Alles rund um die Stimmung auf "Deutschlands höchstem Fußballberg", bei Auswärtsspielen und in anderen Stadien.

Beitragvon Hans-Peter Brehme » 27.11.2017, 12:14


Manch einem reicht dazu ein kurzer Blick in die Satzung...
"Go to where the puck is going to be!" (Wayne Gretzky)



Beitragvon sdw » 30.11.2017, 23:54


Hoffentlich geht der Antrag durch und die Anlage wird endlich abgebaut.



Beitragvon Betzenberg1985 » 01.12.2017, 12:27


Antrag auf Verweisung des Antrags an die Fanversammlung wurde auf FCK Homepage veröffentlich.



Beitragvon Lonly Devil » 01.12.2017, 16:22


Betzenberg1985 hat geschrieben:Antrag auf Verweisung des Antrags an die Fanversammlung wurde auf FCK Homepage veröffentlich.

Man konnte fast den Eindruck gewinnen, dass eine gewisse Angst besteht weil in einem Forum abgestimmt werden soll das nicht von Ultras dominiert wird.

Aber nur fast. :wink:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Betzenberg1985 » 02.12.2017, 13:37


Man könnte fast den Eindruck haben, dass manche Leute nicht wissen, welche Themen auf einer Mitgliederversammlung besprochen werden und welche Themen auf eine Fanversammlung gehören...



Beitragvon [name838] » 02.12.2017, 14:52


Dass die JHV der richtige Ort sein kann, hat salamander aus meiner Sicht richtig erläutert. Und du, Betzenberg1985, stimmst dem ja auch durchaus zu. ;)

Diverse Leute haben über die Jahre hinweg in diesem Forum sehr gute Argumente gebracht, warum sie die MFA ablehnen. Gut begründet und mit dem nötigen Respekt allen Fans gegenüber, auch den Ultras.

Ich frage mich was man hier noch diskutieren soll. Was bitte soll man hier noch groß sagen? Die Ultras kennen die Diskussionen, seit Jahren. Man braucht da nicht auf irgendwelche Fanversammlungen etc. kommen und diese wieder anbringen. Es gab im Stadion Banner gegen die MFA, nun einen längst überflüssigen Antrag bei der JHV, Thomas Gries & Co. wissen über die Problematik auch längst Bescheid. Von einem Fanbeauftragten gar nicht erst zu sprechen. Vor ein paar Jahren gab es hier bei DBB eine Umfrage zur MFA, klar ist sie nicht repräsentativ, aber trotzdem hat sich die Mehrheit deutlich gegen die Anlage ausgesprochen, weil sie merken, dass die Anlage weder den Betze besser gemacht hat, noch die Fankurve oder irgendwas anderes. Vom Zusammenhalt gar nicht erst zu sprechen.

Außerdem gehts doch um was völlig anderes:
Will man eine „freie“ Fankurve, in der jeder ein gleichberechtigter Zuschauer ist? Eine Fankurve, bei der sich die Kurve selbst regelt? Oder will man eine gleichgeschaltete Kurve, bei der eine Gruppierung meint zu wissen, was jetzt das beste für die Kurve wäre? Eine Kurve, die dirigiert wird.

Ich habs ja schon oft geschrieben: Die Ultras können evtl. nichts mit klassischer deutschen Fankultur anfangen, andere können evtl. mit Singen nichts anfangen. Alles gut und recht, ich finde das nicht schlimm. Aber ich finde es erbärmlich, dass die eine Seite (und das sind hier nun einmal die Ultras) versucht, ihre Art den anderen mit Instrumenten wie der MFA aufzudrücken. Genau deshalb wird die MFA auch als „Machtinstrument“ bezeichnet, weil es stimmt.

Die Atmosphäre wird ohne MFA möglicherweise kein Stückchen besser sein, gut möglich. Sie wird aber auch kein Stückchen schlechter sein. Sie wird jedoch garantiert ehrlicher und chaotischer, evtl. ein Stückchen mehr „Betze-like“. Ich möchte nur mal kurz erinnern: In den letzten Jahren war gegen RB Lepzig - u. a. aufgrund der Rivalität - die mit Abstand beste Atmosphäre im Stadion, die MFA war dabei ausgeschaltet! Das ist für mich jetzt kein ausschlaggebendes Argument, Atmosphäre ist für mich das Gesamtkunstwerk aus den Emotionen von tausenden verschiedenen Menschen. Auch Stille ist Stimmung.

Du siehst das anders? Gut, ich finde das wirklich vollkommen okay. Dir gefallen die neuesten Hits aus dem „Gesangsbuch“ der „aktiven Fanszene“ (der Begriff ist schon arrogant)? Fein.
Aber bitte gesteht auch den anderen die Freiheit ein, wenn sie das ganz anders sehen.
Deshalb lehne ich die MFA entschieden ab.

Und aus oben genannten Gründen lehne ich jede Art des „Vorsingens“ ab, weil es schlicht anmaßend ist. Dass die Ultras in ihrem Bereich ein Megafon haben dürfen, wäre ein für die Ultras aus meiner Sicht sehr fairer Kompromiss, wenn sie es sich ohne Vorsänger einfach nicht vorstellen können, ein Fußballspiel zu schauen (!). Das ganze ist zwar nach wie vor nicht 100 % fair den anderen gegenüber, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir alle damit leben könnten.

Aber über die MFA zu diskutieren macht keinen Sinn und die Argumente kennt mittlerweile sowieso jeder, der hier ab und an mitliest. Die Ultras kenne sie auf jeden Fall.

Nenn mich stur, aber das Thema MFA sollte klar sein und ich hoffe, dass die Mitglieder das auch so sehen und das Machtinstrument aus dem Stadion verbannen.



Beitragvon Betzenberg1985 » 02.12.2017, 15:48


Wir werden sehen, was die demokratische Mehrheit morgen beschließt. Das sollten dann aber sowohl Gegner als auch Befürworter der MFA akzeptieren.



Beitragvon salamander » 02.12.2017, 17:27


Lonly Devil hat geschrieben:
Betzenberg1985 hat geschrieben:Antrag auf Verweisung des Antrags an die Fanversammlung wurde auf FCK Homepage veröffentlich.

Man konnte fast den Eindruck gewinnen, dass eine gewisse Angst besteht weil in einem Forum abgestimmt werden soll das nicht von Ultras dominiert wird.

Aber nur fast. :wink:


Ja, da schiebt wohl Jemand Panik. Wie stünde man denn da vor den anderen "aktiven Szenen, so ganz ohne Megaphonanlage? Da könnte man ja genausogut gleich den schwarzen Pulli an den Nagel hängen. Gerade in der dritten Liga benötigt es eine Anlage, um die weit verstreut in der West stehenden Supporter zu korrdinieren. Wie soll da sonst ein brachiales "...mein Leben hab ich Die vermacht" herauskommen?

Es wäre in diesen dunklen Zeiten ein heller Hoffnungsfunke, wenn es uns gelänge, das Joch der MFA endlich abzuwerfen. Aber ob wir die Kraft noch aufbringen?

Sicher kommt wieder das Argument, dass ja nur die West über die West abstimmen kann. Aber das ist natürlich Quatsch. Der Verein FCK hat das Hausrecht während der Spiele und die MV ist das höchste Organ des Vereins. Selbstverständlich kann der Verein einer kleinen, umstrittenen, durch nichts legitimierten Gruppe das Privileg entziehen, alle Fussballinteressierten in der West nach Lust und Laune und tw. Gegen deren Willen zwangszubeschallen. Diesen Unfug sollte man nun endlich stoppen.



Beitragvon Betzenberg1985 » 02.12.2017, 18:27


Halte mal den Ball flach mit Deinen Unterstellungen. Weder gehöre ich der Ultraszene an noch trage ich schwarze Kaputzenpullis. Aber als gemeiner Bildzeitungsleser ist man ja leider nicht in der Lage differenziert zu denken. Da ist es ja viel einfacher jeden der nicht seiner Meinung ist in eine Richtung zu schieben. Getreu dem Motto: We nicht für uns ist ist gegen uns.

Also morgen schön die Bild am Sonntag lesen bevor es zur Jhv geht. Ach nein Du bist ja bestimmt kein Mitglied...



Beitragvon Lautern-Fahne » 03.12.2017, 10:45


Heute haben die Mitglieder die Möglichkeit darüber zu entscheiden, ob die Mentalität des Betzenbergs (beißen,kratzen, den Gegner bekämpfen) weiterleben soll.
Oder ob wir uns endgültig der weichgespülten Kommerzsstimmung alla Bayern München anpassen. Betze oder Allerlei. Diese Frage ist eine Frage um die Ausrichtung des Gesamtvereins.

Es ist überfällig, dass die Diskussion an die breite Öffentlichkeit getragen wird und nicht hinter verschlossenen Fanclubtüren oder auf Versammlungen um 10 Uhr "besprochen" wird. Das betrifft jeden- ob Süd, Ost, Nord oder vorallem West.

Ich erinnere an das 3:3 gegen Stuttgart vor einigen Jahren- das ganze Stadion giftete gegen den Schiedsrichter bis er seine betzefeindliche Linie fallen lies. Unser ZORN peitschte die Mannschaft vor. Unser ZORN zermürbt Gegner. Kein Mensch lassen 40000 geifernde, pfeifende und kreischende Lautrer kalt- keinen. Da kann der Psychologe noch so gut schulen.

Der Capo versuchte den ZORN ABZUTÖTEN- durch "Eine Kuh eine Kuh in den Anden...". Der Capo versuchte minutenlang den ZORN in sinnlose Lieder abzulenken. Es gelang ihm gottseidank nicht.

So geht das seit Jahren. Sinnlose Kinderlieder, der Gegner darf machen was er will- diese Anlage tötet unsere Identität.

Ich bete, dass die Mitglieder richtig entscheiden und sich heute nicht von warmen Worten ("es geht ja nur darum, wie man sie nutzt, blablabla") einlullen lassen.



Beitragvon SL7:4 » 03.12.2017, 16:50


Der Antragsteller hat seinen Antrag vor der Abstimmung zurückgezogen :?:



Beitragvon salamander » 03.12.2017, 20:31


SL7:4 hat geschrieben:Der Antragsteller hat seinen Antrag vor der Abstimmung zurückgezogen :?:


Fand ich auch bemerkenswert. Naja, vielleicht haben den Antragsteller vorher ein paar Schwargekleidete argumentativ vom Segen der MFA überzeugt. Passiert eben manchmal. So, wie die langjährigen Block-9-Steher sich dem Argument beugen mussten, dass es einfach besser ist, wenn die Ultras ihre Plätze einnehmen. :lol:

Aber Spaß beiseite: Weiß einer was zu den Gründen?



Beitragvon Lautern-Fahne » 03.12.2017, 21:04


Es wurde gesagt, dass die JHV das nicht zu entscheiden habe. Die MFA fiele in den operativen Bereich und sei Sache des Vorstands. Es gab nichtmal das heute übliche "wollen Sie den Antrag in eine Empfehlung umformulieren?"

War ein Satz mit x.



Beitragvon eckham » 03.12.2017, 23:35


Es war ja sogar als Empfehlung formuliert. Ich werde den Vorstand mal kontaktieren und es mir genauer erklären lassen (ja, der Antrag war von mir).

Auf einer Fanversammlung, wie im Gegenantrag vorgeschlagen, wäre eine Abstimmung wohl aus dem gleichen Grund deplatziert. Das wirft die Frage auf, wie sie sich jetzt noch legitimieren lässt. Schließlich wurde sie ja auf genau so einer Versammlung "beschlossen" :?:

Ärgerlich, dass dieser Nebenkriegsschauplatz vorerst bleibt :(
Dauergesänge reduzieren! Emotionen respektieren!



Beitragvon [name838] » 03.12.2017, 23:48


Hallo eckham, erstmal herzlichen Dank für den Antrag bei der JHV! Der war überfällig und richtig. :daumen:

Ich kann die Begründung in keinster Weise nachvollziehen. Es würde ins operative Geschäft eingreifen, was ein Humbug. :lol: Da hat man es sich wieder einmal sehr leicht gemacht. Und wie du schon richtig schreibst, der Antrag war als Empfehlung geschrieben. Unglaublich.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Danke trotzdem, eckham!



Beitragvon jürgen.rische1998 » 04.12.2017, 10:51


Ich habs ja schon gesagt. Solange des Thema Ausgliederung ansteht haben die Überfans Narrenfreiheit :wink: Dass man den Antrag nicht einmal zur Abstimmung stellt zeigt wie der Hase läuft. Also gehen wir eben fröhlich singend in den Untergang. Lautern Allez 8-)
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Devils-Supporter » 04.12.2017, 11:10


Warum war eigentlich niemand von den Internet-Rebellen hier vor Ort, um den Antrag einzubringen? Es wurde mehrfach gefragt, ob der Antragsteller etwas dazu sagen möchte. Es hat sich keiner gemeldet. Dann hier irgendwelche Verschwörungstheorien zusammenzuspinnen ist schon irgenwie lächerlich.
Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich bin kein Befürworter der MFA, finde aber dass man sich doch bitte Diskussionen stellen sollte ob in der Fanversammlung oder eben gestern. Nur immer im Internet hetzen und dann noch den Aluhut aufzusetzen und behaupten es sei allen ein abgekartetes von "denen da oben" halte ich für wenig Zielführend.
Unsre Herrn, wer sie auch seien, sehen unsre Zwietracht gern. Denn solang sie uns entzweien, bleiben sie doch unsre Herrn!



Beitragvon sandman » 04.12.2017, 11:23


Was soll der Antragsteller denn bitte noch großartig dazu sagen, wenn doch von vorneherein schon mitgeteilt wird, das dem Antrag eh nicht stattgegeben wird, da er ins "operative Geschäft" eingreift...

Eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Devils-Supporter » 04.12.2017, 11:33


Zum Beispiel darauf hinweisen, dass der Antrag ja bereits als Empfehlung formuliert ist und darüber abstimmen lassen. Wenn ich dann eine Mehheit haben will, muss ich halt versuchen die Mitglieder zu überzeugen. Der dazu eingerichte GO-Antrag wäre vom sicherlich vom Antragstelle begründet worden.
So bleibt bei mir der Eindruck, dass die angeblich so große Ablehnung der MFA halt nur im Internet besteht und nicht im realen Leben. Ich hätte mir gewünscht, dass die MV den Antrag abgelehnt hätte. So wird halt hier wieder wild von der "Verschörung" der Führung mit den "bösen schwarzen" phantasiert.
Unsre Herrn, wer sie auch seien, sehen unsre Zwietracht gern. Denn solang sie uns entzweien, bleiben sie doch unsre Herrn!



Beitragvon salamander » 04.12.2017, 11:38


Der Antrag umfasste ja lediglich eine Empfehlung der Mitgliederversammlung. Ja, das ist wirklich ein schwerer Eingriff ins operative Geschäft, wenn die Mitgliederversammlung ein Meinungsbild abgibt. Hätte den Verein glatt umbringen können. Da passen wir auch sonst ganz genau auf, dass z.B. der AR nichts ins operative Geschäft eingreift. Nie.

Da wartet man dann schön bis zur Versammlung und streicht dann den Antrag mit formalen Begründungen. Bloß nicht diskutieren, gleich geräuschlos abfiedeln. Und wer will, kann sich ja auch einer Fanversammlung äußern, auf der die Mehrheit der Ultras gewiss ist. Respekt! Da haben die Ultras im Vorfeld gute politische Arbeit geleistet, damit sie die Kurve weiterhin gegen den Willen Vieler drangsalieren dürfen. Sind ja auch bestens verdrahtet.

Insgesamt ein Move, der eines Rombach oder Frenger würdig gewesen wäre. Wollt Ihr wissen, was sich seit deren Abgang geändert hat? Ich sags Euch: Nichts, gar nichts. Transparenz, Fairness und Offenheit? Ich lach mich kaputt. Die gleiche Methodik wie früher. Nur der Kreis der Profitierenden variiert.

Dennoch lass ich mir den Mund nicht verbieten: Es ist ein Unding, dass der Verein einer kleinen Gruppe ohne jegliche Legitimation eine Beschallungsanlage erlaubt, die die Mehrheit im Verein ablehnt. Woher ich weiß, dass es die Mehrheit ist? Ganz einfach: Weil man die Abstimmung verunmöglicht hat.



Beitragvon [name838] » 04.12.2017, 11:44


Darf ich an die MFA-Befürworter mal fragen, was genau ihr an meinem Beitrag falsch findet? Was genau die MFA legitimiert? Es wird leider nie darauf eingegangen.

Ernst gemeint, denn das alte "Die Westkurve ist sooo groß, da braucht man eine MFA" kann ich nicht mehr hören. Gar nicht erst davon zu sprechen, dass man selbst in den kleinsten Gästeblöcken mit min. einem Megafon hantiert.

Danke.



Beitragvon JohnDoe » 04.12.2017, 11:52


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Ich habs ja schon gesagt. Solange des Thema Ausgliederung ansteht haben die Überfans Narrenfreiheit :wink:

Würdest du mir, als jemand der scheinbar nicht über die Insiderinfos wie du verfügt, kurz erklären, warum die Ultras für die Ausgliederung sein sollten?
Ich mein, wenn du das einfach spekulierst, was ich vermute, ist das schon weit hergeholt, Gruppen die den e.V. immer wieder auf verschiedene Arten in den Vordergrund stellen, das zu unterstellen.

Wenn du da echte Infos hast, würde ich die gerne hören, bis dahin hats was von den Fakenews, welche AfD Anhänger gerne verbreiten und den Untergang des Abendlandes herbeireden.



Beitragvon sandman » 04.12.2017, 11:57


Devils-Supporter hat geschrieben:Zum Beispiel darauf hinweisen, dass der Antrag ja bereits als Empfehlung formuliert ist und darüber abstimmen lassen. Wenn ich dann eine Mehheit haben will, muss ich halt versuchen die Mitglieder zu überzeugen. Der dazu eingerichte GO-Antrag wäre vom sicherlich vom Antragstelle begründet worden.
So bleibt bei mir der Eindruck, dass die angeblich so große Ablehnung der MFA halt nur im Internet besteht und nicht im realen Leben. Ich hätte mir gewünscht, dass die MV den Antrag abgelehnt hätte. So wird halt hier wieder wild von der "Verschörung" der Führung mit den "bösen schwarzen" phantasiert.


Wäre eine Möglichkeit gewesen..ja, durchaus. Die Mitglieder hätten dabei auch sicherlich nicht im Kopf, das da ins "operative Geschäft" eingegriffen wird :wink:...

Das Ding wurde ganz "schmierig" abgewickelt..
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Devils-Supporter » 04.12.2017, 12:02


Wenn man das hier so liest, könnte man fast auf die Idee kommen, dass der Antrag absichtlich nicht begründet wurde, um dann hier kräftig weiter an den Verschwörungstheorien weiterbasteln zu können. Hätte die MV den Antrag abgelehnt hätte man können nur noch Wahlmaipulation als Grund anführen können.
Wie gesagt ich bein kein Verfechter der MFA, aber diese wirren Teheorien im Internet gehen mir ganz gewaltig gegen den Strich. Nich nur beim FCK. Aber das ist halt scheinbar gerade im Trend.
Unsre Herrn, wer sie auch seien, sehen unsre Zwietracht gern. Denn solang sie uns entzweien, bleiben sie doch unsre Herrn!



Beitragvon sandman » 04.12.2017, 12:15


Devils-Supporter hat geschrieben:Wenn man das hier so liest, könnte man fast auf die Idee kommen, dass der Antrag absichtlich nicht begründet wurde, um dann hier kräftig weiter an den Verschwörungstheorien weiterbasteln zu können. Hätte die MV den Antrag abgelehnt hätte man können nur noch Wahlmaipulation als Grund anführen können.
Wie gesagt ich bein kein Verfechter der MFA, aber diese wirren Teheorien im Internet gehen mir ganz gewaltig gegen den Strich. Nich nur beim FCK. Aber das ist halt scheinbar gerade im Trend.


Na, jetzt begründest du aber deinen Verdacht auf Verschwörungstheorie mit einer Verschwörungstheorie :D :wink:...

Bin da aber voll bei dir...hätte es auch begrüßt, wenn der Antragsteller hier ein wenig mehr "Kante" gezeigt hätte, wobei man ihm da auch eingestehen muss, dass das ganze für ihn sicherlich nicht ganz ungefährlich ist...

Gestern wäre der Antrag sicherlich abgelehnt worden..da war man dermaßen auf "Peace" getrimmt :wink: ..
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)




Zurück zu Stimmung im Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast