Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Üeigewinner » 09.02.2013, 01:31


Jacky Single Barrel auf den Sieg und für die Nerven.

Gute Nacht!



Beitragvon BadenTeufel8493 » 09.02.2013, 01:36


Wenn ich das so lese bin ich verdammt froh nicht nach Lautern gefahren zu sein.
Wäre zwar von dem was ich so lese zwar so oder so nicht betroffen gewesen (zwischen Stadion und Hbf scheint ja nicht all zu viel vorgefallen zu sein) aber man kann trotzdem nie wissen.
Ich hoffe wirklich für alle Beteiligten dass sie nur mit einem Schrecken davon gekommen sind.
Und alle die jetzt Kollektivstrafen gegen Dynamo fordern: Was bringt es?
Die kriminellen Bastarde müssen dafür bezahlen was sie in eigener Verantwortung tun. Und ich wäre gegen extrem harte Strafen für solchen Abschaum nicht abgeneigt. Aber wenn man dem Verein die Lizenz entzieht o.ä. juckt das die Idioten doch nicht. Dann prügeln sie eben auf unschuldige Fünftligisten ein. Die sollen im Gefängnis verroten und auf ewig von der Öffentlichkeit ausgeschlossen werden. Und nicht der Verein "für dessen Namen sie kämpfen".
Es liegt nicht daran dass es Dynamo-Fans sind, oder Dresdener, oder Ossis oder Fußballfans im Allgemeinen. Es sind hirnlose Drecksäcke die mit gerade zu sadistischem vergnügen Schwächere verletzen wollen. Und diese "Individueen" müssen radikal bekämpft werden. Sonst niemand.
Aber auch große Schande über die Polizei! Das war ja offensichtlich wohl eine Einladung an die Hools die sie da erteilt haben. Ich kann es ehrlich gesagt gar nicht glauben was da alles abging. Ich will es irgendwo auch nicht.
Das allein spricht wohl für die Situation. Die Verantwortlichen müssen mindestens genauso sehr bestraft werden wie der Mob.
"I sometimes feel that I'm impersonating the dark unconscious of the whole human race. I know this sounds sick, but I love it." - Vincent Price



Beitragvon Biguardo » 09.02.2013, 01:39


Polizeibericht hat geschrieben:„Unser Einsatzkonzept hat heute weitestgehend gegriffen“, erklärte Einsatzleiter Franz-Josef Brandt

FU



Beitragvon eikju » 09.02.2013, 01:40


... war auch in einem Bus, ganz vorne direkt neben dem Busfahrer.... was mir aufgefallen ist: es waren vor allem recht kleine, etwas dickliche junge Menschen, die sich direkt vor den Bus gestellt haben, um ihn zum stehen zu bringen... da waren es ganz normale Menschen, die plötzlich durchdrehten und einen unfassbaren Hass in ihren Augen hatten, "scheiß Wessis" schreien... dann wurden Mülltonnen, Baumstämme in den Weg geworfen....
was ich aber am krassesten fand, war, dass ein Fuß/Gestell eines Straßenschildes in die Windschutzscheibe, quasi genau in meine Richtung, genau auf mich geschmissen wurde... dabei schaute der junge Mann mir direkt in die Augen....
zu diesem Zeitpunkt wusste ich genau, dass keiner in diesen Bus kommt, nur über meine Leiche.... die Tür war zwar kaputt (Scheibe eingeschlagen), aber die blieb zu!!! Danke an alle Jungs, die da mitgeholfen haben!

Bester Mann des Abends für mich: Der Busfahrer, der irgendwann drauf geschissen hat und die Assis quasi überfahren bzw. von der Straße gedrängt und die Mülltonnen beiseite geschoben hat.

...2 Meter hinter mir war übrigens ein kleines Kind...

Ich hoffe...ich weiß, jeder richtige Dynamo Fan (guter Freund von mir ist einer) schämt sich für solche Idioten (Nicht Fans!!)... leider gibts in DD viele. Ein Banner im Dynamo Block sagt 1000 Worte: "Grüße in den Knast" :?

zum Spiel: ich fand die Stimmung eig. ganz geil. Guter Gästeblock (vor 2 Jahren hätte die West gerufen "Pyrotechnik ist kein Verbrechen"...heute pfeifen einige mehr.... Propaganda funktioniert...) und recht gut aufgelegte Westkurve. Teilweise ein bisschen leerlauf, aber was solls.... bester Spieler für mich Karl, "Auf Wiedersehen" in der 82. Minute... was will man mehr ;) :teufel2:

Sensationell fand ich übrigens den schönen Schreibfehler auf einem riesigen Dynamobanner: "bis das der Tod uns scheidet" ....dachte immer Dynamo-Fans haben nichts gegen ein Doppel-S :?

Letzte Frage an die Mannschaft: Wieso lasst ihr euch nicht richtig feiern und verschwindet so schnell in die Kabine? :|



Beitragvon bybybonn » 09.02.2013, 01:43


Ich war heute nicht in Lautern. Hätte es aber sein können.
Aber wenn ich das so lese, frag ich mich doch, ob ich vor paar Wochen nicht bisschen voreilig auf 'Ich fühl mich sicher' unterschrieben habe.

Und das ist doch die Scheisse, die über den Schrecken und die Angst dieses Abends hinausgeht:
Das plötzlich ausgerechnet hier - sehr verständlicherweise - gerufen wird: Wo war die Polizei?
Also gibt es doch mehr an 'Sicherheitsproblemen' als wir in den letzten Monaten so diskutiert haben:
Vernünftige FCK-Fans rufen aus gutem Grund nach mehr Polizei bzw. mehr Einsatz der Polizei rund ums Stadion!
Schlimm, dass es soweit ist!
Und okay, ich teile alle Anmerkungen über 'Verhältnismäßigkeit' des Polizeieinsatzes, der gestern Abend offensichtlich mal 'in die andere Richtung' unverhältnismäßig war.

Aber ehrlich gesagt: Das Alles verwirrt mich sehr!



Beitragvon vodafonix » 09.02.2013, 01:44


Ich denke,das war einfach nur schlecht organisiert.
Wie schon einige geschrieben haben,es darf nicht sein,dass die Busse zur gleichen Zeit fahren,wie der Abmarsch der Gästefans.
Zumindest bis der harte Kern durch ist.
Gute Nacht.



Beitragvon Giggs » 09.02.2013, 01:46


eikju hat geschrieben:
zum Spiel: ich fand die Stimmung eig. ganz geil. Guter Gästeblock (vor 2 Jahren hätte die West gerufen "Pyrotechnik ist kein Verbrechen"...heute pfeifen einige mehr.... Propaganda funktioniert...) und recht gut aufgelegte Westkurve.:|



Unabhängig vom Rest deines Beitrages, den ich mit Interesse gelesen habe, würde ich in dem Punkt etwas widersprechen. Auch damals hätte man nicht geduldet, dass sich Gäste wie im eigenen Wohnzimmer aufführen und hätte das ganze entsprechend quittiert. Dieser Solidaritätsgedanke war zudem weitaus weniger ausgeprägt.

Zum Spiel: Ein Anfang ist gemacht, aber es ist längst nicht alles Gold was glänzt. Die zweikampfwerte in der ersten Halbzeit waren inakzeptabel... Spielerisch ist sehr viel Luft nach oben und das Konterspiel hatte auch keinen richtigen Plan. Die Abwehr stand allerdings ziemlich sicher. Ich hoffe, dass die Mannschaft sich einspielt und deutliche Fortschritte macht. Auch in der Hinrunde gewannen wir Spiele, oft fehlte aber die Souveränität und am Ende brach man komplett ein... Foda muss es diesmal schaffen, dass die Sache mit jedem Spiel runter wird. Klar, dreckige Siege gerne, aber bitte nicht an der Tagesordnung...



Beitragvon Betze_Joe » 09.02.2013, 01:48


Also meiner Meinung nach war das Heute Not (Wir) gegen das blanke Elend (Dresden)!

Ich habe noch nie ein Spiel erlebt, das 3:0 gewonnen wurde und wo so wenig los war!
Das lag aber nicht an den Fans sondern an diesem erbärmlichen Gekicke auf dem Rasen.
Wir spielen ausschließlich auf Konter gegen einen Fast-Absteiger aus Liga 2! Und das Freitagsabens um 20:30 h am Betzenberg.....

Ich kann mich mit dieser Spielweise einfach nicht anfreunden, es mag vlt. erfolgreich gegen ein Team wie Dresden aber jeder Bundesligist hätte uns heute zerpflückt!
Das wird nichts mit dem Aufstieg, Braunschweig und Hertha sind zu weit weg und die Relegation werden wir wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit verlieren.

Bei mit persönlich schwindet immer mehr die Lust, überhaupt noch auf den Betze zu fahren.
Da geh ich lieber Kreisliga kucken, da geht es mehr ab!
Zuletzt geändert von Betze_Joe am 09.02.2013, 01:50, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Flo » 09.02.2013, 01:50


Das war schon sehr krass, was da nachm Spiel abgegangen ist. Zum Glück war ich in keinem Bus. Habe das nur mit der Tankstelle mitbekommen. Haben das dann einem Polizisten gesagt

Die besten Zitate:
"Oh, da muss man mal jemanden anfunken..."
"Diesen Weg können sie gehen, da passiert nix".
"Ob dieser Weg sicher ist, das kann ich ihnen nicht sagen."

Hatte auch den Eindruck, dass die Polizei sich mehr die Eier geschaukelt hat, als da mal was zu machen... Eigentlich eine Schande sowas.

Zu den Dynamo - "Fans" braucht man ja nichts mehr sagen: Die Schande des Fussballs.
Also wenn da jetzt mal nicht mal gravirendes, was denen richtig wehtut, passiert, dann weiss ich auch nicht.

Hoffe trotzdem, ihr seid alle gut heimgekommen.

Gute Nacht!
Zuletzt geändert von Flo am 09.02.2013, 01:52, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Biguardo » 09.02.2013, 01:50


@Bybybonn: Denke die Diskussion wird noch ein bischen ausführlicher kommen in den nächsten Tagen, aber hier schonmal vorweg:

Du wirst hier verschiedene Sachen in einen Topf.
Von den Kritikern am Sicherheitspapier wurde ja grade eben bemängelt, das nichts an den eigentlichen Probleme geändert würde, und die spielen sich eben nicht im, sondern wenn dann ums Stadion ab. Genau so war es ja dann auch heute.

Nichts was in dem Sicherheitspapier steht würde dem was heute passiert ist vorbeugen.

Und ja, es ist in der Tat eine interessante Sache, das immer die gleichen "Scheiss Bullen", und, wenns dann mal haarig wird, "Mehr Bullen" rufen. Ich nehm mich da auch nicht vollständig raus.

Aber das ist auch ein ziemlich vielschichtiges Problem, Stichworte Verhältnismäßigkeit (nach beiden Seiten), Polizeigewalt, Willkür etc.



Beitragvon Musikfant » 09.02.2013, 01:51


Warum lässt man die Dresdner in die Kantstraße los, wenn dort die Busse fahren??
War auch in einem der besagten Busse als direkt neben mir die Tür eingetreten wurde.
Hatte noch nie vorher Angst beim Fußball aber da wurde mir mulmig.
Das war purer Hass der uns da entgegenschlug!!
Ein Lob an den Busfahrer der irgendwann einfach nur noch Gas gegeben hat um dort raus zu kommen.
Sicherheitskonzept mangelhaft!! :x



Beitragvon Marky » 09.02.2013, 01:56


Vielleicht waren die besagten Polizisten, die in der Nähe waren, selbst geschockt, was sich da für Horror-Szenen abgespielt haben. Offenbar wurde sogar versucht, ein Gulli-Deckel anzuheben, um mit ihm durch die Scheiben zu kommen. Ich will da echt keinen Polizisten verurteilen. Das sind auch nur Menschen. Die, die uns überfallen haben nicht.
"Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden." (Nick Hornby, "Fever Pitch") #Unzerstörbar



Beitragvon eikju » 09.02.2013, 01:57


Biguardo hat geschrieben:Von den Kritikern am Sicherheitspapier wurde ja grade eben bemängelt, das nichts an den eigentlichen Probleme geändert würde, und die spielen sich eben nicht im, sondern wenn dann ums Stadion ab. Genau so war es ja dann auch heute.

Nichts was in dem Sicherheitspapier steht würde dem was heute passiert ist vorbeugen.

... wo kann ich hierfür unterschreiben?

Wunderkerzen werden also verboten... :?



Beitragvon RedDevil2012 » 09.02.2013, 02:00


Was nach dem Spiel abging war die Hölle.
Zuerst wurde der Bus mit Schneebällen beworfen. Dann wurde drann geschlagen. Danach haben sich vermummte Dresden Fans davor gestellt und Tannenbäume, Zäune, Schilder etc vor den Bus hingeworfen.

Dann wurde es immer heftiger ... . Der Busfahrer ist nach der Randale ausgestiegen (hat den Ernst der Lage zuerst nicht begriffen) und es gab einen lauten schlachtruf. Mehrere vermummte wollten den Bus stürmen. Der Busfahrer konnte sich noch retten und hat die Tür geschlossen. Dann wurde wieder drann gehauen und es wurde versucht die Tür aufzubekommen mit aller Gewalt.

Wir waren danach von mehreren hunderten vermummten Dynamo Fans umzingelt. Einer nahm ein Straßenschild, kam von 10 Meter angerannt und warf es genau in die Windschutzscheibe. Danach flogen mehrere Flaschen und es gab mehrere einschlaglöcher in der Windschutzscheibe etc.
Der Busfahrer ist dann einfach nur noch losgefahren. Einfach über die ganzen Sachen drüber ... . 1 Minute später und die hätten den Bus gestürmt. Es wurde von Sekunde zu Sekunde heftiger. Frauen und Kinder weinten.
Und das schlimmste: weit und breit keine Polizei zusehen.

Am Park&Ride Ost angekommen, die 3 hinteren Busse sahen genauso schlimm aus. Dort nicht nur einschlaglöcher sondern die komplette vorder und hinter Tür wurde eingeschlagen. Bei allen 3 Busse! In meinem Bus war es schon die Hölle ... ich will nicht wissen wie es bei denen war.

Das ganze hat bestimmt über eine halbe Stunde gedauert. Keine Polizei war zusehen. Einfach nur Horror was da abging.

Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von RedDevil2012 am 09.02.2013, 03:16, insgesamt 4-mal geändert.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 09.02.2013, 02:04


Marky hat geschrieben:Vielleicht waren die besagten Polizisten, die in der Nähe waren, selbst geschockt, was sich da für Horror-Szenen abgespielt haben. Offenbar wurde sogar versucht, ein Gulli-Decken anzuheben, um mit ihm durch die Scheiben zu kommen. Ich will da echt keinen Polizisten verurteilen...


Den Einzelnen sicher nicht, aber dem Einsatzleiter.
Der hat riesen Scheisse gebaut. Wenn er dieses Pack schon da runter lässt während Busse fahren, dann muss die Strasse dicht sein mit Polizei und zwar mit gezogenem Knüppel sobald der erste Hirnamputierte einen Bus angreift. Aber wenn man bei Dresden nicht vorbereitet ist, wann dann?

Und dass man als jemand der es mittendrin erlebt von dem Gruber der Poilzei noch zu hören bekommt, das Konzept habe gegriffen ist zum kotzen, tut mir leid, den hätte mal dabei sein sollen.

Die Jungs bei der Polizei haben doch sonst immer
welche dabei die gerne den Knüppel ziehen, Gestern hätten sie sich ausleben dürfen..und dann sieht man sie nicht. Dafür müssten Köpfe der Verwantwortlichen rollen. Aber da passiert gar nichts. Die Rheinpfalz wird wohl eher nicht
aktiv, die druckt doch eh nur den Polizeibericht ab...
Omnia vincit amor



Beitragvon Roterteufel-france » 09.02.2013, 02:14


Schön und verdient 3:0 gewonnen!!!

So ich bin jetzt zuhause, vom Spiel bin ich
eigentlich zufrieden.
Aber es ist bei uns wirklich nicht alles Gold was glänzt.
Für mich war der Sieg eher eine Mischung aus dem Unvermögen der Gegner und der individuellen Klasse unserer Jungs.
Nach Aufstiegsfussball sah das über weite Strecken wirklich nicht aus. Das Zweikampfverhalten ist teilweise richtig schwach, es gibt unglaublich viele und sehr nervige Fehlpässe, eine hohe Anzahl an Unkonzentriertheiten sowie teilweise mangelnder Einsatz.
Natürlich muss sich die Mannschaft noch einspielen und teilweise sieht man in Ansätzen was unsere Elf leisten könnte, aber ich wage die These, dass wir mit dieser Art zu spielen nicht in die Nähe von Berlin oder Braunschweig kommen.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich während des Spiels öfter den Kopf schüttel und mich aufrege als mich über positive Sachen freue.
Ansonsten 3 Punkte mitgenommen Selbstvertrauen getankt das nimmt uns keiner mehr. :teufel2:



Beitragvon KUKA09 » 09.02.2013, 02:22


Ich weiß nicht was ihr habt? 3:0 sagt ja nun alles! Außer das Mo mal wieder oft in abseits stand! Ansonsten geil!!! :teufel2:
Spreewald-FCK Fan forever



Beitragvon Biguardo » 09.02.2013, 02:30


Roterteufel-france hat geschrieben:Aber es ist bei uns wirklich nicht alles Gold was glänzt.
Für mich war der Sieg eher eine Mischung aus dem Unvermögen der Gegner und der individuellen Klasse unserer Jungs.
Nach Aufstiegsfussball sah das über weite Strecken wirklich nicht aus. Das Zweikampfverhalten ist teilweise richtig schwach, es gibt unglaublich viele und sehr nervige Fehlpässe, eine hohe Anzahl an Unkonzentriertheiten sowie teilweise mangelnder Einsatz.
[...]teilweise sieht man in Ansätzen was unsere Elf leisten könnte, aber ich wage die These, dass wir mit dieser Art zu spielen nicht in die Nähe von Berlin oder Braunschweig kommen.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich während des Spiels öfter den Kopf schüttel und mich aufrege als mich über positive Sachen freue.
Ansonsten 3 Punkte mitgenommen Selbstvertrauen getankt das nimmt uns keiner mehr. :teufel2:


Jap, jeder einzelne Satz könnte in so ziemlich jedem Spieltagsthread nach einem Sieg diese Saison stehen...
Das wird sich wohl nicht mehr verbessern.Bleibt nur auf das ausbleiben einer Schwächephase hoffen und in der Relegation ist dann trotzdem alles möglich.



Beitragvon nillezZ » 09.02.2013, 02:31


ich hatte heute zum ersten mal angst nach einem Fußballspiel.... war oben dabei als plötzlich dresdner direkt an der polizeisperre vorbeispazieren durften. bin dann außenrum an der tankstelle vorbei, als die ganzen polizeiautos hoch zum "eichbaum-stand" gefahrn sind, war grad an der tankstelle vorbei wie auch die polizei, da haben die vermummten dresdner schon im wald gewartet und sind los auf die tankstelle gestürmt...

hab mich dann plötzlich umzingelt von dresdnern die gerade busse attackierten und denen die von der tankstelle wieder runter kamen wiedergefunden, wurde angepöbelt, angerempelt, einer probierte meinen schal zu klauen...

bin dann einen anderen weg durch den wald gegangen um der situation irgendwie zu entkommen wobei dort auch dresdner "trupps" quer durch die wälder zogen....

kam mir doch sehr organisiert alles vor und dafür das die polizei mit hindertschaften präsent war vor dem spiel habe ich nach dem spiel nur wenige nicht eingreifende und vollkommen überforderte polizisten gesehen... versagen der polizei auf ganzer linie!



Beitragvon Roterteufel-france » 09.02.2013, 02:57


Ich habe heute einiges an Licht und Schatten gesehen.

Abwehr:
Hier gibt es bis auf sagen wir mal 5 Minuten wirklich was neues nicht zu mäkeln. Routinierte Leistung und nichts zugelassen.
- Heintz hat Pote als maßgeblich gefährlichsten Mann voll im Griff gehabt.
- Torre und Löwe haben ebenfalls nichts zugelassen, wobei mir die Spieleröffnung von Löwe sehr gefallen hat.
- Dick hat seine Seite dicht gehalten...aber leider das alte Problem...wird er an der Grundlinie eingesetzt, kann man auch einen 13 jährigen Flanken lassen.

Mittelfeld:
Hier habe ich die meisten Defizite gesehen. Mir wurde zu oft dem Ballführenden "hinterhergetrabt", frei nach dem Motto ich laufe mal den Raum zu und lass den Nebenmann angreifen...hoffentlich tut er das und stehlt sich nicht auch aus der Verantwortung. Dazu einfach zu viele hektische Fehlpässe.
Aufgefallen ist mir da folgendes:
- Weiser wirkte auf mich leider trotz teilweise guten Ansätzen leider irgendwie wie eine Fremdkörper in der Mannschaft.
Heute konnte er immerhin knappe 70% gewonnen Zweikämpfe verbuchen was für einen Offensivspieler verdammt viel ist. Nur der Ertrag lässt noch zu wünschen übrig, aber das wird mit Sicherheit noch kommen.
Dribbling, Ballan- und -mitnahme hat er...
- Köhler war in der ersten Hälfte nur ein Schatten seines Könnens. Hat sich aber in der zweiten Halbzeit gefangen. Allerdings extrem schwach in seinen Ecken.
- Baumjohann war nicht mehr als ein solider "Mitschwimmer" der sich mal mehr oder minder anstrengte. Die Vorlage war spielerisch und technisch eine Augenweide.Ich sah einen Baumjohann, der viele gute Entscheidungen getroffen hat und trotz ungewohnter Position auf links die Bälle sehr gut gehalten hat und gute Ideen hatte. Für mich ist der Mann eine Bereicherung für unser Spiel.
- Drazan sollte sich auf seine Stärke besinnen und
weiter machen...
- Karl war erneut sehr stark, ja der stärkste Spieler auf dem Platz. Ich bin gespannt wie er sich neben Ariel macht.

Sturm:
Für mich der schwächste Mannschaftsteil heute. Gut wenn aus dem Mittelfeld wenig kommt und schon dort viele Fehlpässe gespielt werden, hast Du als Stürmer verloren.
- Idrissou war immer aktiv, aber leider auch wie immer mit mindestens einem Fuß im Abseits.
Ich war heute nur regelrecht schockiert, wie schwer es ihm fällt einfachste Bälle einfach nur zu stoppen und weiterzuleiten. Da versprang ja jeder Ball.
Du kannst ihn wirklich nur mit hohen Bällen füttern.
Idrissou ist trotz seiner technischen Mängel für Zweitligaverhältnisse eine Granate.
- Bunjaku war heute total ein Schatten seiner selbst, hoffentlich fängt er sich wieder.
- Hoffer war erneut ein absoluter Gewinn und Unruheherd neben Idrissou.

Drei Punkte...Mund abputzen...weiter Abläufe einüben und auf gegen den MSV. :teufel2:



Beitragvon Veedaa » 09.02.2013, 03:52


Haben auch einige von denen die Bushaltestelle an der Tankstelle gestürmt und auf Leute eingeschlagen. Polizei war zuerst weit und breit nicht da, weil ja offenbar unten richtig was los war, aber so wie ich es mitbekommen habe, wurde niemand schwerwiegender verletzt.



Beitragvon DerNamenlose01 » 09.02.2013, 04:39


hallo und grüße aus dresden.

erstmal glückwunsch zum verdienten sieg!

zum thema polizei: es ist mir auch unverständlich wieso es im stadiongelände vor polizisten wimmelt, aber dort wo wir dresdner und ihr lauterer aufeinandertreffen kaum kräfte zu sehen waren. ich verstehe auch nicht wieso bei so einem engen abgang vom berg nicht erstmal die busse abgefertigt werden, bevor wir aus dem stadiongelände kamen.
das entschuldigt natürlich in keinster weise das verhalten mancher idioten!


die einlasskontrollen bei euch waren auch nicht das wahre. eine stunde vor anpfiff sollte noch genügend zeit sein die leute etwas ordentlicher zu kontrollieren.


zur stimmung an sich: ich war ein wenig enttäuscht, ihr spielt um die relegation und es kommt so gut wie nichts von euch? ich hab da mehr erwartet.


naja, "wir" haben unserem ruf mal wieder alle ehre gemacht, schade drum. es hätte auch ohne die zischenfälle ein toller stadionbesuch werden können.

viel erfolg beim aufstiegskampf!



Beitragvon BernddasBrot2 » 09.02.2013, 04:40


Das war ein ganz toller Abend gestern.
Ich stand in der Westkurve, dort wo die wilden Tiere stehen,laut dem U.H. aus München.
Vor,hinter und neben mir, stand ganz viele Fußballbegeisterte, die während dem Spiel, drei Frikadellen,Würste gegessen und dazu noch einige Biere getrunken.
Sie haben mir von der Religation erzählt die wir erreichen,wie wir dann Hoffe putzen, wie wir mit allen Mann dort im Stadion stehen und keine Hoffe Zuschauer da sind, echt cool.
Uffm Betze machen wirs Stadion dann auch voll und schiessen die in die zweite Liga.
Endlich sind die dann weg.
Was mir auch besonders gut gefallen hat, das waren die maskierten Fasnachter, die schönen Mädchen mit den tollen Narrenhüten, spitze.
Das Stimmungszentrum wurde auch kurz vor Spielbeginn rappelvoll und ging ab wie die Feuerwehr.
Lautstark immer im gleichen Takt, so kenn ich die Kurve.
Ach übrigens, meine Nachbarin hat sich von ihrem Lover getrennt, echt schade, das Mädel iss ne hübsche.

Danke Dynamo, daß ihr ordentlich abgefackelt habt, das war bisher das beste was Auswärtsfahrer geboten haben in der Richtung. Auch die Fanmenge war für die ganzen Umstände auch ordentlich, das verwischt die schwache Zuschauerresonanz von unserer Seite.
Leider war es auch die schwächste Mannschaft die ich in der Saison gesehen habe.
Pyrotechnik ist kein Verbrechen, gestern aber schon.

Der König ist Tod, die Kurve aber auch.
Traurig, traurig, traurig.
P.S. nicht dass ihr glaubt ich steh stumm herum, ich bin heisser, im Gegensatz zu so vielen.
Das alles in 8.2 erlebt, direkt beim Stimmungszentrum.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon Luckylucke » 09.02.2013, 06:01


Ich finds traurig das nur wenige sehen was Baumjohann für tolle Ideen hat .

Leider schauen die meisten Fan`s nur hin wenns ne Vorlage gibt oder eben aus der Idee ein "Fehlpass" wird .


mfG



Beitragvon bagaasch 54 » 09.02.2013, 07:11


Wenn man so die Einschätzungen der User ließt,fragt man sich unwillkürlich, ob jeder ein anderes Spiel gesehen hat.
Von meiner Seite,der das Spiel nur vorm Fernseher
verfolgen konnte,kann mich nur der Einschätzung von WKV anschließen.
Und dies betrifft die Mannschafts-und Einzelkritik.
Natürlich klemmt hier und da noch etwas die Säge.
Aber die Mannschaft hat sich spielerisch und kämpferisch verbessert präsentiert-zum60-ger Spiel
Die fussballerischen Qualitäten der einzelnen Spieler werden immer deutlicher sichtbar.
Wenn erst mal das blinde Verständnis im Zusammenspiel da ist,dann geht richtig die Post ab.
Bei dieser Einschätzung versuche ich zumindest die rosarote Brille aus dem Spiel zu lassen.
Natürlich hängt viel auch von der Qualität des
Gegners ab,wie unsere Mannschaft zur Entfaltung kommt.
Für mich war Baumjohann,neben Karl,die komplette Abwehr, sowie Jimmy die auffälligsten Spieler.
Bei Baumjohann sind es immer wieder seine technischen Qualitäten(der Zuckerball-Hereingabe- zum 2:0 z.B.).Das war für mich eine Aktion zum Zunge schnalzen.Einfach Klasse.Aber auch das schnelle Erkennen der Situation zum 1:0 kann man als Beisp. anführen.
Karl scheint wirklich wie die Faust aufs Auge zu passen.Der Mann gehört einfach auf den Betze und wir werden wohl noch sehr viel Freude an ihm haben.
Unsere Abwehr hat sich weiter stabilisiert.Wobei besonders aufällt,dass einer den anderen hilft.
Hier wird in der Folgezeit jeder Gegner seine Probleme bekommen.
Jimmy scheint sehr viel Spass zu verspüren,wieder auf dem Betze spielen zu können.Einen Spieler mit der Qualität einwechseln zu können,davon träumen andere Mannschaften noch nicht mal.
Wenn die Ergebnisse auch in den nächsten Spielen stimmen,dann wird sich in der Folgezeit eine richtig gute Truppe finden.Die Voraussetzungen sind auf jedenfall allseits gegeben.
Abschließend noch eine Bemerkung zu Mo und Bunjaku.Die beiden werden sich wieder finden.Davon bin ich überzeugt.Geben wir ihnen die Zeit.Die Mannschaft ist stark genug.Sie hält es aus.
Nun kann sich die Mannschaft in Ruhe auf das nächste Auswärtsspiel vorbereiten.Mit den positiven Ergebnissen-hat sie es sich auch verdient.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 69 Gäste