Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Hellboy » 14.03.2019, 07:46


kategorie abc hat geschrieben:Ein Trost, Lautern ist nicht die einzige Mannschaft in der 3. Liga die grauenvoll Fußball spielt, aber eine der wenigen.

Ein schwacher Trost, aber das ist schon etwas, das mich beschäftigt. Nicht ohne Grund geht es bei uns - egal wie wenig Konstanz wir auf den Platz bekommen - in gefühlt jedem zweiten Spiel darum, mehrere Plätze zu klettern oder zu fallen. Am kommenden Wochenende wahrscheinlich schon wieder. Im Moment gibt es so gut wie keine Mannschaft, die halbwegs konstant Leistung abruft. Osnabrück noch am ehesten... aber selbst der Tabellenzweite verliert zu Hause hoch gegen den Tabellenletzten. Die Erwartung, dass ausgerechnet wir mit einer Mannschaft im Aufbau, eklatanten Schwächen im Spielaufbau und nicht so ganz treffsicheren Stürmern, das (eine) Team werden, das plötzlich Konstanz an den Tag legt und an allen vorbei zieht, ist ja völlig utopisch. Denn das hofft wahrscheinlich gerade ein gutes Dutzend anderer Mannschaften auch. Diese Liga hat ein Mittelfeld, das von Platz 3 bis Platz 15 geht, und in diesem bewegen wir uns aktuell. Und da werden wir am Ende auch landen. Ob das dann Platz 5 ist oder Platz 12, wird doch am Ende völlig abhängig sein von der Tagesform der Mannschaften, Glück und den Schiris an den letzten zwei bis drei Spieltagen. .
"it‘s been a long time comin‘..."



Beitragvon roterteufel1879 » 14.03.2019, 07:54


Marki hat geschrieben:
roterteufel1879 hat geschrieben:Wenn SH das schon wieder so runterspielt , dann zeigt er was Er als Trainer drauf hat.

SH hat es drauf, die Abwehr zu festigen, das hat er zweifelsfrei bewiesen. Aber nach vorne tut sich nichts, sine Taktik ist halt sehr defensiv geprägt getreu dem Motto "Die 0 muß stehen". Schöne Spiele werden wir unter SH kaum zu sehen bekommen, in Großaspach gab es ja auch etliche 0:0 Spiele unter ihm.


Wenn wir das wollen dann müssen wir uns wohl daran gewöhnen :|



Beitragvon wernerg1958 » 14.03.2019, 08:03


0:0 zu Hause, nachdem Jena noch 4:1 geschlagen wurde auch mit etwas Glück, denn grannademässig waren wir da auch nicht. Jena ist die schwächste Mannschaft in der Liga. Unsere Mannschaft ist für bestenfalls einen 2 stelligen Tabellenplatz gut genug. Mit Abstand die besten Spieler sind die aus der U-Mannschaft/en. Bader kann babbeln was er will, mit dem Team steigst Du auch 2020 nicht auf! Auch nicht mit 2-3 Verstärkungen. Wenn nicht richtig Geld in den Kader investiert wird braucht man auch keine Lizenz für die Saison 19/20 denn ob jetzt Ende ist odr im nächsten Jahr ist da unerheblich, nur hat man wenn jetzt nicht zuviel Geld verbraten. Ohne einen Investor im Bereich 30 Mio ist Ende. Und die Ultras sollen dann mal ihren Geldbeutel aufmachen, aber da haben die wenigsten etwas drinn.



Beitragvon SuperBjarne » 14.03.2019, 08:10


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Na dann sollte man den Ultras vielleicht einfach die Investoren Suche überlassen. "Singt Ihr noch oder investiert Ihr schon?" Was sich die Kerle anmaßen ist schon interessant :lol: Oder war das eine Auftragsarbeit von JG? Die haben ja nicht einmal einen Scheiß um den den sie sich kümmern können. Außer dem FCK Geld kosten und vielen Fans Nerven kommt ja nicht viel bei rum. Die Stimmung ist es ja wohl eher nicht. :wink:


:daumen:

Absolut zutreffend.

Aber es war ja klar, dass diesen "Ultras" für so eine sinnfreie Aktion hier auch noch ein entsprechendes Forum geboten wird.

Eigentlich ist da jedes Wort zuviel.



Beitragvon wernerg1958 » 14.03.2019, 08:13


Jetzt kommt Licht ins Dunkel! Wer bitte bedient sich der Ultras als Unterstützung. Wer sind diese Menschen? Ich sage da nur verehrte Ultras und Unterstützer des Untergangs, macht doch eueren Geldbeutel auf und gebt dem Verein die 2stellige Millionensumme hindert euch doch keiner! Aber eure Geldbeutel sind wahrscheinlich viel zu leer! Ihr seid schon Jahre der Untergang des Vereins, was solls, Morgen sehen wir ja was passiert. Ich bin tatsächlich davon überzeugt dass ein Banf und Grotepass hier gewaltig die Finger im Spiel haben. So jedenfalls wäre es besser der DFB würde dem FCK die Lizenz verweigern. Es ist traurig und beschämend ja und so sehe ich das mit viel ich nenne es mal " Dummheit " verbunden. Macht um jeden Preis und da sind die Ultras seid Jahre ganz vorne dabei. Toll wenn sich ein Verein von den Ultras lenken lässt und Teile der Führung dies wahrscheinlich auch noch zu ihren Instrument machen!



Beitragvon Schwabenteufel1 » 14.03.2019, 08:17


Marki hat geschrieben:
roterteufel1879 hat geschrieben:Wenn SH das schon wieder so runterspielt , dann zeigt er was Er als Trainer drauf hat.

SH hat es drauf, die Abwehr zu festigen, das hat er zweifelsfrei bewiesen. Aber nach vorne tut sich nichts, sine Taktik ist halt sehr defensiv geprägt getreu dem Motto "Die 0 muß stehen". Schöne Spiele werden wir unter SH kaum zu sehen bekommen, in Großaspach gab es ja auch etliche 0:0 Spiele unter ihm.


ja, ich kenn ihn ja von den spielen hier in aspach. drum war ich auch alles andere als begeistert über diese entscheidung. zu seiner zeit hier in aspach konnte man das auch kaum noch ertragen, da er nur ergebnis fussball spielen lässt.
hier in aspach bekommst du als trainer eigentlich auch die zeit und hast nicht den ganz großen druck. kommen ja eh keine zuschauer. :lol: aber, das er hier gescheitert ist und bei uns der große trainer werden soll, darüber denkt mal nach.

es bleibt dabei, solange du blender wie bader hast und keine gescheite sportliche führung hast, wird es auch nicht besser. da spielt es keine rolle, ob wir geld haben, oder nicht.
auch ein hildmann wird nicht der große wurf sein.



Beitragvon Seb » 14.03.2019, 08:21


Das Positivste am Spiel: Braunschweig auf Distanz gehalten und Klassenerhalt so gut wie gesichert.

Der Mannschaft muss man zu Gute halten, dass der Platz die letzten 30 Minuten fast nicht mehr bespielbar war. Flache Pässe sind ja fast versoffen in dem Matsch. Zudem waren wir (auch wegen der Überzahl) 90 Minuten die bessere Mannschaft. Gewinnen wir am Ende 1:0 ist jeder zufrieden.



Beitragvon Mayor Naise » 14.03.2019, 08:22


Würde gerne auch mal die Schiedsrichterleistung benoten (die fehlte mir in der Benotung, ich fänd' gut: Spieler, Fans, Schiedsrichter): das war gestern eine unterirdische Leistung des Schiri-Gespanns.

Sehen wir es mal so: wir haben mit dem einen Punkt gestern noch wirklich Glück gehabt. Wir kriegen noch nicht mal aus 11 Metern, frei vorm Tor und unbedrängt die Kugel rein.

Die Mannschaft hat aus meiner Sicht durchweg gekämpft und versucht das Tor zu machen. Wir hatten eben nicht die Portion Spielglück, die man manchmal braucht um auch mal ein Tor reinzustolpern. Chancen hatten wir meiner Meinung nach genug. Das die Manschaft gestern nicht wollte, halte ich für überzogen. Ich habe gesehen, dass man wollte, aber nicht konnte. Wenn der Gegner wie gestern dann auch noch Stahlbeton anrührt braust du schon auch mal einen Glückstreffer oder einen Fehler des Gegners. Der hat es aber gestern nicht zugelassen, denn die Hütte war absolut schussdicht zugenagelt.

Weiter, immer weiter.....
Zuletzt geändert von Mayor Naise am 14.03.2019, 08:46, insgesamt 2-mal geändert.
"Wenn ich heute Kapitän bin und das Schiff sinkt, und alle müssen helfen, dann kann doch der Koch nicht kommen und sagen: Ich kann nur die Bratpfanne halten." - Otto Rehhagel -



Beitragvon drunkenmonkey » 14.03.2019, 08:23


Normalerweise bin ich hier nur stiller Mitleser, doch gestern nach den Spiel konnte, besser gesag musste ich etwas beobachten, was mir wirklich sauer aufgestoßen ist.

Zuerst einmal war es in meinen Augen ein richtiges Zeichen der Kurve, den Unmut über Littigs Pläne das 4-Säulen-Modell aufzuweichen, nach außen zu zeigen.

Aber: Littig zeigt nach dem Spiel Bilder der Spruchbänder auf seinem Smartphone herum und macht sich darüber lustig... sorry, aber das geht garnicht.

In seiner Position sollte man sich bei so einem persönlichen Angriff auch einmal selbst hinterfragen, statt zu grinsen und weiter parteipolitische Spielchen im Verein zu spielen.

Ich befürchte, dass uns in naher Zukunft Grabenkämpfe im Verein drohen und hoffe, dass dabei nicht die falschen ihren Hut nehmen. Ja Bader hatte eine kurze Zündschnur bei Flutlicht, aber das ist mir tausendmal lieber, als irgendetwas Gespieltes.



Beitragvon Jen » 14.03.2019, 08:31


Moin,


die rote Karte hat uns mindestens genauso hart getroffen wie BSW. Ich vermute, hätten die zu elft weiter gespielt, wäre es uns entgegengekommen. Nach dem Platzverweis standen 10 Mann von den in der Abwehr, was uns bekanntermaßen nicht wirklich liegt.
Gegen mitspielende Gegner sahen wir meistens nie wirklich schlecht aus.

Ich verstehe nicht, warum man bei diesen Bedingungen nicht einfach versucht, aus 16-20 Metern zum Abschluss zu kommen. Früher sagte man bei dem Wetter, "ääfach flach druffrotze, des werd schunn" :D

Von Albaek als Kreativposten erwarte ich auch mal, dass er die Lücke sieht, in die gerade jemand startet und dort dann auch einen Ball hinspielt. Statt dessen wird viel zu oft der Vorwärtsgang rausgenommen und auf aussen gespielt.

Und nun noch kurz zu Löhmannsröben. Ehrlich gesagt, war er präsenter als Bergmann. Die hohen, gechippten Zuspiele fanden wenigstens ihr Ziel.Von Bergmann kam im Zuspiel in die Offensive leider fast gar nichts. Mir hätte es mit Thiele auf links, Pick auf rechts und Huth in der Mitte besser gefallen. Die Stärke von Thiele sehe ich eher in der Vorarbeit und im Auflegen der Bälle. Und da sind die hohen Zuspiele von Löh Gold wert.

Und das sich der liebe Jan bei der Auswechslung so aufführt ist doch nur menschlich und genau das, was wir eigentlich fordern. Nämlich Spieler, denen die Situation nicht am Arsch vorbei geht und ihre Emotionen einfach ungefiltert rauslassen. Zeigt es doch, dass er mit seiner bzw. der Mannschaftsleistung unzufrieden war und es jetzt nicht mehr besser machen kann, weil er runter muss. 8-)



Beitragvon 1:0 » 14.03.2019, 08:32


Eine Euphoriebremse? Welche Euphorie? Hab ich was net mitgekriegt?
Das 4:1 gegen Jena sollte man durchaus im Kontext deren Platzierung betrachten.

"Chancenarm, Einfallslos, Ideenlos": Das ist das Entscheidende!

Die Mannschaft kann's nicht besser. Und wollen wollen sie auch nicht.
Ambitionsloses Mittelfeld-Team ohne Mittel.
SCHRECKLICH!!!!!!



Beitragvon fw1900 » 14.03.2019, 08:39


Sorry, aber die Mannschaft ist einfach zu schlecht. Es gibt keinen Leader im Mittelfeld. Saison zu Ende spielen und dann nachbessern.

Schaut Euch doch mal die Spiele an:

- Abwehr steht eigentlich gut.
- Umschaltspiel nach vorne nur über hoe Bälle. Wenn ich seh was Löh spielt kann ich nur Kopf schütteln. Hohe Bälle, keinen Pass in die Tiefe.
- Vorne keine Durchsetzungskraft. Habe mir jetzt Thiele die ganze Saison angeschaut. Sorry, der kann nix. Keinen Zug zum Tor, völlig falsche Laufwege, Abschlüsse Fehlanzeige. Gestern muss er das Ding machen!
- Wir hatten gestern 12 Ecken, und gefühlt 90 % Ballbesitz. Der Acker war nass. Es gab keinen flachen Schuss aufs Tor, ich wiederhole, Keinen!

In der Liga muss man jedes Spiel 2-3 Dinger machen um oben mitzuspielen. Wir schaffen es nicht.

Zum Trainer: Will aggressiv und mit Druck spielen.

Frage: Setzen die Spieler es nicht um oder können sie es nicht. Dann bitte nicht schwätzen sondern handeln.



Beitragvon KLKiss » 14.03.2019, 08:50


Die Abwehr stand relativ solide. Grill hatte nicht wirklich was zu tun.
Schad und Sternberg bemüht, dafür Zuck und Pick unter aller Kanone, da kam ja gar nichts gefährliches zu Stande.
Löh und Albaek auch nicht wirklich mit Ideen irgendwie offensiv was machen und Thiele hängt vorne in der Luft und bekommt kaum Bälle.

Wie ich schon vorher sagte, wird ein unspektakuläres Unendschieden und wir schaffen es echt nicht mal 2 oder mehrere Spiele in Folge zu gewinnen>
Aber Achtung, wir sind auch schon 6 Spiele ungeschlagen, haben aber dabei wieder mal 8 Punkte liegen lassen :shock:
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon Ke07111978 » 14.03.2019, 08:54


Mörserknecht hat geschrieben: Ich würde mich eher mal fragen, ob es nicht eher eine Abkehr vom "Vier-Säulen-Modell" ist, die Säule Fans und die Säule mittlere Investoren brach liegen zu lassen.


Es geht ja noch weiter: das Wertpapierprospekt ist längst fertig - denn für die Anleihe braucht man eins. Und es geht ja auch nicht um einen Schnellschuss, sondern darum, überhaupt ernsthaft einen Investor zu suchen. Littig macht nichts anders, als Aufsicht zu führen. Das Votum der Mitglieder umzusetzen. Und die Leute im AR, die zum wiederholten Male das Votum der Mitglieder ignorieren, werden nun auch noch von (Teilen) der Ultras dafür hofiert.

Littig, der sich mit seinem Unternehmen massiv als Sponsor engagiert, oder Paul, der sich für diesen Verein massiv den Arsch aufreißt, werden dann auch noch blöd angemacht. Irgendwann haben wir die letzten vertrieben, die es ehrlich mit dem Verein meinen. Dann können die GL und die FY gemeinsam mit den Resten des AR und der GF um die Asche des Vereins tanzen, Weichel schließt das Stadion ab und alle fragen sich, wie es soweit kommen konnte. Alle Mittelständler, die ich bisher gesprochen habe investieren definitiv nicht nach einer Zwischenfinanzierung. Wenn Klatt oder Banf mir nur einen präsentieren, investiere ich sofort meinen Teil - auch wie blöd, dass geht ja nicht ohne Prospekt.

Mörserknecht hat geschrieben:Aber gut, wer möchte, kann ja fest daran glauben, dass uns die Aufnahme von Fremdkapital super flexibel macht. Wie das halt so ist, wenn man höhe Verbindlichkeiten und mehrere Gläubiger hat. Totale Handlungsfreiheit.


Patrick Banf, Jochen Grotepass und die Geschäftsführung sollen doch einfach die Investoren präsentieren, die bereit sind zu den aktuellen Konditionen zu investieren. Sie sollen nur einen Investor zeigen, mit dem sie ernsthaft Gespräche geführt haben und der gesagt hat: Nach der Zwischenfinanzierung gibt es meine Millionen. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass die Einflussnahme schon längst stattfindet. Die Verlängerung und Weiterführung der Finanzierung wurde schon davon abhängig gemacht, dass gewisse Leute im Amt bleiben. Der Verein wird schon erpresst und die Ultras, die gegen diese Einflussnahme sind, feiern dass auch noch. Wenn Du gef... wirst ohne es zu merken, dann ist der Höhepunkt der Dummheit erreicht.

Mörserknecht hat geschrieben:Littig hat einfach recht damit, wenn er sagt, dass die Aufnahme von Fremdkapital die Investorensuche nicht erleichtert, sondern erschwert.


Und Martin Bader setzt sich ins Fernsehen, erzählt auf einmal, dass wir eigentlich gar kein Geld mehr brauchen um aufzusteigen, beleidigt seinen eigenen Aufsichtsrat, der nichts anders macht als der GF zu sagen, dass sie doch bitte das Mitgliedervotum umsetzten möge und die Westkurve feiert das auch noch. Parallel darf unser AR-Vorsitzender bei dem Regionalligagipfel Mannheim gegen Saarbrücken großflächig Werbung machen (Banf-Werbung auf mehreren Banden) und keinen interessiert es. Früher wäre ein Vereinsorgan, dass sowas macht an den Stadttoren aufgehängt worden (mir ist schon klar, dass es nicht verkaufte Banden waren - aber die kann man auch schwarz lassen). Das muss alles keiner mehr verstehen.

Aber hey, nach der gestrigen Leistung, bin ich davon überzeugt, dass es ohne Eigenkapital geht. Wir brauchen keine 2-3 erfahrenen Kicker, die in den entscheidenden Situationen Verantwortung übernehmen, die Ruhe behalten etc. Die selben Idioten, die ein solches Plakat hochhalten, pfeifen danach lauthals gegen die Mannschaft und erkennen noch nichtmal den Widerspruch.



Beitragvon DerRealist » 14.03.2019, 08:55


Na, da sind wir ja mal froh, dass Volkes Stimme in der Kurve noch ein Gefühl für die Dinge hat. Und Feuer frei.

Und achja, man kann auch ganz einfach beantworten, wieso sich die Kurve so schnell leerte nach dem Spiel. Und zwar weil alle heimrannten, wegen Bayern-Liverpool. War um kurz vor 21 Uhr eh schon knapp. Da muss man mal was an der Anstosszeit drehen...so geht das ja nicht. Man hat doch ein Recht auf gescheiten Fußball.

Zum Spiel: Der Lucky Punch hat gefehlt. Hätte der Elfer sein können und dann gewinnste das. Schade.
Karlsruhe bekommt parallel vom Letzten auf die Fresse. Ach schönste 3.Liga, wie gewinne ich dich lieb in deiner Wankelmütigkeit.

Euch allen noch eine gute Restwoche und bleibt anständig, ihr Lauser :lol:
Zuletzt geändert von DerRealist am 14.03.2019, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon graue-eminenz » 14.03.2019, 08:55


Es ist unter aller Sau, wie hier gegen die Mannschaft und den Trainer hergezogen wird.
Es gibt halt solche Spiele, wo man ewig hätte spielen können, ohne ein Tor zum machen.
Für mich das dominanteste Spiel der ganzen Saison und das nicht nur wegen der Roten Karte gegen Braunschweig.
Wäre der Elfer rein gegangen, hätten wir 3 oder 4:0 gewonnen. Mannschaft hat alles versucht, aufgrund unserer Möglichkeiten.
Warum wird S.Hildmann so angegangen. Gestern wieder taktisch gute Auswechslungen, das hat es unter Frontzeck so nicht gegeben.
Ja,schade um die verlorenen Punkte, leider zieht sich das die ganze Saison wie ein roter Faden durch.
So destruktiv wie die Eintracht gestern, unglaublich haben den Punkt wohl schon wie den Klassenerhalt gefeiert. Da war ja Jena besser.



Beitragvon bjarneG » 14.03.2019, 09:04


DerRealist hat geschrieben:Euch allen noch eine gute Restwoche und bleibt anständig, ihr Lauser :lol:


Gleichfalls. Dass mit dem anständig bleiben, kann ich aber nicht verspreechen :wink:



Beitragvon DerRealist » 14.03.2019, 09:05


Ke07111978 hat geschrieben:....und die Westkurve feiert das auch noch.


Unglaublich, ja.
Die böse Westkurve. Jetzt sind es wieder die verblendeten Fans, die nix blicken. Haben wir etwa doch ein schwieriges Umfeld, das nicht auf Linie gebracht werden kann? Vielleicht ist ja auch das Verschwörungstheoretiker-Forum hier das Problem.

Aber ja. Die Ultras wurden infiltriert, das Banner eine gesteuerte Maßnahme. Bestimmt ist es so.



Beitragvon DerRealist » 14.03.2019, 09:05


bjarneG hat geschrieben:
DerRealist hat geschrieben:Euch allen noch eine gute Restwoche und bleibt anständig, ihr Lauser :lol:


Gleichfalls. Dass mit dem anständig bleiben, kann ich aber nicht verspreechen :wink:


A bisserl unanständig geht immer :prost:



Beitragvon Oktober1973 » 14.03.2019, 09:18


Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll.
Schleppe schon Rheinhessen mit ins Stadion und erzähle denen was vom Nachlegen und platzenden Knoten. :nachdenklich:
Vorweg, die äusseren Umstände waren wirklich sehr bescheiden.
Weiss man doch selbst, Amateur oder Profi, das macht keinen Spass. Fehlt nur noch, dass Du bei so einem Wetter auf einer Seenplatte Hartplatz spielen musst.
Und andere haben auch schon in Unterzahl gewonnen.
Das haben wir nicht zugelasssen und da hatte ich gestern abend auch keine Sorge.
Wir haben nämlich Grill und Sickinger. Ersterer hatte nichts zu tun und Sickinger, wenn auch hier für einige Aktionen kritisiert, spielt m.E. total souverän. Defensiv mit sehr intelligentem Stellungsspiel und nach vorne mit meist klaren Bällen.
Daher würde ich ihn auch mal Elfmeter schiessen lassen.
Die geforderten Ecken waren vorhanden. Aber hier gehts los, was sich durch unser gesamtes Spiel zieht: Keine Kreativität. Keine Wirkung. Kein Durchziehen von Spielsituationen, wie SH es halt auch sagt; immer einen Haken zu viel.
Und von Mats Albaeck habe ich nichts gesehen, was auch nichts mit Kondition zu tun hat. Das war nicht sein Wetter.
Hemlein kann nach wie vor kein Joker, wie in Köln.
Bei ihm bin ich mir klar. Entweder, was ich gerne hätte, mit seiner Aggressivität von Anfang an, oder aus dem Kader. Mittendrin gibts da nichts mehr. Tut mir leid.
Wenn auch SH nach wie vor hier teilweise als Amateurtrainer bezeichnet wird, ist er für mich der Richtige. Löh wird seinen Anschiss bekommen und sich entschuldigen, damit ist das Thema für mich erledigt.
Die Auswechslungen waren o.k. Wenn er Kraus rausholt beweisst er Offensivwille. Und dabei bleibt auch Restrisiko gegen 10.
Ich hätte es mit der Brechstange versucht. Die Kombinationen über aussen, wurden fast vollständig abgesaugt. Sternberg und Zuck, sowie Schad und Pick haben nichts bewegen können.
Habe auch keine durchgreifende Idee, jedenfalls werden die nächsten beiden Spiele ein Fazit nun zulassen.
Ist mir jetzt noch abschliessend zu früh.
Fakt ist , dass wir mit dieser Zusammenstellung nächstes Jahr nicht aufsteigen werden. Bei weitem nicht abgezockt und kreativ genug.
Und woher MB die herholen will, die den Unterschied machen werden mangels Geld, keine Ahnung.
Leider wieder ein frustrierender Abend.



Beitragvon Ke07111978 » 14.03.2019, 09:20


DerRealist hat geschrieben:
Ke07111978 hat geschrieben:....und die Westkurve feiert das auch noch.


Unglaublich, ja.
Die böse Westkurve. Jetzt sind es wieder die verblendeten Fans, die nix blicken. Haben wir etwa doch ein schwieriges Umfeld, das nicht auf Linie gebracht werden kann? Vielleicht ist ja auch das Verschwörungstheoretiker-Forum hier das Problem.

Aber ja. Die Ultras wurden infiltriert, das Banner eine gesteuerte Maßnahme. Bestimmt ist es so.


Es sind mit Martin Sester, Jürgen Kind, Paul Wüst, Michael Littig, Harald Layenberger oder mir ja alles Leute, die den Verein nicht im Herzen tragen, aber auf das selbe Thema aufmerksam machen. Es geht nicht um Verschwörungstheorien sondern darum, was für den Verein das beste ist. Warst nicht gerade Du es, der Volkes Stimme nicht hören wollte, als es um dir Absetzung Frontzeck ging? Immer schön das Fähnchen in den Wind hängen.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 14.03.2019, 09:21


Ich möchte die Leistung nicht schönreden. Normalerweise MUSST du so ein Spiel gewinnen. Auch vor dem Hintergrund, dass man endlich mal oben anklopfen könnte. Aber so ein Spiel wie gestern hast du mal immer. 70 Minuten in Überzahl und kein Erfolg. Habe das irgendwann schon mal geschrieben. Uns bricht die Ausgangslage das Genick. Wir können uns keinerlei Rückschläge erlauben. Sieht man den KSC, dann ist deren Niederlage für sie ärgerlich, aber sind immer noch auf Platz 2.
Wenn wir so wollen haben wir ja unsere kleine Serie. Wir sind seit paar Spielen ungeschlagen, aber darin sind halt zu viele Unentschieden enthalten. Und da kommt dieses Stimmungspendel wieder extrem zum Vorschein. Am Sonntag haben einige vom Aufstieg geträumt, jetzt hofft man auf den Nichtabstieg (nach einem Unentschieden). Wie gesagt, will das Spiel nicht schönreden, aber sollten wir am WE gewinnen, dann sieht es schon wieder besser aus. Unabhängig der Leistungen etc. wir haben es definitiv in der Vorrunde verkackt…
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."



Beitragvon Hellboy » 14.03.2019, 09:21


DerRealist hat geschrieben:Aber ja. Die Ultras wurden infiltriert, das Banner eine gesteuerte Maßnahme. Bestimmt ist es so.

Auch nicht unrealistischer, als dass sie von sich aus "4-Säulen-Modell" fehlerfrei geschrieben und auch noch einen Genitiv verwendet haben. :wink:
"it‘s been a long time comin‘..."



Beitragvon roterteufel1879 » 14.03.2019, 09:27


fw1900 hat geschrieben:Sorry, aber die Mannschaft ist einfach zu schlecht. Es gibt keinen Leader im Mittelfeld. Saison zu Ende spielen und dann nachbessern.

Schaut Euch doch mal die Spiele an:

- Abwehr steht eigentlich gut.
- Umschaltspiel nach vorne nur über hoe Bälle. Wenn ich seh was Löh spielt kann ich nur Kopf schütteln. Hohe Bälle, keinen Pass in die Tiefe.
- Vorne keine Durchsetzungskraft. Habe mir jetzt Thiele die ganze Saison angeschaut. Sorry, der kann nix. Keinen Zug zum Tor, völlig falsche Laufwege, Abschlüsse Fehlanzeige. Gestern muss er das Ding machen!
- Wir hatten gestern 12 Ecken, und gefühlt 90 % Ballbesitz. Der Acker war nass. Es gab keinen flachen Schuss aufs Tor, ich wiederhole, Keinen!

In der Liga muss man jedes Spiel 2-3 Dinger machen um oben mitzuspielen. Wir schaffen es nicht.

Zum Trainer: Will aggressiv und mit Druck spielen.

Frage: Setzen die Spieler es nicht um oder können sie es nicht. Dann bitte nicht schwätzen sondern handeln.



absolut zutreffend!!! sehe ich genauso ...und thiele kann nur gerade aus rennen , alles andere inkl Pass zum nebenmann geht zu 99% schief! siehe gestern !!



Beitragvon sandman » 14.03.2019, 09:27


DerRealist hat geschrieben:
Ke07111978 hat geschrieben:....und die Westkurve feiert das auch noch.


Unglaublich, ja.
Die böse Westkurve. Jetzt sind es wieder die verblendeten Fans, die nix blicken. Haben wir etwa doch ein schwieriges Umfeld, das nicht auf Linie gebracht werden kann? Vielleicht ist ja auch das Verschwörungstheoretiker-Forum hier das Problem.

Aber ja. Die Ultras wurden infiltriert, das Banner eine gesteuerte Maßnahme. Bestimmt ist es so.


Sollte es nicht so sein, wäre es noch Hirnrißiger...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste