Neues vom Betzenberg

 

Regionalliga: Torloses Remis gegen Ulm

Die zweite Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern hat am Freitagabend 0:0 auf dem heimischen Betzenberg gegen den SSV Ulm gespielt.

In der Startelf der Roten Teufel standen Marlon Frey und Max Dittgen. Bei den Gästen aus Baden-Württemberg lief unter anderem der ehemalige Lautrer Johannes Reichert auf.

In einer intensiven Partie kamen beide Mannschaften zu guten Chancen. Die beste vergab Lauterns Leon Bell Bell, der im zweiten Durchgang an der Latte scheiterte. "Mit ein bisschen mehr Glück hätten wir das Spiel sicherlich gewinnen können. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Auftreten gegen einen wirklich guten Gegner", wird U23-Coach Hans-Werner Moser auf der FCK-Website zitiert.

Den Punkt könnten die Pfälzer allerdings teuer bezahlen: Mit Christian Kühlwetter und Marius Grösch haben sich zwei Akteure verletzt und drohen auszufallen.

Nach diesem Spieltag steht der FCK II auf dem 15. Rang der Regionalliga Südwest. Der Abstand zum ersten sicheren Nicht-Abstiegsplatz beträgt drei Punkte. Am kommenden Samstag (14 Uhr) spielt die Moser-Elf in Koblenz.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern II - SSV Ulm 0:0

Kommentare 0 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken