Alles rund um die Stimmung auf "Deutschlands höchstem Fußballberg", bei Auswärtsspielen und in anderen Stadien.

Beitragvon Lonly Devil » 21.03.2022, 14:47


KevinLU hat geschrieben:... ... selbst nach der Trauerfeier-Stimmung die letzten zwei Jahre.
... ...

Dürfte wohl schwer fallen, OHNE ZUSCHAUER, Stimmung zu machen. :wink: :lol:
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 21.03.2022, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon SEAN » 21.03.2022, 14:48


KevinLU hat geschrieben:Die "früher brauchten wir auch keinen Vorsänger"-Fraktion gibt es also auch noch, selbst nach der Trauerfeier-Stimmung die letzten zwei Jahre. Ich dachte echt, da hätte es mittlerweile ein positives Umdenken & ein weniger, in der alten Zeit stecken geblieben, gegeben.

Die "Trauerfeier-Stimmung" in den letzten 2 Jahren hat aber garantiert nix damit zu tun, das kein Vorsänger da war. Es waren ja so gut wie keine Zuschauer zugelassen, und wenn welche rein durften, war die Stimmung gut und hat auch ohne Vorsänger/Megafonanlage ganz gut geklappt. Man muß nur einfach auch mal das aufnehmen, das von der Seite oder oben kommt.
Ich vergleich das jetzt mal ganz billig mit Pyro Aktionen. Da wird auch immer argumentiert, zünden vor der Kurve oder in ausgewiesenen Plätzen ist scheiße, das muß spontan kommen. Genau so so ich das mit dem singen. Wenn 30 Mann was in 9 oder 10 anstimmen, und sonst nix kommt, muß man nicht mit dem Micro das abwürgen und was anderes anstimmen, dann macht man einfach mit. Dafür brauchts dann auch keinen auf dem Podium den ich glaube, das unsere Fankurven so gut sind, ohne auszukommen.
Das wichtige jetzt ist, das die Ultras auch mal wieder ins Stadion kommen, und das man dann gemeinsam an einem Strang zieht. Wir haben ein ganz großes Ziel vor Augen, und da muß man sich nicht noch die Diskussion geben. Wenn einer meint, er müsse sich aufs Podium stellen, soll er es halt machen, aber lasst es einfach mal laufen.
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon KevinLU » 21.03.2022, 15:03


@SEAN @Lonly Devil

Und genau das ist der Punkt. Alle an einem Strang! Vor allem seit Juses aufm Podest steht, wird viel öfter auf Gesänge ausm Block eingegangen. Egal ob aufm Betze oder Auswärts. Der Junge ist das super reingewachsen. Ich kanns verstehen, wenn man kein Fan von Vorsängern ist aber dieses komplette Versperren davor, ist auch net der richtige Weg. Zumal es die Vorsänger ja nicht erst seit gestern gibt. Und das die Stimmung mit organisiertem Support eine deutlich bessere ist, sollte doch jedem klar sein, der nicht 20 Jahre in der Vergangenheit hängt.



Beitragvon eckham » 23.03.2022, 00:29


Dann stellen wir uns mal Stimmung mit organisiertem "Support", wie du es nennst, vor einem halben Jahr gegen Waldhof vor.
Nach den roten Karten wäre es sicher auch dann hoch her gegangen. Ein paar Minuten später wäre wieder Party gewesen, als wäre nichts gewesen. Die Mannschaft hätte auch dann alles gegeben, aber den Punkt ohne die volle Unterstützung wahrscheinlich nicht über die Zeit retten können. Dann hätte man hundert Mal "Waldhof, verrecke!" gerufen und sich hinterher dafür gefeiert, wie sehr man es denen doch gezeigt hat.
Dieser Saisonverlauf wäre nicht möglich gewesen. Jetzt macht das bloß nicht kaputt!

Party kann man auch an Orten machen, an denen man damit keinem auf die Nerven geht. Macht es doch wie die Hools und trefft euch irgendwo auf einem Acker! Jedem ein Megafon in die Hand drücken, ein paar Kameras hinstellen, damit ihr euch auch beachtet fühlt, und viel Spaß!

Ich habe die Hoffnung aber auch aufgegeben, dass das Ding noch mal verschwindet. Dabei ist schon die Sichtbehinderung durch die Lautsprecher eine Frechheit.
Der neue Fanbetreuer hat im Interview zwar einen insgesamt guten Gesamteindruck auf mich gemacht, der wird aber sicher auch nicht aufräumen, sonst ist er seinen Job schnell wieder los.
Die Lobby im Verein will von Problemen mit der Anlage nichts wissen und hören. Da wird nur drauf gewartet, den roten Teppich für die Ballermann-Party wieder auszurollen. Dabei sollten der inszenierte Boykott und seine Folgen doch auch dem letzten die Augen geöffnet haben :(
Dauergesänge reduzieren! Emotionen respektieren!



Beitragvon Spätzünder » 23.03.2022, 12:03


Ich bin seit 2008 Dauerkarten Besitzerin, habe also die ganz frühen Stimmungen nicht kennen gelernt.
Als wärend den ersten Lockerungen wieder Fans in die West durften, war die Stimmung spielbezogen. Der Gegner wurde bei Ballbesitz ausgepfiffen, jeder seiner Ballverluste wurde frenetisch beklatscht.
Umgekehrt, jeder Ballgewinn von uns wurde lautstark honoriert und beklatscht. Dass es noch seine Zeit braucht, bis sich die Stimmung eingepielt hat, ist zu erwarten. Natürlich war es noch nicht so laut wie bei einer rappelvolle West. Auch finde ich es klasse, wenn von irgendeiner Seite ein Lied angestimmt wird und es sich über die ganze Kurve ausbreitet. Das ist super.
Worauf ich absolut verzichten kann "auf geht's Lautern schieß ein Tor" wenn sich der Spielverlauf vor unserem Tor abspielt und die Situation für uns gefährlich ist.
Davon jetzt mal abgesehen, die Wechselgesänge funktionieren ja auch ohne Megafonanlage.
Beim Fußball verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
J.P.Satre



Beitragvon Lautern-Fahne » 28.03.2022, 12:23


Es bleibt wie es ist: die MFA ist einfach nur Zwangsbeschallung ohne Mehrwert.



Beitragvon OGBetzeHH » 30.03.2022, 10:54


Also ich erachte das aufgezwungene Experiment "Stimmung ohne Ultras/Vorsänger" als krachend gescheitert.
Natürlich hatten wir auch vor Corona nicht das stimmungsvollste Stadion in Fußballdeutschland, wie denn auch dem gebotenen Fußball.

Aber ohne die Szene wurde es nochmal schlechter, was man vor allem auswärts merkt.
Gegen Mannheim ging fast nichts (keines Derbies würdig, von beiden Seiten), Freiburg trotz der Masse auch eher schwach.
Dagegen war auswärts Saarbrücken ein absolutes Fest! Balsam für die geschundene Fußball-Seele.

Heimspiele finde ich unterirdisch!
Die selben 2-3 Lieder und die nur halbherzig.

Ich freu mich wenn die Jungs wieder geschlossen ins Stadion dürfen und wir den Betze geschlossen zum Aufstieg brüllen!



Beitragvon ExilDeiwl » 30.03.2022, 12:13


Und Du meinst, das ist krachend gescheitert, weil wir nicht 90 Minuten lang immer wieder die gleichen Lieder in gleicher Reihenfolge in monotoner Endlosschleife hören mussten? Ganz ehrlich: die Stimmung war vielleicht verbesserungswürdig, das will ich gar nicht in Abrede stellen. Aber wenn die Antwort darauf ein „Allez, allez, allez“ in Endlosschleife ist (mal überspitzt ausgedrückt), dann habe ich persönlich lieber Spiele, in denen phasenweise auch mal nix zu hören ist.

Es ist dieser ständig gleiche monotone Singsang, der nervt. Vielleicht denken wir mal nicht in schwarz-weiß sondern in allen möglichen Schattierungen, die es geben könnte. Situationsabhängige Gesänge und Schlachtrufe(!) oder eben auch mal Stille und natürlich auch mal was Vorgesungenes, wenn sonst aus der Kurve oder einem anderen Block nix kommt. Aber eben die spontanen Gesänge und Schlachtrufe aufgreifen und verstärken und sie nicht mit Lied 257, Strophen 1-3 aus dem Betze-Gotteslob. :wink:

Uns sollte bewusst sein, dass sich das nicht von heute auf morgen ändern kann, sondern dass es wachsen muss. Aber das muss es auch können. Und am liebsten ohne MFA.
🇺🇦 STOP WAR! FUCK PUTIN! 🇺🇦



Beitragvon Lestat » 03.04.2022, 15:21


ExilDeiwl hat geschrieben:Und Du meinst, das ist krachend gescheitert, weil wir nicht 90 Minuten lang immer wieder die gleichen Lieder in gleicher Reihenfolge in monotoner Endlosschleife hören mussten? Ganz ehrlich: die Stimmung war vielleicht verbesserungswürdig, das will ich gar nicht in Abrede stellen.

.....

Uns sollte bewusst sein, dass sich das nicht von heute auf morgen ändern kann, sondern dass es wachsen muss. Aber das muss es auch können. Und am liebsten ohne MFA.

Danke für den guten beitrag. Genau so ist :daumen:
Ja hier stand mal eine Signatur.
Diese wurde nach über 3,5 Jahren von den Moderatoren gelöscht (aufgrund einer Beschwerde) weil sie nicht den Forumsregeln entsprechen soll. Das zu sage ich jetzt besser nichts.



Beitragvon Dr.BETZE » 03.04.2022, 17:30


was die letzten jahre schief lief, kann nicht in ein paar spielen wieder gekittet werden.
schaut euch die stimmung vor den ultras an und jetzt.

damals wurde der grundstein für den gefürchteten betzenberg mit schlachtgesängen gelegt, die ihren namen verdient haben und mit denen dann auch die schlachten gewonnen wurden!
dann kamen die ultras und später ihre anlage...
< < < < < < < < < < < <<<< www.roteteufel.de >>>> > > > > > > > > > > >



Beitragvon Lonly Devil » 03.04.2022, 17:53


Ja, sie war fast vergessen, die Beschallung in Dauerschleife.

Aber leider nur fast.

"Zebras in den Zoo,
Zebras in den Zoo,
Zebras , Zebras, Zebras in den Zoo"

Das gibt es offenbar aber nicht im "Gesangsbuch".
Obwohl es zum gestrigen Spiel, erst recht bei dem Verlauf, genau so gehört wie die Lederhosen zu einem Bayernspiel.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon eckham » 05.04.2022, 22:39


OGBetzeHH hat geschrieben:Also ich erachte das aufgezwungene Experiment "Stimmung ohne Ultras/Vorsänger" als krachend gescheitert.
Natürlich hatten wir auch vor Corona nicht das stimmungsvollste Stadion in Fußballdeutschland, wie denn auch dem gebotenen Fußball.

Aber ohne die Szene wurde es nochmal schlechter, was man vor allem auswärts merkt.
Gegen Mannheim ging fast nichts (keines Derbies würdig, von beiden Seiten), Freiburg trotz der Masse auch eher schwach.
Dagegen war auswärts Saarbrücken ein absolutes Fest! Balsam für die geschundene Fußball-Seele.

Heimspiele finde ich unterirdisch!
Die selben 2-3 Lieder und die nur halbherzig.

Ich freu mich wenn die Jungs wieder geschlossen ins Stadion dürfen und wir den Betze geschlossen zum Aufstieg brüllen!

Abgeschickt am 30.3., zwei Tage zu früh für einen Aprilscherz!
Manche Programmierer müssen noch viel lernen, bis ihr Produkt für echt gehalten wird.
Dauergesänge reduzieren! Emotionen respektieren!




Zurück zu Stimmung im Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste