Neues vom Betzenberg

 

Umbau von Platz 4 für U23-Spiele wird geprüft

Die FCK-Amateure könnten bald auf Platz 4 zurückkehren: Laut einem Rheinpfalz-Bericht planen die Verantwortlichen zurzeit einen Umbau des kleinen Stadions auf dem Betzenberg-Gelände – und hoffen auf die Mithilfe der Fans.

Wie die Rheinpfalz in ihrer heutigen Printausgabe berichtet, planen die Verantwortlichen des 1. FC Kaiserslautern für die kommende Saison einen Umbau von Platz 4: Demnach soll das Gelände unterhalb der Osttribüne des Fritz-Walter-Stadions so umgebaut und hergerichtet werden, dass die U23-Mannschaft künftig wieder dort spielen kann. Laut der Zeitung soll auch ein "freiwilliger Arbeitseinsatz" der FCK-Fans ein Bestandteil der Planungen sein.

Zuvor hatte bereits der Kicker online berichtet, dass eine erste Prüfung bereits im Februar erfolgt sei: Bei einem Vor-Ort-Termin haben demnach Vertreter der Regionalliga-Südwest-GbR, der Polizei und des Vereins die Anforderungen besprochen, um zumindest Spiele gegen kleinere und mittlere Gegner auf dem Nebenplatz 4 austragen zu können. Derbys mit größerem Fan-Potential wie gegen Waldhof Mannheim oder den 1. FC Saarbrücken könnten weiterhin im großen Fritz-Walter-Stadion angesetzt werden.

Abmeldung der U23 wäre somit – zumindest vorerst – vermutlich vom Tisch

Die U23-Mannschaft trägt seit dem Jahr 2008 sämtliche Heimspiele im Fritz-Walter-Stadion aus, dessen exakt 49.780 Plätze dann oft nur mit 200 bis 300 Zuschauern besetzt sind. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Abnutzung des Rasens durch die Doppelbelastung von erster und zweiter Mannschaft.

Nicht zuletzt aufgrund der Stadionproblematik hatte der FCK-Vorstand kürzlich eine Abmeldung der U23 in Erwägung gezogen, um Kosten zu sparen (siehe Chronologie auf Der Betze brennt). Diese Überlegungen dürften nun angesichts der neuesten Planungen – zumindest vorerst – vom Tisch sein.

Betzenberg, Platz 4
Platz 4 (im Vordergrund) und das Fritz-Walter-Stadion; Foto: FCK

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare 12 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken