Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon harryyy » 08.12.2019, 12:15


Markus67 hat geschrieben:@BetzePower67
@Mike1501

Klar, man kann sich alles so lange schönreden bis es passt.

Heute so morgen so, wir drehen uns die Welt so wie sie uns gefällt.

Aber wen juckt es, was gestern war, heute feiern wir uns wieder selbst.

Schönen Sonntag noch :wink:

Also, sorry, ich hab keine Ahnung, was du eigentlich willst.
Was gibt es daran rumzumäkeln, dass man es ausgiebig und frenetisch feiert (wo gibt es das noch, dass in der 3. Liga ein Treffer so gefeiert wird, als wäre man gerade Meister geworden ?!), wenn endlich endlich mal wieder mitreißender Fußball von unseren Jungs gezeigt wird ???

Und wo ist da der große Widerspruch, dass man vor einigen Wochen, als die reihenweise abgelieferten Leistungen wirklich nur noch als Beleidigung jedes Sportsgeistes zu bezeichnen waren, auch entsprechend quittiert wurden ? Genauso muss es sein bei einer emotionalen Fankurve.
Jeder, der den FCK verfolgt, weiß, wieviel Leidensbereitschaft wir FCK-Fans all die Jahre aufgebracht haben, das darf sich dann auch wirklich mal in lautstarkem Frust entladen, und vor allem darf es sich in ausrastender Begeisterung entladen, wenn es endlich mal wieder guten Fußball zu feiern gibt !

Deshalb kleiner Tipp: freu dich einfach mal !



Beitragvon Lonly Devil » 08.12.2019, 12:21


Das aktuelle "Strohfeuerchen" lodert nun schon etwas länger als die bisher gezeigten der letzten 2 Jahre.
So langsam fängt es auch an die Fan-Seele wieder zu erwärmen und in Richtung Höchsttemperatur zu treiben.

@Mannschaft und Trainer:
Macht weiter so, brennt den Acker 3. Liga nieder und bringt die Fan-Seele richtig zum Lodern. :teufel2:
Ich werde es genießen, so lange es geht.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon BetzePower67 » 08.12.2019, 12:28


harryyy hat geschrieben:
Markus67 hat geschrieben:@BetzePower67
@Mike1501

Klar, man kann sich alles so lange schönreden bis es passt.

Heute so morgen so, wir drehen uns die Welt so wie sie uns gefällt.

Aber wen juckt es, was gestern war, heute feiern wir uns wieder selbst.

Schönen Sonntag noch :wink:

Also, sorry, ich hab keine Ahnung, was du eigentlich willst.
Was gibt es daran rumzumäkeln, dass man es ausgiebig und frenetisch feiert (wo gibt es das noch, dass in der 3. Liga ein Treffer so gefeiert wird, als wäre man gerade Meister geworden ?!), wenn endlich endlich mal wieder mitreißender Fußball von unseren Jungs gezeigt wird ???

Und wo ist da der große Widerspruch, dass man vor einigen Wochen, als die reihenweise abgelieferten Leistungen wirklich nur noch als Beleidigung jedes Sportsgeistes zu bezeichnen waren, auch entsprechend quittiert wurden ? Genauso muss es sein bei einer emotionalen Fankurve.
Jeder, der den FCK verfolgt, weiß, wieviel Leidensbereitschaft wir FCK-Fans all die Jahre aufgebracht haben, das darf sich dann auch wirklich mal in lautstarkem Frust entladen, und vor allem darf es sich in ausrastender Begeisterung entladen, wenn es endlich mal wieder guten Fußball zu feiern gibt !

Deshalb kleiner Tipp: freu dich einfach mal !

Danke @harryyy für deine Antwort auf den Beitrag von @Markus67.
Ich wollte auch schon was schreiben, aber mir ist dazu leider ehrlich gesagt nichts mehr eingefallen. Manchmal fehlen einem halt nur noch die Worte.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon Thomas » 08.12.2019, 12:43


Nach diesem tollen Sieg wollen wir natürlich auch einen Blick auf die Spielernoten werfen:

Noten FCK-HFC: Sehr gute Mannschaftsleistung

Der 1. FC Kaiserslautern hat beim 1:0 gegen den Halleschen FC einen echten Big Point eingefahren und seinen Fans damit einen schönen zweiten Advent beschert. Dementsprechend sehr gut fallen die Spielerbenotungen aus.

Vor allem Kapitän Carlo Sickinger und Torschütze Florian Pick stechen heraus, aber die wahre Feststellung mit Blick auf die gesamte Notenübersicht lautet: Das war eine "sehr gute" Mannschaftsleistung gegen den bisherigen Tabellenzweiten aus Halle. Sage und schreibe sieben Spieler aus der Startelf erhalten von den euphorisierten FCK-Fans auf Der Betze brennt eine Note im Einser-Bereich. Knapp 2.000 Benotungen wurden für diesen Spieltag abgegeben. Mit etwas weniger Emotionen als bei den Fans, aber ebenfalls noch insgesamt "gut", fallen die Bewertungen der Reporter von der "Rheinpfalz" aus.

» Zur kompletten Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC

Bild

Die DBB-Noten zum Heimspiel gegen Halle können noch bis heute, 15:45 Uhr abgegeben werden: Zur Notenabgabe FCK-HFC. Die Bewertungen des "Kicker" folgen am Montag.

Quelle: Der Betze brennt / Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FCK-HFC 1:0 | Ekstase in der 82. Minute (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon mazz » 08.12.2019, 12:48


Warum bei der Rheinpfalz die Defensive nur mit einer 3 Bewertet wird verstehe ich nicht. Hainault hat gefühlt keinen Zweikampf verloren und Kraus hatte auch ein sehr gutes Stellungsspiel. Auch Hercher war besser als eine 3,0.

Nunja.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon SEAN » 08.12.2019, 12:50


Jetzt hab ich mir mal noch die PK nach dem Spiel angesehen. Die endet dann mit einer Lobesdudelei von Rossi auf Herrn Konzok. Bei manchen Kapiteln ist es auch gut, wenn sie enden...……...
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon iceman2008 » 08.12.2019, 12:53


das schönste an der pk gestern war als Rosskopf sagte konzok macht schluss.


endlich muss man sagen



Beitragvon Seb » 08.12.2019, 13:22


War doch eine starke Geste von Rossi. Man muss ja nicht alles mögen, was Horst Konzok in den letzten 25 Jahren so geschrieben hat oder im Moment so schreibt, aber nach so langer Zeit zum Abschied einfach mal „Danke für die Zusammenarbeit“ zu sagen, zeugt von einem guten Stil.



Beitragvon Südwestpälzer » 08.12.2019, 13:39


Seb hat geschrieben:War doch eine starke Geste von Rossi. Man muss ja nicht alles mögen, was Horst Konzok in den letzten 25 Jahren so geschrieben hat oder im Moment so schreibt, aber nach so langer Zeit zum Abschied einfach mal „Danke für die Zusammenarbeit“ zu sagen, zeugt von einem guten Stil.


Das sehe ich genauso.
Bin beileibe kein Fan von Konzok, aber nach so einer langen Zeit darf man auch ruhig mal Danke und Auf Wiedersehen sagen. :daumen:

Tolles Spiel gestern, konnte leider nicht selbst auf dem Betze sein.
In der Rückrunde dann wieder live im Stadion :teufel2:



Beitragvon Oktober1973 » 08.12.2019, 14:07


War für mich das erwartete Spiel, in dem sich beide oft neutralisierten. Prinzipiell hatten wir m.E mehr vom Spiel. Eckenverhältnis 10:3 spricht dafür. Wieder positiv die Defensivleistung, in der jeder jedem beim zweiten Ball hilft. Klasse wie Kraus und Hainault Boyd abgekocht haben. Viele Trainingsinhalte sieht man im Spiel wieder; tiefe Pässe, lange Bälle, Kombinationen nach vorne ohne nach dem 2. Kontakt den Ball zu verlieren, Abschlüsse schon vor dem 16 er, wie der von Bachmann der knapp über die Latte strich. Gut, dass Pick bei den wenigen zwingenden Chancen dann doch den Sack zumacht, als ich schon nicht mehr mit einem Sieg in solch einem typischen Null Null Spiel gerechnet habe.
Ich habe gegenüber dem Halle Trainer ein gutes 3. Liga Spiel gesehen. Wir haben wieder nicht viel zugelassen. Auch das hat Halle gut ausgebremst. Trotzdem würde ich einen Typen wie Mai gerne bei uns sehen. Der steht extrem gut hintendrin und kämpft ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit.
Wenn die Laufbereitschaft und die Mentalität über die Woche gerettet wird, kann man beruhigt nach München fahren. Das Potential ist freigelegt, um dort auch was mitzunehmen.



Beitragvon ExilDeiwl » 08.12.2019, 15:14


Südwestpälzer hat geschrieben:
Seb hat geschrieben:War doch eine starke Geste von Rossi. Man muss ja nicht alles mögen, was Horst Konzok in den letzten 25 Jahren so geschrieben hat oder im Moment so schreibt, aber nach so langer Zeit zum Abschied einfach mal „Danke für die Zusammenarbeit“ zu sagen, zeugt von einem guten Stil.


Das sehe ich genauso.
Bin beileibe kein Fan von Konzok, aber nach so einer langen Zeit darf man auch ruhig mal Danke und Auf Wiedersehen sagen. :daumen:

Tolles Spiel gestern, konnte leider nicht selbst auf dem Betze sein.
In der Rückrunde dann wieder live im Stadion :teufel2:


Ich finde es auch in Ordnung, wenn man sich ordentlich verabschiedet. Die Lobhudelei fand ich bei allem Anstand aber für etwas übertrieben. Naja, was soll‘s. Wir müssen uns über Konzok bald nicht mehr ärgern, da kann er auch mal übertriebenes Lob bekommen...



Beitragvon Lonly Devil » 08.12.2019, 15:19


ExilDeiwl hat geschrieben:Ich finde es auch in Ordnung, wenn man sich ordentlich verabschiedet. Die Lobhudelei fand ich bei allem Anstand aber für etwas übertrieben. Naja, was soll‘s. Wir müssen uns über Konzok bald nicht mehr ärgern, da kann er auch mal übertriebenes Lob bekommen...

Betrachtet diese Lobhudelei doch einfach als Ironie und schon sieht die Sache anders aus. :wink:

Fein gemacht "Rossi". :lol:
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 08.12.2019, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon NeverWalkAlone » 08.12.2019, 15:20


Ääfach Geil im Moment

Wo 4 gehen gehen auch 5

AUF GEEHTS LAAAUTREEE !!!

Wenn die Leistung so konstant bleibt ist alles drin ⚽

:teufel2:

Stimmung geil, Pfeifkonzerte bei zum Schluss bei jeden Ballkontakt von Halle. :daumen:
:prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:



Beitragvon Zamorano » 08.12.2019, 15:33


Vier Siege in den letzten vier Spielen, dabei drei mal zu null gespielt und nur einmal zwei Tore zugelassen, als man sich schon auf der sicheren Seite wähnte - was für eine Statistik! Es ist in der Tat erstaunlich, wie gut die Mannschaft mittlerweile im Kollektiv funktioniert. Vor allem wird die Defensive nun als Aufgabe der ganzen Truppe begriffen und nicht allein denen überlassen, die nominell dafür zuständig sind.

Ein Hauptproblem, eigentlich seit Jahren, war ja, dass Sturm, Mittelfeld und Abwehr fast unabhängig voneinander "ihr Ding" gemacht haben. Von einem gemeinschaftlichen Pressing, dem Doppeln von Gegenspielern und dem Zustellen der Passwege war monatelang nichts zu sehen, geschweige denn von einem koordinierten Vorgehen bei Ballverlusten. Man kann es Schommers gar nicht hoch genug anrechnen, dass er den Jungs ein kollektives Defensivverhalten eingeimpft hat.

Solche Entwicklungen brauchen natürlich Zeit, die man beim FCK aus vielerlei Gründen zumeist leider nicht hat. Trainer, die eine Mannschaft für ein paar Spiele "heiß" machen könnnen, um dann mit umso größerer Gewissheit früher oder später ins Leistungstief zu fallen, gibt es reichlich. Glücksfälle sind indes jene Übungsleiter, die bei mühsamer Grundlagenarbeit ansetzen, auch wenn diese nicht sofort Früchte trägt, sich dafür aber mittel- und langfristig auszahlt.

Beeindruckend ist zudem, wie Schommers es geschafft hat, nach einer gewissen Anlaufzeit die Stärken und Schwächen des Kaders zu analysieren und die einzelnen Spieler jetzt auf den Positionen einzusetzen, wo sie den größten Nutzen für die Mannschaft entfalten. Z. B. gibt Kühlwetter auf rechts einen unglaublich robusten Mittelfeldspieler ab, auch und gerade, was das Zweikampfverhalten angeht. Und weil das Grundgerüst jetzt stimmt, kann ein Skarlatidis reinkommen und sich nahtlos mit guter Leistung ins Kollektiv integrieren.

Man wird natürlich sehen, wie man mit den ersten Rückschlägen umgeht, die mit Sicherheit noch kommen werden. Im Moment aber habe ich den Eindruck, dass diese Elf selbst das eine oder andere Misserfolgserlebnis verdauen wird.



Beitragvon Scrooge McDuck » 08.12.2019, 15:40


Roßkopf kann es ja auch nur falsch machen. Verabschiedet er Konzok freundlich, ist es nicht recht. Hätte er Konzok ignoriert, hätte man ihm mangelnden Anstand vorgeworfen. Hätte er Konzok die Meinung gesagt, würde hier über seinen mangelnden Stil geklagt. Roßkopf ist wie Berti Vogts. Würde er übers Wasser gehen, würde man hier "Nicht mal schwimmen kann er" lamentieren. Als hätten wir hier nun wirklich nichts anderes zu beklagen als einen streitbaren Pressesprecher, den man nicht gut finden muss...
Vigilo confido.



Beitragvon Thomas » 08.12.2019, 15:54


Der 18. Spieltag ist (fast) vorbei. Und so sieht das nun aus:

Bild

Die Lage der Liga
3. Liga: Der FCK hat den Anschluss geschafft


Nach vier Siegen in Folge darf man auch als Fan des 1. FC Kaiserslautern mal wieder auf die Tabelle blicken. Bis zur Winterpause können die Roten Teufel noch zwei realistische Ziele schaffen: Nämlich am Waldhof vorbeiziehen und den Rückstand zu den Aufstiegsplätzen weiter verkürzen.

Auf Relegationsplatz 3 steht nach dem 18. Spieltag und mit 32 Punkten Eintracht Braunschweig, das im Sonntagsspiel bei Waldhof Mannheim nicht über ein 0:0 hinausgekommen ist. Die Mannheimer haben 27 Zähler und belegen zurzeit Rang 6. Der FCK steht mit 25 Punkten auf Tabellenplatz 10 - das heißt sieben Punkte Rückstand auf Platz 3 und mittlerweile acht Punkte Vorsprung auf Platz 17.

Duisburg feiert vorzeitig die Herbstmeisterschaft

Im zweiten Sonntagsspiel gewann der MSV Duisburg souverän mit 3:1 gegen den nächsten FCK-Gegner Bayern München II. Damit feiert das Team von Torsten Lieberknecht vorzeitig die Herbstmeisterschaft in der 3. Liga: Zwölf von bisher 18 Spielen konnten die Zebras gewinnen, 37 Punkten bedeuten unangefochten Platz 1 vor Mitabsteiger FC Ingolstadt (33 Punkte).

Auf den FCK warten vor der Winterpause noch zwei Auswärtsspiele bei den Bayern-Amateuren (22 Punkte, Platz 15) und der SpVgg Unterhaching (31 Punkte, Platz 5).

Die bisherigen Ergebnisse des 18. Spieltages in der Übersicht:

Chemnitzer FC - FSV Zwickau 2:2 (Freitag)
1. FC Kaiserslautern - Hallescher FC 1:0 (Samstag)
1860 München - Sonnenhof Großaspach 1:1
KFC Uerdingen - Hansa Rostock 4:1
Carl Zeiss Jena - SpVgg Unterhaching 0:3
1. FC Magdeburg - FC Ingolstadt 0:2
Würzburger Kickers - Viktoria Köln 3:1
Waldhof Mannheim - Eintracht Braunschweig 0:0 (Sonntag)
MSV Duisburg - Bayern München II 3:1
SV Meppen - Preußen Münster (Montag)

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon JG » 08.12.2019, 16:03


@Markus67:
Du hast mit deinen letzten Wunschaufstellungen deine geballte Kompetenz gezeigt. Wird eigentlich Zeit vom hohen Ross runter zu kommen und aufzuhören andere Fans zu kritisieren. Danke



Beitragvon JG » 08.12.2019, 16:06


Flo hat geschrieben:Den Aufschwung des FCK mache ich momentan an der Defensive fest. Wenn man überlegt, was das Anfang November noch für ein Hühnerhaufen war, dann ist das die offensichtlichste Verbesserung. Florian Pick hat vorne schließlich auch schon am Anfang der Saison getroffen.


Den Aufschwung mach ich einzig und allein an der neu gefundenen Lauf- Und Zweikampfbereitschaft fest. Hainault und Kraus haben auch schon letzte Saison als IV Duo mehr schlecht als recht gestümpert.
Schommers hat es geschafft einen wohl in sich Hierachielosen Haufen zu formen und zusammenzuschweißen.



Beitragvon LDH » 08.12.2019, 16:06


Übermut ist das letzte was wir gebrauchen können. Man sollte realistisch bleiben. Nach dem schlechten Start und dem Trainerwechsel können wir alle froh sein nicht auf oder in der Nähe der Abstiegsplatz zu überwintern. Wenn jetzt an Aufstieg gedacht wird, sind am Ende nur wieder alle enttäuscht wenn es nicht klappt.

Wenn die Winterpause ordentlich genutzt wird, ist vieles möglich. Aber man sollte immer bedenken wo wir gerade her kommen und Demut zeigen. Noch weiß auch niemand wie die nächste Saison finanziert werden kann.
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon LaOla43 » 08.12.2019, 16:16


Was ich mich immer frage ????
Warum wechselt Schommers die " Lusche " Rösner immer ein ????
Der bringt NIE was --- und war ein glatter Fehleinkauf :shock:



Beitragvon Lonly Devil » 08.12.2019, 16:23


Vergesst nicht, dass Skarlatidis eure Stimme zum Tor des Monats braucht.

https://www1.sportschau.de/tdm/tdm
(Teilnahmeschluss ist der 18.12.2019, 12:00 Uhr.)

Vorsichtshalber habe ich auch noch für meine Frau mit abgestimmt. :wink:
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 08.12.2019, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon zabernd » 08.12.2019, 16:27


LaOla43 hat geschrieben:Warum wechselt Schommers die " Lusche " Rösner immer ein ????

Falls dein Beitrag keine Ironie ist: Schau dir mal die Rede von Boris Schommers, die er auf der Mitgliederversammlung hielt, beim SWR an.
https://www.swr.de/sport/media/Schommer ... 9-100.html
Da beantwortet er deine Frage deutlich.
Stichwort: „Respekt“!
Zuletzt geändert von zabernd am 08.12.2019, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.



Beitragvon Jochen1900 » 08.12.2019, 16:29


Es war so geil gestern in der West. Hoffentlich hält es noch länger an. Hat jemand mit bekommen, warum die Ultras von Halle zur 2. Halbzeit abgehauen sind?



Beitragvon LDH » 08.12.2019, 16:34


LaOla43 hat geschrieben:Warum wechselt Schommers die " Lusche " Rösner immer ein ????

Vor wenigen Wochen haben sich hier viele Experten gefragt, warum Zuck nicht bei den Amateuren spielt....
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon h2ogo » 08.12.2019, 16:38


Ich glaube Rösers "Querschläger" war eigentlich ein Volley-pass in den Strafraum rein...klar der ging daneben, hat aber das 1:0 mit eingeleitet.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: betzebubHR, BigMike, devil49, erge, flidp, Goldie, Kalköfler, mops, pal1972, RedPumarius, Rohrbacher, sacred, Schwebender Teufel, st266, xgertx und 232 Gäste