Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon GerryTarzan1979 » 11.02.2019, 12:22


SEAN hat geschrieben:
Mit Sickinger, Kühlwetter, Jonjic, Gottwalt haben wir hoffnungsvolle Talente.


Vor alle Sickinger, Gottwalt und ein Grill sind aber auch aktuell die Spieler, die als erstes auf der Transferliste stehen, und versilbert werden.
Da wir wohl unser finanzielles Loch nicht so gestopft bekommen wie erhofft, werden wie gesagt die drei weg sein, wenn einer 300-500.000 Euro je Spieler hinblättert. Und das halte ich auch nicht für unrealistisch. Alle drei sind jung, und was sind heutzutage für einen zweitligist ne halbe Million?


Natürlich sind solche Spieler schnell für andere Vereine interessant. Habe aber eher die aktuelle Situation beleuchten wollen, dass unser Kader gar nicht mal so schlecht dasteht, wie so viele meinen.
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."



Beitragvon Oktober1973 » 11.02.2019, 12:39


steppenwolf hat geschrieben:
GerryTarzan1979 hat geschrieben:Vielleicht müssen wir ja wirklich ein paar Jahre kleinere Brötchen backen um etwas aufzubauen und um eine gesunde Hierarchie zu formen? Aber schaffen wir das zeitlich und finanziell? Ein „Teufels“kreis…


@Gerry, darin liegt wohl viel Wahrheit. Wir bräuchten vermutlich ein, zwei Jahre Zeit, um einen schlagkräftigen, eingespielten Kader zu haben. Es fehlt uns jedoch die Zeit. Meine Hoffnung ist, dass wir noch rechtzeitig einen Investor finden, mit dessen Geld wir uns genau diese Zeit "erkaufen" können.

Zum Spiel: Auffällig finde ich, stehen wir defensiv halbwegs stabil, geht - zumindest gegen spielerisch starke Mannschaften wie Halle - nach vorne so gut wie gar nichts. Und die wenigen Chancen bleiben ungenutzt. Das ist und bleibt unser größtes Manko in dieser Saison. Eine Frage der spielerischen Klasse? Wohl eher des mangelnden Selbstbewusstseins!


ich hoffe nicht, dass wir uns nur Zeit erkaufen, mit der späteren Erkenntnis : Geld schiesst keine Tore.
Wenn das so weiter geht, ist doch fast schon sicher, dass es in der nächsten Saison wieder keinen Aufstieg gibt.

Zur sportlichen Seite:
Samstag hat Halle gezeigt, wie man sich aus Druck befreit; kam mir manchmal vor wie 5 gegen 2 im Training, was die mit uns gemacht haben.
Und das gelingt, weil wir mehr zusehen, als zu agieren.
Das setzt Laufbereitschaft voraus, um meinem Mitspieler Optionen zu bieten.
Und da sehe ich Defizite.
Weiss nicht, ob das mit Selbstbewusstsein zu tun hat.

Und die Verbindung mit gähnend leeren Räumen zwischen
Abwehr und Angriff, mit denen man die Offensivkräfte vorne verbrennt, sind auch nicht von der Hand zu weisen.
Lange Bälle sind immer risikobehaftet.
Man siehts im Stadion viel besser als in der Fernsehaufzeichnung.

Mir tut Timmy Thiele, Chancentod hin oder her, leid.
Seine Kumpels hintendran gucken m.E. Fussball, anstatt hinterher zu rennen.
Für mich spielt Löh den 6 er auch zu defensiv. Er ist zu weit weg, um vorne die richtigen Akzente hinter dem Angriff zu setzen.
In Wirklichkeit drehen wir uns tatsächlich seit Wochen im Teufelskreis und können uns die Finger wundschreiben.

Leider...., aber noch ist nicht aller Tage Abend.



Beitragvon LaOla43 » 11.02.2019, 13:22


Nach allem wie es bislang läuft - sehe ich kaum eine Hoffnung bzw. Verbesserung innerhalb der Mannschaft
Egal wer hier nun Trainer ist :(
Und ..... "DU kannst kein super Menü kochen --- wenn du nicht die passenden Zutaten hast"
d.h. Wie schon öfter hier geschrieben ... diese Mannschaft ist nicht 3. Liga tauglich
Ist eben Tatsache :(



Beitragvon diago » 11.02.2019, 13:52


SEAN hat geschrieben:
Mit Sickinger, Kühlwetter, Jonjic, Gottwalt haben wir hoffnungsvolle Talente.


Vor alle Sickinger, Gottwalt und ein Grill sind aber auch aktuell die Spieler, die als erstes auf der Transferliste stehen, und versilbert werden.
Da wir wohl unser finanzielles Loch nicht so gestopft bekommen wie erhofft, werden wie gesagt die drei weg sein, wenn einer 300-500.000 Euro je Spieler hinblättert. Und das halte ich auch nicht für unrealistisch. Alle drei sind jung, und was sind heutzutage für einen zweitligist ne halbe Million?


Glaubst du ernsthaft, dass jemand für einen 3.Liga Spieler, der in seiner Karriere noch nichts gerissen hat, 300000 Euro zahlt? Ich nicht. Sicher haben die 3 irgendwann die Möglichkeit 2 Liga zu spielen, aber insbesondere bei Sickinger und Grill sind noch große Schwächen zu erkennen. Mehr als 100000 zahlt da keiner. Und die auch nur, wenn sie den Rest der Saison überzeugen. Wir haben 400000 für Thiele bezahlt. Dass das ein großer Fehler war, sollte klar sein und niemand wird mittelgroße sechsstellige Beträge in durchschnittliche Drittligaspieler investieren.



Beitragvon Begbie1980 » 11.02.2019, 14:11


Seit Samstag habe ich wirklich Angst, dass wir sogar noch sportlich absteigen. Offensiv- und Passspiel waren absolut katastrophal. Und Angsthasenfußball am Betze, ein Unding. Vor allem in der ersten halben Stunde.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon beelzebub1900 » 11.02.2019, 14:15


Was hier immer geschrieben wird " Wir sind nicht 3.Liga tauglich" .. natürlich sind wir 3.Liga tauglich, Tabellenplatz 10 zeigt es doch.
In dieser Saison reicht es eben nur für Durchschnitt fertig aus. :nachdenklich:



Beitragvon steppenwolf » 11.02.2019, 14:25


@beelzebub1900, wie recht du hast. Es waren zwar wenig Glanzleistungen im bisherigen Saisonverlauf dabei. Aber selbst das "Grottenspiel" gegen das offensiv stärkste Team aus Wiesbaden, wurde torlos gestaltet. Es fehlt halt vorne im Sturm jemand, der die Dinger reinmacht. Habe die Hiffnung allerdings noch n icht aufgegeben, dass TT9 und/oder Huth in den kommenden Spielen abschlusssicherer werden. Vielleicht wenn unser Spielgestalter Albaeck endlich wieder zurück auf dem Platz ist - bereits gegen den KSC?!
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon beelzebub1900 » 11.02.2019, 14:40


Was mir in unserem Spiel fehlt, ist das offensive Mittelfeld.
Keiner der Jungs geht im Mittelfeld mal ein paar Meter, versucht Räume zu schaffen.
Am ehesten würde ich diese Rolle Theo zutrauen, der hätte meiner Meinung nach am Samstag echt eine gute Waffe sein können mit seinem Fuß :o

Weiß einer von euch wieso der nur auf der Tribüne saß ? :?:



Beitragvon SEAN » 11.02.2019, 15:01


diago hat geschrieben:Glaubst du ernsthaft, dass jemand für einen 3.Liga Spieler, der in seiner Karriere noch nichts gerissen hat, 300000 Euro zahlt? Ich nicht.

Demai kannte keine Sau, kam aus der Regionalliga-> 350.000€
Zoller, kam aus der dritten Liga -> 300.000 €
Piossek, aus der dritten Liga -> 350.000€
Altintop, kam aus der Regionalliga -> 800.000 €

Das sind Transfers, die teilweise weit über 10 Jahre her sind. Damals wurde noch deutlich weniger gezahlt und keiner dieser Spieler hatte mehr als maximal eine vernünftige Saison. Von daher bleib ich auch bei meiner Einschätzung, 300.000 € für einen Sickinger oder Gottwalt sind für mich nicht unrealistisch.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Miggeblädsch » 11.02.2019, 15:02


Unser Problem ist eindeutig das grottenschlechte Kurzpassspiel. Da kann der arme Trainer die schönsten Kombinationen einstudieren, es nutzt nichts, wenn die Spieler nicht in der Lage sind, 2-3 Stationen mal ohne Fehlpass zu spielen.



Beitragvon Oktober1973 » 11.02.2019, 15:20


SEAN hat geschrieben:
diago hat geschrieben:Glaubst du ernsthaft, dass jemand für einen 3.Liga Spieler, der in seiner Karriere noch nichts gerissen hat, 300000 Euro zahlt? Ich nicht.

Demai kannte keine Sau, kam aus der Regionalliga-> 350.000€
Zoller, kam aus der dritten Liga -> 300.000 €
Piossek, aus der dritten Liga -> 350.000€
Altintop, kam aus der Regionalliga -> 800.000 €

Das sind Transfers, die teilweise weit über 10 Jahre her sind. Damals wurde noch deutlich weniger gezahlt und keiner dieser Spieler hatte mehr als maximal eine vernünftige Saison. Von daher bleib ich auch bei meiner Einschätzung, 300.000 € für einen Sickinger oder Gottwalt sind für mich nicht unrealistisch.


das ist schon richtig,
aber wir :wink: hatten das Geld gezahlt, und nicht die Anderen,
und wenn man TM durchkämmt nur letzten Sommer, findet man keinen aus der 3. Liga, der für das Geld weggegangen ist vom abgebenden Verein.

muss "gefühlt" Diago rechtgeben.

Glaube nicht, dass das Preisniveau gestiegen ist.
Ich hoffe nicht auf Transfererlöse um die klammen Kassen zu füllen.
Eher Verträge verlängern mit den brauchbaren und dies so schnell wie möglich.
Hoffe vielmehr darauf, dass die nächsten Spieler nicht mit zu hohen Jahresgehältern, welche sie sich wünschen, geholt werden.

Die Andeutung von Hock im Flutlicht hat ja auf einiges deuten lassen.



Beitragvon quallenbakker » 11.02.2019, 15:33


Man darf gespannt sein, wenn Hildmann nächstes Jahr ein Wort beim Kaderaufbau mitredet und wir dann noch schlechter dastehen...
Das an die MF Kritiker! die selbst ein solches Spiel noch schön reden... müssen, weil sie ja MF raus gerufen haben. Nächste Saison (sofern es eine geben sollte für uns) werden genau die, die MF rausgerufen haben, SH raus rufen..... Na ja, wird Zeit, dass endlich mal Briegel oder der Mario vlt. auch Toppmöller oder der Loddar das Ruder übernehmen.... :lol: :shock: Der Mario hat ja schon reichlich Erfahrung als Trainer in unteren Ligen...



Beitragvon SL7:4 » 11.02.2019, 15:37


beelzebub1900 hat geschrieben:Was mir in unserem Spiel fehlt, ist das offensive Mittelfeld.
Keiner der Jungs geht im Mittelfeld mal ein paar Meter, versucht Räume zu schaffen.
Am ehesten würde ich diese Rolle Theo zutrauen, der hätte meiner Meinung nach am Samstag echt eine gute Waffe sein können mit seinem Fuß :o

Weiß einer von euch wieso der nur auf der Tribüne saß ? :?:


Auszug aus DIE RHEINPFALZ vom Samstag:

"....Nach dem Abschlusstraining gestern Nachmittag war klar, dass Florian Dick, der Kapitän, wie schon in Münster nicht zum Kader zählt. Für die wiedergenesenen Kevin Kraus und Hendrick Zuck mussten Özgür Özdemir und Theo Bergmann Platz im 18-Mann-Kader machen. „Harte Entscheidungen“, hatte der Coach schon vor der letzten Trainingseinheit angekündigt – sowohl für den Kader, als auch für die Startelf...."
2 Dauerkarten Süd 2018/2019



Beitragvon ChrisW » 11.02.2019, 15:53


Begbie1980 hat geschrieben:Seit Samstag habe ich wirklich Angst, dass wir sogar noch sportlich absteigen. Offensiv- und Passspiel waren absolut katastrophal. Und Angsthasenfußball am Betze, ein Unding. Vor allem in der ersten halben Stunde.

Die Angst habe ich seit Samstag etwas weniger, weil wir abgesehen von den ersten 10 Minuten mal wieder gut gestanden haben. Und ich hoffe, dass so etwas gegen schwächere Teams für einen knappen Sieg reichen könnte. Kraus spielt da eine ganz wichtige Rolle und der war gegen Münster nicht dabei. Nach vorne habe ich einfach die Hoffnung, dass schlechter nicht mehr geht. Irgendwann gibt's mal wieder einen Handelfer oder ein Ball prallt glücklich ab. Mit geplanten fußballerischen Aktionen wird wenig gehen.



Beitragvon quallenbakker » 11.02.2019, 16:22


SL ´7:4: Es fehlt an fast allem....Nach dem Torhüter, es fehlt die Konstanz...



Beitragvon ExilDeiwl » 11.02.2019, 16:28


beelzebub1900 hat geschrieben:Was mir in unserem Spiel fehlt, ist das offensive Mittelfeld.
Keiner der Jungs geht im Mittelfeld mal ein paar Meter, versucht Räume zu schaffen.


Das mit dem offensiven Mittelfeld sehe ich auch so. Wir brauchen halt zwei Sechser zur Absicherung nach hinten, sonst bekommen wir schnell die Hucke voll. Und schnelle Ballstafetten über mehrer Stationen, in denen wir das gegnerische Mittelfeld durcheinander bringen können, funktionieren bei uns auch nicht. Oftmals kommen Pässe zu spät und/oder zu unpräzise. Gelegentlich geht es dann aber doch einmal ins letzte Drittel. Die Aktion zwischen Thiele, Hemlein und Sternberg, die dann zum missglückten Kopfball von Thiele geführt hat, war eigentlich schön heraus gespielt. Sowas müsste aus dem Mittelfeld viel häufiger kommen.



Beitragvon Oktober1973 » 11.02.2019, 21:44


erste Duftmarke von Andy Buck heute: :D

https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html

ich schwöre! Kein Fan im Stadion hat ein Problem, wenn ein Versuch schief geht, den ein Spieler mal initiiert im Mittelfeld;
am Samstag stand doch schon bei der ersten gelungenen fairen Grätsche vor der Süd die Westkurve Kopf :D

es ist so einfach Jungs,
einfach den verdächtig schlechten Rasen umackern und alles ist gut.
Fangt am Besten in Karlsruhe damit an.

Schiebt die Verantwortung nicht weiter:
Ball an den Fuss und mit dem Kopf durch die Wand ! :teufel2:

Kämpfen und siegen !! :pyro:



Beitragvon DerRealist » 12.02.2019, 09:23


Eigentlich gibts nur eine Antwort auf die Misere in den letzten Jahren, sportlich:
Geld zusammenlegen und 1-2 gescheite Stürmer müssen her, die direkt funktionieren. Oder sie müssen vemehrt ausgebildet werden. Augenmerk drauf.
Warum? Weil wenn die Dinger reinfallen, egal wie, geknipst oder als Einzelaktion, stärkt das auch den Rest der Mannschaft. Geht man in Führung (oftmals) durch so einen verlässlichen Stürmer, entlastet das die Abwehr in dem Maße auch, weil die gegnerische Mannschaft aufmachen muss und dann ergeben sich Räume.
Wir haben seit Jahren nicht dieses Stürmermaterial und haben völlig vergessen, um was es bei diesem Sport geht. Dass der Ball ins Tor muss. Nichts anderes.

Für mich, neben dem Zusammenhalt wichtiger Achsen in dieser Mannschaft, DIE Schlüsselposition in der kommenden Saison. Stürmer + mind. 1 Backup. Und zwar als Stürmerprofil ein Spieler, der direkt was mit dem Ball anfangen kann, bzw. Bälle verarbeiten kann und seien sie teils noch so schrottig. Denn damit muss man immer rechnen. Wir sind in der 3.Liga und Pirlo-artig bekommt hier keiner irgendwas serviert.



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 12.02.2019, 10:16


Sehe ich wie @Der Realist. Im Sturm muss etwas passieren. Man muss aber auch fairerweise dazu sagen, dass diese Position vor der Saison bei uns besetzt war mit Spalvis, der sich dann schwer verletzte.

Auch die Anmerkungen zum Problem im offensiven Mittelfeld teile ich. Zwei tiefstehende 6er kannst du dir nur erlauben, wenn über die Außen die Post abgeht. Geht sie aber nicht, deshalb krankt unser Spiel nach vorne.

Hinzu kommt, dass ein weiteres Mittel um das Mittelfeld zu überbrücken gar nicht vorhanden ist, nämlich Pass- und Kombinationssicherheit auf den Schlüsselpositionen. Das wird unter SH sehr viel trainiert wie man hört, aber im Kader fehlen einfach die ballsicheren Spieler (sei es wegen Verletzung). Auch hier muss verstärkt darauf geachtet werden bei der Kaderplanung, denke ich.
Zuletzt geändert von Kitzmann-Übersteiger am 12.02.2019, 10:36, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Begbie1980 » 12.02.2019, 10:17


DerRealist hat geschrieben:Eigentlich gibts nur eine Antwort auf die Misere in den letzten Jahren, sportlich:
Geld zusammenlegen und 1-2 gescheite Stürmer müssen her, die direkt funktionieren. Oder sie müssen vemehrt ausgebildet werden. Augenmerk drauf.
Warum? Weil wenn die Dinger reinfallen, egal wie, geknipst oder als Einzelaktion, stärkt das auch den Rest der Mannschaft. Geht man in Führung (oftmals) durch so einen verlässlichen Stürmer, entlastet das die Abwehr in dem Maße auch, weil die gegnerische Mannschaft aufmachen muss und dann ergeben sich Räume.
Wir haben seit Jahren nicht dieses Stürmermaterial und haben völlig vergessen, um was es bei diesem Sport geht. Dass der Ball ins Tor muss. Nichts anderes.

Für mich, neben dem Zusammenhalt wichtiger Achsen in dieser Mannschaft, DIE Schlüsselposition in der kommenden Saison. Stürmer + mind. 1 Backup. Und zwar als Stürmerprofil ein Spieler, der direkt was mit dem Ball anfangen kann, bzw. Bälle verarbeiten kann und seien sie teils noch so schrottig. Denn damit muss man immer rechnen. Wir sind in der 3.Liga und Pirlo-artig bekommt hier keiner irgendwas serviert.


Mit Spalvis hofften die Verantwortlichen wahrscheinlich genauso wie ich diesen Stürmer gefunden, bzw. in den eigenen Reihen zu haben. Und mit Thiele einen weiteren treffsicheren Stürmer gekauft zu haben. Leider beides nicht eingetroffen.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 12.02.2019, 10:33


Versehentlicher Doppelpost. Bitte löschen und Zeichen, Zeichen, Zeichen...



Beitragvon DerRealist » 12.02.2019, 10:44


Begbie1980 hat geschrieben:
Mit Spalvis hofften die Verantwortlichen wahrscheinlich genauso wie ich diesen Stürmer gefunden, bzw. in den eigenen Reihen zu haben. Und mit Thiele einen weiteren treffsicheren Stürmer gekauft zu haben. Leider beides nicht eingetroffen.


Vielleicht sollte ich noch hinzufügen, dass man beim Spielerprofil vorher ein WENIG darauf achten sollte, dass der Spieler im Saft steht und nicht eine Verletzungshistorie ohne Ende aufzuweisen hat. Natürlich gibt es für nichts Garantien und z.B. Osawe war auch ein solider bis guter 3.Liga Stürmer und kam bei uns dann äusserst limitiert rüber.
Spalvis löste aber das ein, was er vorher auch schon war. Dauerverletzt. Dafür kann er nichts.
Seit der Saison 13/14 hat der Spieler 3 Saisons mal annähernd einige Spiele gemacht. Von einer ganzen Saison durchspielen will ich garnicht sprechen.
Wir können nicht immer den Faktor "Glück haben" einbeziehen. Das gilt es auszumerzen. Glück in dem Sinne darauf zu hoffen, dass ein verletzungsanfälliger Spieler mal gesund bleibt und einige andere noch über sich hinauswachsen. So wird das nicht funktionieren.

Aber so ist das eben schon oftmals bei dieser Art Personalien gewesen.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 12.02.2019, 10:56


@DerRealist, bin fast bei dir, wieso nur fast?
Sehe ich die letzte Saison, da hatten wir diesen Stürmer, der geknipst hat: Andersson! Und wir sind dennoch abgestiegen. Mir ist das zu einfach, das an einem Spielertyp festzumachen. Selbst ein Lewandowski wäre wahrscheinlich nicht so gut bei uns, weil er keine Bälle bekommen würde. Deswegen wäre eine gesunde Achse immens wichtig. Wir benötigen einfach mehrere Spieler, die (fast) immer funktionieren.
Aber ich denke, dass man schon in der Sommerpause versucht hat, genau da drauf zu achten. Objektiv gesehen hat man doch vor der Saison geglaubt, dass man solche Spieler nun in den eigenen Reihen hat. Kraus, Dick, Löh, Albaek, Thiele, Spalvis. Wenn diese Spieler funktioniert hätten, alles wäre gut.
Leider kann man im Vorfeld nie planen, dass ein Spieler funktioniert. Vielleicht funktioniert das bei einer Handvoll Spieler, die kosten aber Millionen...
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."



Beitragvon DerRealist » 12.02.2019, 11:16


@GerryTarzan1979

Andersson 12 Tore. In 30 Spielen für den FCK.
Das ist schon ok. Bin ich bei dir.

Wobei die ersten 5 Stürmer der 3.Liga momentan schon mehr oder annähernd soviel Tore haben in 21 Spielen.
In der 2.Liga siehts ähnlich aus. Da reißt halt ein für die 2.Liga Top-Stürmer mit Terodde alles raus (19 Spiele/23 Tore).

Andersson hatte aber auch keine Torkonstanz.
Er traf in der Saison 17/18 zu Beginn. Dann sein Bombenspiel gg Fürth und dann kam lange nix mehr von ihm. Und so ging es auch irgendwie weiter. Oftmals auch die hinterhergehinkten Ausgleiche oder Ehrentore. Aber nix entscheidendes.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 12.02.2019, 11:17


quallenbakker hat geschrieben:Man darf gespannt sein, wenn Hildmann nächstes Jahr ein Wort beim Kaderaufbau mitredet und wir dann noch schlechter dastehen...
Das an die MF Kritiker! die selbst ein solches Spiel noch schön reden... müssen, weil sie ja MF raus gerufen haben. Nächste Saison (sofern es eine geben sollte für uns) werden genau die, die MF rausgerufen haben, SH raus rufen..... Na ja, wird Zeit, dass endlich mal Briegel oder der Mario vlt. auch Toppmöller oder der Loddar das Ruder übernehmen.... :lol: :shock: Der Mario hat ja schon reichlich Erfahrung als Trainer in unteren Ligen...


Glaube kaum, dass hier jemand das Spiel extra schön redet nur weil er gegen Frontzeck war. Dass hier noch viel Luft nach oben ist, ist wohl jedem klar.
Schade, dass man immer noch auf den alten Trainer sprechen muss. Im Moment ist Hildmann unser Trainer und er macht für mich einen kompetenteren Eindruck, als der Trainer davor. Wir haben die Option Trainerwechsel genutzt, leider zu spät. Was, wäre, wenn, hilft uns jetzt aber leider auch nicht weiter. Die Situation ist nun mal so wie sie ist. Wir bräuchten halt mal 2-3 erfolgreiche Spiele, dass man mit breiterer Brust agieren kann. Hoffe es passiert irgendwann mal... Hilft uns in dieser Saison wahrscheinlich nicht viel weiter, aber der größte Fehler wäre die Saison abzuschenken.
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste