effektiver aus dem Spiel genommen.

Nebenbei war das Spiel gegen Ingolstadt auch sehr ansehlich und wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt. Vor allem wenn man bedenkt, dass dem 1:0 von Ingolstadt ein klares Foul an Pick vorausgeht.



Beitragvon TreuDemFCK » 29.06.2020, 18:25


Gibt es eigentlich einen Link zu dieser vermeintlichen Betzemaster-Aussage im Transfermarktforum? Ich kann den häufig erwähnten Post nicht finden.



Beitragvon Davy Jones » 29.06.2020, 18:33


TreuDemFCK hat geschrieben:Gibt es eigentlich einen Link zu dieser vermeintlichen Betzemaster-Aussage im Transfermarktforum? Ich kann den häufig erwähnten Post nicht finden.

Zu finden ist sie hier

Die Nachricht lautet:
Betzemaster, tm hat geschrieben:Servus,

ich halte derzeit auch relativ wenig davon, dieses Fass jetzt aufzumachen (außer F.Funkel meldet sich freiwillig, zu helfen).

Ich weiß aber auch sehr verbindlich, dass die Mannschaft eher trotz und nicht wegen Schommers halbwegs solide punktet; sein Standing ist in der Truppe eher gering (im Gegensatz zu McKenna, vor dem alle strammstehen) bis hin zu der Tatsache, dass sein affektiertes Getobe in der Kabine zur Respektverschaffung eher mit Augenrollen quittiert wird.

Kurzum: es wird anerkannt, dass er taktisch und methodisch was drauf hat, aber von der Art her ist Schommers eher in der Truppe unbeliebt...

Gruß Master



Beitragvon woinem77 » 29.06.2020, 22:19


oskarwend hat geschrieben:
Chrisss hat geschrieben:Schommers hat dem Ganzen jetzt wirklich einen guten Schliff gegeben. Er sollte die Mannschaft weiter formen dürften und wenn wir die Leistungsträger halten können, sehe ich eine gute Chance, dass wir endlich mal eine Rolle spielen können.

Mit dem Trainer werden wir niemals was Besseres als Platz 8-15 erreichen. Weil er, wenn es drauf an kommt, nicht liefert. So wie nach der Winterpause. Hat grundlos die Taktik umgestellt und mit seiner Beteiligung an Gerrys Rauswurf einen Nebenkriegsschauplatz eröffnet.

"Schomi" soll auch mannschaftsintern, wie man hört, bereits eine lahme Ente sein.

Einer, den man nicht mehr ganz ernst nimmt. Mit dem wird das wieder nichts.


Immer die gleiche Kritik, immer das Glas halb leer, weil "er" nicht liefert...nehme an der ein oder andere Elfmeter geht auch auf seine Kappe...und die zum Teil grob fahrlässig vergebenen Torchance gehen auch auf Ihn. Weil man in einem 4-4-2 eben einfacher das leere Tor trifft als in einem 4-3-3 (da ist das Tor nämlich kleiner).
Sicher hat er nicht alles perfekt gemacht, aber wie Chrisss schreibt sieht man dass er Struktur gegeben hat.
Ich schlage vor Du kommst über weg dass er nächste Saison auch noch da ist ;-)




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste