Diskussionen zu fanpolitischen Themen, wie z.B. von ProFans oder dem B.A.F.F.

Beitragvon shaka v.d.heide » 09.02.2015, 21:08


Weils im spieltag-thread etwas ungeordnet zugeht und einige einen neuen thread bezüglich der pyro-diskussion gewünscht hatten,probier ichs mal.
Prinzipiell find ich z.b. die Choreographien gut die die ultras auf die beine stellen
die buttons,sticker,poster die die Ultras (ich glaube auf eigene kosten produzieren lassen)find ich auch gut und bei vielen stadionbesuchen hol ich mir modernes merchandising an den ultraständen(ein magazin,Kalender,button,eigentlich egal.....es findet sich eigentlich für jeden fan etwas)
Auswärtssupport find ich auch in Ordnung

Negativ sind für mich die schwarz-uniformierung und das am pyro festhalten zu erwähnen(mir persönlich gefällt Pyrotechnik auch,aber momentan gibt es zu viele Aber's um bengalos zu zünden)
Außerdem mag ich den sogenannten Singsang nicht-mit stimmungszentrum Debatte.gibt es wirklich keine Stimmung ohne Ultras?oder können Ultras nur singen und anfeuern wenn einer aus den eigenen reihen den Takt vorgibt?
Meinungen ohne Ende aber gibt es einen gemeinsamen Nenner?
Was ist zu tun um alle in ein Boot zu kriegen?

Ich hoffe mal das geht so in der Art.

Und attacke..... :teufel2:



Beitragvon ollirockschtar » 09.02.2015, 21:46


DANKE shaka, das du das mal aus dem Spiel Fred rausgefischt hast. Grundsätzlich bin ich deiner Meinung. Pyros sind nun mal verboten und Kosten uns Geld, das wir wo anders brauchen. Angepasst ans Spiel finde ich das auch cool, aber ändert nix an den Tatsachen das es heutzutage meinem Verein schadet. Ob man nu schwarz oder rot oder was auch immer an hat will ich nicht überbewerten. Ich für meinen Teil trage Trikot (rot), allerdings hatte ich beim letzten Heimspiel zb nen Army Parka drüber und ne Mütze auf'm Kopp. Mit langen haaren sieht man dann aus wie ein potentieller linksradikaler Terrorist, habe in der Süd allerdings ausser laut fluchen nix angestellt. Wenn man die Klamotten zum vermummen benutzt, hab ich da schon ein Problem mit, auch wenn der kappu oder Jacke rot gelb Grün blau ist. Wenn manche es also geil finden schwarz zu tragen, bitte. Aber was ich auffällig finde, wenn ich irgendwelche bengalos oder Randale sehe, haben die Jungs schwarz an. Dann isses Scheisse und dann werden die anderen über den selben Kamm geschert. Alle Aktionen die von den Ultras kommen, wie Choreos, stände usw.... Top, das Is geil und Unterstützung. Davor zieh ich den Hut. Aber so Aktionen wie gestern Mittag gegen " Real " Braunschweig find ich Scheisse und überflüssig.Denkt über mich was ihr wollt, steht jedem frei. Aber ich glaube das man rauslesen konnte, das ich kein generelles Problem mit Ultras oder sonst wem habe... Nur ein Problem mit unsinnigen Aktionen die meinem/ unserem geliebten FCK schaden.
Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg :teufel2:

FCK ein Leben lang



Beitragvon daachdieb » 09.02.2015, 22:25


shaka v.d.heide hat geschrieben:Was ist zu tun um alle in ein Boot zu kriegen?

Am Samstag sitzen / stehen wir wieder in "einem Boot". Und so sollte das auch bleiben. Jetzt das Faß mit dem Ewig-Thema Pyro aufzumachen, uns auseinander zu dividieren, die Familie zu spalten, ist mE keine gute Idee.

Noch 3 1/2 Monate - 14 Spiele, da sollten wir gemeinsam alles geben!

my2c
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon ollirockschtar » 09.02.2015, 23:13


@daachdieb, ich denke trotz Differenzen und unterschiedlichster Meinungen sitzen wir alle auf der FCK Galleone und ziehen wenn's drauf ankommt alle, aber wirklich alle am selben Strang. Da mach ich mir keinen Kopp drum. Das Is ja wohl selbstverständlich und indiskutabel
Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg :teufel2:

FCK ein Leben lang



Beitragvon CrackPitt » 10.02.2015, 11:14


es herrscht sowieso eine ganz komische Stimmung zwischen Ultras und Normalos finde ich!
Dafür das wir auf dem 2. Tabellenplatz stehen viele junge hungrige Spieler in den Reihen haben und mitten im Aufstiegsrennen sind sollte doch eigentlich eine ganz andere Atmosphäre herrschen.



Beitragvon EchterLauterer » 10.02.2015, 13:52


Schönes Bild: Wir sitzen alle im selben (finanziell) angeschlagenen Boot.

Nur einige der Passagiere bohren immer wieder und obwohl sie genau wissen, was sie anrichten, ständig neue Löcher in den Rumpf. Zum Zwecke der Selbstdarstellung und -befriedigung.

Nöö, solche Gestalten ("Fans" mag ich sie wegen dieses vereinsschädigenden Verhaltens nicht nennen) mag ich einfach nicht.

Nein, es sind nicht alle Ultras Dauerzündler. Aber die Dauerzündler stehen bei den (bzw inmitten der) Ultras und nehmen deren Schutz in Anspruch. Den sie offensichltich auch bereitwillig bekommen.

Also: Werden wir bitteschön erstmal diese Dauerzündler los. Danach können wir über Beiträge der Ultras zu Fankultur, zum Singsang, zum spielbezogenen Support, der "Betzestimmung" im allgemeinen etc. etwas ruhiger und weniger emotional diskutieren.

(Eventuelle Wortspiele mit Seenotrettungsfackeln erspar ich mir.)
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon shaka v.d.heide » 10.02.2015, 14:22


@daachdieb

Seh ich aber auch so,das im stadion alle hinter der Mannschaft stehen.klar,was sonst :teufel2:

Ich bin selber überrascht das hier so ein eisiger Wind durchs forum weht

Aber zum Thema pyro beim gestrigen Spiel:
Ich hab mich während des Spiels und unmittelbar danach dermaßen über die zu erwartende Strafe aufgeregt....so richtig aufgeregt!
Heute denk ich:hey,unserem Verein ist es doch auch scheissegal.hat vielleicht schon jemand einen negativen Kommentar von Vereinsseite gehört?
Oder dauert das bis kurz vor der Urteilsverkündung bis der FCK ein statement abgibt?"...ja...wir,äh,bedauern den erneuten,äh,zwischenfall.aber das war ja alles nicht so gemeint.wir werden,äh,alles erforderliche tun um zukünftig,blablabla......und bitte liebster dfb,fick uns jetzt nicht so arg."
Dieses schweigen und aussitzen der fck-verantwortlichen
Kann ich halt auch nicht nachvollziehen

Und der fck ist nicht der einzige verein bei dem es so abläuft

Wir dödel pissen uns hier gegenseitig ans bein und der Führung ist es anscheinend egal das gezündelt wird...
Oder hab ich irgendwelche interviews verpasst?
Z.b.:"ach,macht euch mal keinen Kopf.wir haben doch 200000euro pro saison für Feuerwerk im Etat eingeplant"



Beitragvon Wutti10 » 10.02.2015, 17:05


Ich vertrete immer noch die Meinung, dass der Werbeeffekt von solchen Pyromaßnahmen höher monetär zu bewerten ist als der finanzielle Schaden, der durch die überzogenen Geldstrafen entsteht.
Mit einer angepassten und braven Fanszene gewinnt man keine Jugendlichen mehr hinzu, wenn man nicht gerade so erfolgreich spielt wie der FC Bayern.
Warum haben Vereine wie die Stricher und die Dynamos einen derart großen Zulauf in der Altersklasse 15 bis 30. Doch sicher nicht wegen dem überragenden sportlichen Erfolges ihres Vereins.
Der einzige Grund, warum ein Jugendlicher zwischen Alzey und Worms noch Bock hat sich als FCK-Fan zu bezeichnen, ist doch nur weil er nicht zu einer langweiligen angepassten Deppenfanszene gehören möchte. Aufgrund des aktuellen sportlichen Erfolgs oder der ruhmreichen Vergangenheit wird kein Jugendlicher dort FCK-Fan.
Welcher Jugendliche will denn ab dem 14. Lebensjahr noch mit seiner Mutter und Oma zum Auswärtsspiel fahren?



Beitragvon Otto78 » 11.02.2015, 12:17


shaka v.d.heide hat geschrieben:@daachdieb

[...]
Wir dödel pissen uns hier gegenseitig ans bein und der Führung ist es anscheinend egal das gezündelt wird...
Oder hab ich irgendwelche interviews verpasst?
[...]


Mit etwas Verzögerung hier:

Die Rheinpfalz im Artikel
"Spiel mit dem Feuer"

(„Da gibt es überhaupt kein Verständnis. Diese Leute schaden dem FCK massiv“, urteilte Stefan Kuntz, der nicht verstehen kann, dass Menschen, die sich als Fan tarnen, riskieren, dass bei einem Heimspiel ganze Blöcke, vielleicht sogar die Westkurve, gesperrt werden. Der FCK ist vom DFB längst angezählt.)

http://www.rheinpfalz.de/nachrichten/ti ... dem-feuer/
Egal was passiert ich bleibe treu



Beitragvon SektionMosel » 13.02.2015, 00:31


Also das ganze Geschrei wegen den Geldstrafen ist doch auch weit überzogen meiner Meinung nach...
Soweit ich mich erinnern kann, gab es 2014 ca. 40.000€ Strafe vom DFB. Wenn es unserem Verein an 40.000 liegt ob ein Trainer oder was weiss ich was bezahlt werden kann, dann machen wir besser den Deckel auf den Betzenberg drauf und lassen alles sein :!:

Soweit ich weiss und soweit der DFB da Einblicke zulässt, fließen die Einnahmen durch Strafen gegen Vereine in die deutschen Jugendarbeit auf dem Fußballplatz und kommt somit ja indirekt wieder den Vereinen zu Gute.
Klar ist das jetzt bisschen überspitzt, aber 40.000€ Strafe stehen in keinem Verhältnis zu den hiesigen Diskussionen!
Wenn DBB für jeden Post zu Pyro/Ultra Themen 50Cent nehmen würde, könnten wir mind. 4 Saisons durchgehend zünden ohne Minus zu machen.

Also alle:
Ball flach halten
Fußball schauen
Mannschaft anfeuern
Punkte holen
Gegner nieder machen
Aufsteigen
Alle wieder lieb haben bei der Aufstiegsfeier :teufel2:
Für immer FCK!!!




Zurück zu Kurvenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast